Gesamtregister

I/1980

  • Stefan Andres: Der andere Name 9-13
  • Stefan Andres: Die Lücke 13
  • Stefan Andres: Vor meinem Schritte schwirren… 14
  • Stefan Andres: Aphorismus 15
  • Fernand Hoffmann: Weite in der Enge – Gedenkrede für Stefan Andres, gehalten anläßlich der Einweihung des Stefan-Andres-Brunnens am 24.6.1978 in Schweich 16-20
  • Hermann Erschens: Stefan Andres: Das Wirtshaus zur weiten Welt 20-25
  • Heinz Heckmann: Gedanken zur Vertonung von zwei Gedichten Stefan Andres’ 25-27
  • Johannes Scherl: Warum der Stefan-Andres-Gedenkbrunnen in dieser Form und in diesen Maßen und für diesen Platz gerade so gestaltet wurde 27-28
  • Jürgen Wichmann: Wie Stefan Andres wieder “nach Hause” kam – Kleine Geschichte von Brunnen, Archiv und Gesellschaft 29-30
  • Bodo Maibaum: Bericht über die Tätigkeit der Stefan-Andres-Gesellschaft 30-33
  • Herbert Pies: Das Stefan-Andres-Archiv 33-34
  • Wilhelm Große: Bibliographie Stefan Andres 34-39
  • Stefan Andres: Jugendtage in Schweich [Ms. und korrigiertes Typoskript] 40-41

II/1981

  • Stefan Andres: Parabel vom Ziel und der Sehnsucht 9
  • Stefan Andres: Die Erde 9
  • Stefan Andres: Aphorismen 9
  • Stefan Andres und sein Leser – Auszüge aus einem Briefwechsel zwischen Lisel Schütz und Stefan Andres 10-13
  • Pierre Grégoire: Post-Mortem-Brief an Stefan Andres 13-15
  • Fernand Hoffmann: Die Spannung zwischen Geschichte und Übergeschichte – Ein Vergleich zwischen Konrad Weiß und Stefan Andres 15-23
  • Anton Janko: Synesios als Philosoph 23-29
  • Hermann Erschens: Stefan Andres: Gäste im Paradies 29-36
  • Bodo Maibaum: Jahresbericht über die Tätigkeit der Stefan-Andres-Gesellschaft 36-37
  • Herbert Pies: Archivbericht 37-38
  • Hans Wagener: Stefan Andres – Zeittafel zu Leben und Werk 38-40

III/1982

  • Stefan Andres: Der Glaube der Machtlosigkeit 9
  • Stefan Andres: Das Scheitern der ungarischen Revolution… 9-10
  • Stefan Andres: Die Gorgonen 10-12
  • Fernand Hoffmann: Stefan Andres malt Stefan Andres – Überlegungen zu Stefan Andres’ posthumem Roman “Die Versuchung des Synesios” 12-25
  • Anton Janko: Lina ist nicht dumm 25-28
  • Hermann Erschens: Stefan Andres und die Anti-Atombewegung Ende der 50er und Anfang der 60er Jahre 29-39
  • Bodo Maibaum: Jahresbericht über die Tätigkeit der Stefan-Andres-Gesellschaft 39
  • Herbert Pies: Archivbericht 40

IV/1983

  • Stefan Andres: Der Abbruch ins Dunkle 9-15
  • Christa Basten: Das Gottesbild des Kleinen Steff 15-22
  • Hans Gerhard Enssle: Stefan Andres und sein originales Bild 22-35
  • Hermann Erschens: Stefan Andres: Die unsichtbare Mauer 35-45
  • Pierre Grégoire: Der Dichter Stefan Andres und Luxemburg (1) 45-53
  • Fernand Hoffmann: Der Abbruch ins Dunkle als Mittel der Einmündung ins Helle – Versuch einer Detailinterpretation der moselländischen
  • Novelle “Der Abbruch ins Dunkle” von Stefan Andres im Zusammenhang mit dem Gesamtwerk 54-61
  • John Klapper: Die Kunst des Heterodoxen: Aspekte des theologischen Denkens Stefan Andres’ 61-72
  • Bodo Maibaum: Jahresbericht über die Tätigkeit der Stefan-Andres-Gesellschaft 72
  • Herbert Pies: Archivbericht und Einweihung des Niederprümer Hofes 73-78

V/1984

  • Stefan Andres: Insel 9
  • Stefan Andres: Formkräfte 9-10
  • Stefan Andres: Welche Autoren hatten Einfluß? 10
  • Stefan Andres: Erste literarische Erlebnisse 10-11
  • Stefan Andres: Große Romane, die man lesen sollte 11-12
  • Stefan Andres: Über den schöpferischen Vorgang 12-13
  • Stefan Andres: Über den Künstler und über mich selbst 14-15
  • Stefan Andres: Über Kunst und Künstler 16
  • J. W. Dyck: Die Auffassung von Dichter und Dichtkunst bei Stefan Andres 16-24
  • Fernand Hoffmann: Mythisches Dichten und mythologisierendes Glasperlenspiel. Zum Gebrauch des Mythos bei Stefan Andres und
  • Thomas Mann 24-33
  • Pierre Grégoire: Der Dichter Stefan Andres und Luxemburg (2) 34-45
  • Reinhold Wacker: Stefan Andres: Das goldene Gitter 46-48
  • Hermann Erschens: Anmerkungen zu Stefan Andres’ Komödie “Zeus lächelt” 49-60
  • Bodo Maibaum: Jahresbericht über die Tätigkeit der Stefan-Andres-Gesellschaft 60-61
  • Herbert Pies: Archivbericht 61-64

VI/1985

  • Stefan Andres: Manchmal im Traum 8
  • Stefan Andres: Über “innere Emigration” 9-13
  • Stefan Andres: Rede anläßlich der Tagung der Exil-Autoren in Düsseldorf 1956 13-15
  • Michael Hadley: Widerstand im Exil: Veröffentlichung, Kontext und Rezeption von Stefan Andres’ “Wir sind Utopia” (1942) 15-27
  • Hermann Erschens: Stefan Andres und sein Traum von der Monarchie als Ordnungsprinzip 28-41
  • John Klapper: “Die Reise nach Portiuncula” und die Schuld-Sühne-Problematik im Erzählwerk von Stefan Andres 41-48
  • Fernand Hoffmann: Strukturen des Werkes von Stefan Andres 48-53
  • Fernand Hoffmann: Dichten im Sinne des christlichen Humanismus oder Stefan Andres im Kreuzverhör 53-61
  • Bodo Maibaum: Tätigkeitsbericht der Stefan-Andres-Gesellschaft 61-63
  • Herbert Pies: Archivbericht 63-65

VII/1986

  • Stefan Andres: Rede anläßlich der Verleihung des Rheinischen Literaturpreises am 4.2.1952 in Mainz 9-10
  • Stefan Andres: Ein Traum 10-11
  • Fernand Hoffmann: Über die Gründe des literarischen Nachruhms von Stefan Andres oder Verbissene Zeitgenössischkeit in
  • Ewigkeitsperspektive 11-18
  • Frank K. Jakobsh: Die Moral der Liebe im Hörspielschaffen von Andres und Bachmann 18-23
  • John Klapper: Einige Gedanken zu Stefan Andres’ christlichem Humanismus 23-31
  • Hans-Günther Lanfer: Politik contra Parnaß? 31-37
  • Stefan-Andres-Förderpreis an Alfred Gulden
  • Alfred Gulden: “Die Leidinger Hochzeit” (Ausschnitt) 37-38
  • Hermann Erschens: Nur auf der Grenze bin ich zu Haus – Alfred Gulden, erster Preisträger des Stefan-Andres-Förderpreises der Stadt Schweich 39-51
  • Alfred Gulden: STA. Programmpunkt Nr. 6. Dankadresse (Eine Rede) 52-55
  • Herbert Pies: Archivbericht 55-57
  • Hans-Joachim Kann: Eröffnung des Stefan-Andres-Brunnens. Gedicht 57-58
  • Hajo Knebel: Kleiner Beitrag zur “Stefan-Andres-Bibliographie” 58-59
  • Bodo Maibaum: Tätigkeitsbericht der Stefan-Andres-Gesellschaft 59-61

VIII/1987

  • Stefan Andres: Autobiographisches 9-11
  • Stefan Andres: Gedichte (Erste Unruh, Insel) 11
  • Lena Burm: Stefan Andres, Lebensbild und Thematik – Humanistische Bildung und Klosterzeit 12-22
  • Alfons Schmidt: Stefan Andres am Scheideweg – Wegkreuzung eines Schriftstellers 23-28
  • Johannes Kling und Georg Reinhard: Erinnerungen an Stefan Andres’ Bensheimer Zeit 28-30
  • Fernand Hoffmann: Zeitlose Ästhetik als Vorwand und Politik als Zweck – und etwas mehr. Zu der Novelle “El Greco malt den
  • Großinquisitor” von Stefan Andres 30-45
  • Fernand Hoffmann: Dichtung in dürftiger Zeit – Christliche Dichtung im Zeitalter der Postsäkularisation 45-51
  • Hermann Erschens: Stefan Andres: Die unglaubwürdige Reise des Knaben Titus. 51-58
  • Herbert Pies: Archivbericht 59-62
  • Bodo Maibaum: Tätigkeitsbericht der Stefan-Andres-Gesellschaft 62-63

IX/1988

  • Stefan Andres: Ein Wunder der Vernunft 9-13
  • Stefan Andres: Europa auf dem Rhein 13-14
  • Karl Eibl: Selbstbewahrung im Reiche Luzifers? Zu Stefan Andres’ Novellen “El Greco malt den Großinquisitor” und “Wir sind Utopia” 14-27
  • Hermann Erschens: “Die Überschwemmung von Città morta” – eine Erzählung im ersten Band der Roman-Trilogie “Die Sintflut” von
  • Stefan Andres 27-33
  • John Klapper: “Der Mörderbock” – ein literarisches Kunstwerk als Indiz für die Desillusionierung eines Schriftstellers 33-43
  • Fernand Hoffmann: Stefan Andres und die Politik oder Späte und indirekte Bekenntnisse eines Unpolitischen 43-53
  • Kurze Einführung in Stefan Andres’ Roman “Bruder Luzifer” 53-61
  • Lena Burm: Stefan Andres, Lebensbild und Thematik – Studentenjahre und literarisches Debüt 61-67
  • Karl Bongardt: Epochen im Zwiegespräch. Stefan Andres: Der Mann im Fisch (Rezension anläßlich des Erscheinens des Romans im Union
  • Verlag Berlin 1988) 67-68
  • Karl Bongardt: Ein nie empfangener Brief. Zu einem Dokumentenfund über die erste Annäherung zwischen Stefan Andres und Martin
  • Niemöller 69-70
  • Jürgen Wichmann: Tätigkeitsbericht der Stefan-Andres-Gesellschaft 70-73
  • Jürgen Wichmann: Auf den Spuren von Stefan Andres 73-74
  • Jean-Roger Pater: Archivbericht 75-76

X/1989

  • Stefan Andres: Der hinkende Gott – Eine antike Legende 9-12
  • Stefan Andres: Der lachende Gott 12-14
  • John Klapper: Die Krise der Menschwerdung: christliche Existenzphilosophie bei Stefan Andres 14-21
  • Larry Weingarten: Stefan Andres als Prophet der säkularen Neuzeit 21-35
  • Pia M. Brast: Die Frau als Verkörperung von Liebe und Intelligenz in Stefan Andres’ “Die Dumme” 35-40
  • Hermann Erschens: “Pegasus geht nicht im Joch!” oder Wie Stefan Andres als junger Schriftsteller zu (über)leben versuchte 40-49
  • Beschäftigung mit Stefan Andres in der Schule.
  • Udo Fischbach, Frank Hornig, Wolfgang Oepen, Ekkehart Reimer: Stefan Andres in Unkel – Leben und literarisches Schaffen (Zum Beispiel: “Der Knabe im Brunnen”). Arbeit von Unterprimanern des Collegium Josephinum in Bonn 49-60
  • Klaus Hammächer: “Die Vermummten” von Stefan Andres im Urteil von Schülern der Realschule Saarburg, Kl. I Ob 60-63
  • Stefan-Andres-Förderpreis an Christoph Hein 63-64
  • Christoph Hein: An Stefan Andres schätze ich die leise Stimme 65
  • Christoph Hein: “Horns Ende” (Auszug aus dem gleichnamigen Roman) 66-69
  • Jürgen Wichmann: Jahresmitgliederversammlung 1989 am 9. September im Niederprümer Hof in Schweich 69-74
  • Jean-Roger Pater: Archivbericht 74

XI/1990

  • Stefan Andres: Die Kunst des Möglichen 9-10
  • Stefan Andres: Zum 1000jährigen Bestehen Polens 11
  • Stefan Andres: Die großen Europäer 12-13
  • Hermann Erschens: Nachdenken über Stefan Andres – Ein Gespräch mit Dr. Wolfgang Schwarz 13-24
  • Frank Hansmann: Glaube und Kirche in Stefan Andres’ “Die Versuchung des Synesios” 24-32
  • Evelyn Kühn: Individueller Glaube versus Institution Kirche: Entwicklung der religiösen “Theorie” bei Stefan Andres 33-39
  • Wolfgang Schwarz: Um einen Jakob Böhme von innen bittend – Stefan Andres und die schlesische Barockmystik 40-42
  • Peter Sänger: “Heute geht es um mehr” – Hans Joachim Iwand und Stefan Andres 42-45
  • Beschäftigung mit Stefan Andres in der Schule: Stefan Andres im “Colegio Andino” in Kolumbien 45-46
  • Helmut Herles: “Typisch deutsch” und “typisch italienisch”. Mit der Stefan-Andres-Gesellschaft in Positano 46-50
  • Jürgen Wichmann: Jahresbericht über die Tätigkeit der Stefan-Andres-Gesellschaft 51-54
  • Katharina Zey: Archivbericht 54-55
  • Traueranzeige für Jean-Roger Pater 57

XII/1991

  • Stefan Andres: Die Spillermarie 9-11
  • Reinhold Wacker: Gedanken und Empfindungen in der Lyrik von Stefan Andres 11-21
  • Christopher Andres: Stefan Andres – Ein Dichter und die Politik 21-36
  • Hermann Erschens: Gespräch mit Dr. Gerhard Mensching über Stefan Andres 36-43
  • Zum 80. Geburtstag von Frau Dorothee Andres: Helmut Herles: Wirkungsgeschichte in drei Generationen – Zum 80. Geburtstag von Dorothee Andres 43-44
  • Dorothea F. Voigtländer: “Sogar die Vögel waren zutraulicher als anderswo” – Dorothee Andres, die Witwe des großen Unkeler
  • Schriftstellers, feiert heute 80. Geburtstag 44-46
  • Jürgen Wichmann: Jahresbericht der Stefan-Andres-Gesellschaft 46-50
  • Katharina Zey: Archivbericht 50-51
  • Berthold Rommelfanger: Bericht des Kustos 51-53
  • Werke von Stefan Andres 54

XIII/1992

Stefan Andres: Das Trockendock 9-10

  • Wilhelm Große: Stefan Andres’ Kurzgeschichte “Das Trockendock” 10-13
  • Wilhelm Große: Zu Stefan Andres’ Lyrik 14-22
  • Hermann Erschens: Anmerkungen zu Stefan Andres’ Roman “Die Hochzeit der Feinde”, den gescheiterten Filmplänen und der nie gesendeten Fernsehfassung 22-30
  • Stefan-Andres-Förderpreis an Barbara Honigmann
  • 1. Wortlaut der Urkunde der Stadt Schweich 31
  • 2. Barbara Honigmann: Eine Postkarte für Herrn Altenkirch (Erzählung) 32-33
  • 3. Birgit Lermen: Laudatio auf die Preisträgerin 33-37
  • 4. Barbara Honigmann: Dankesworte 37-38
  • Pressartikel
  • Franz Mayrhofer: Ob Gott die Menschen verlassen habe oder die Menschen Gott – Zum Werk des Schriftstellers Stefan Andres (Salzburger Nachrichten vom 18.4.1992) 38-41
  • Dorothea F. Voigtländer: “Und ich freute mich, da ich daran dachte, daß noch Zeit sein werde…” – Besuch bei Dorothee Andres in Rom (Bonner General-Anzeiger vom 11.3.1992) 41-42
  • Hauptschule Unkel trägt jetzt den Namen des Schriftstellers Stefan Andres (Unkel, Wochen-Kurier vom 2.7.1992) 42-43
  • Jürgen Wichmann: Jahresbericht 43-48
  • Katharina Zey: Archivbericht 48

XIV/1993

  • Stefan Andres: “Es gibt Untaten, über welche kein Gras wächst!”. 9-13
  • Hiltrud Conrad: Die Konfrontation der Deutschen mit ihrer Nazivergangenheit in Andres’ Drama “Sperrzonen B eine deutsche Tragödie” 13-29
  • Wilhelm Große: Stefan Andres: El Greco malt den Großinquisitor 29-34
  • Hermann Erschens: Die Beziehungen zwischen Stefan Andres und Wilhelm Meistermann 35-42
  • Jörn Heller: Künstlerdarstellung im Werk von Stefan Andres – ein Magisterarbeitsbericht 43-47
  • Wilhelm Baum: Stefan Andres in Volmerswerth – ein unbekanntes Kapitel aus der Jugend des Dichters 47-49
  • Wilhelm Baum: Stefan Andres: Ein Freund Tirols – Ein Nachruf auf den Dichter und Philosophen, dem Tirol bis zuletzt nahestand (Tiroler
  • Nachrichten vom 18.7.1970) 49-51
  • Rudolf-Vitus Schabbach: Notizen zur Suche nach Stefan Andres’ leiblichen Wurzeln 51-57
  • Helmut Herles: Auf den Spuren von Stefan Andres Oder: Das Zeitgemäße am Unzeitgemäßen (Bonner General-Anzeiger vom 19./20. Juni 1993) 57-59
  • Kerstin Linden: Stefan Andres in der Schule: Zu Stefan Andres’ Novelle “Die Vermummten” 59-60
  • Jürgen Wichmann: Jahresbericht 60-64
  • Katharina Zey-Wortmann: Archivbericht 64-65
  • Leserbrief(e) 66

XV/1994

  • Stefan Andres: Der 20. Juli, Tat und Testament 9-19
  • Ilse Petry-Ambrosius: Illustrationen zu Gedichten von Stefan Andres 19-33
  • Claudia Gärtner: Biographische Elemente und Interpretationsansatz des Romans “Der Taubenturm” von Stefan Andres (1. Teil) 34-52
  • Hermann Erschens: Der Fall Violette Nozière und Stefan Andres’ Schauspiel “Schwestern” 52-57
  • Helmut Herles: Endlose Alleen im Gegenlicht B “Wer den Dichter will verstehen, muß in Dichters Lande gehen” – Eine Reise durch neue
  • Bundesländer und alte Kulturlandschaften 57-60
  • Jürgen Wichmann: Erfolg der zweiten Lesewoche der Stefan-Andres-Gesellschaft 60-61
  • Katharina Zey-Wortmann: Archivbericht 61-62
  • Jürgen Wichmann: Jahresbericht der Stefan-Andres-Gesellschaft 62-66
  • Hinweise 66-68
  • Leserbriefe 68-69

XVI/1995

  • Stefan Andres: Die Himmelsschuhe 9-12
  • Wilhelm Große: Stefan Andres: Die Himmelsschuhe 12-13
  • Michael Braun: Stefan Andres: Wanderjahre in Deutschland: 1933-1937 13-24
  • Hanna Engelmann: Die Bedeutung der Stadt Trier in Leben und Werk von Stefan Andres B Ein Schriftsteller und seine Heimat 25-33
  • Hermann Erschens: Inhaltliche und thematische Gemeinsamkeiten und Schauplätze der Novellen “Utz, der Nachfahr” und “Gäste im
  • Paradies” von Stefan Andres 33-42
  • Claudia Gärtner: Biographische Elemente und Interpretationsansatz des Romans “Der Taubenturm” von Stefan Andres (2. Teil) 42-47
  • Günther Nicolin: Stefan Andres als Internatsschüler am Collegium Josephinum (1918-1920) 47-62
  • Erwin Müller: Scharmützel mit der Schweizer Garde? 62-63
  • Gedenkfeier für Stefan Andres aus Anlaß seines 25. Todestages am 29. Juni 1995 in Trier. Vortrag von Frau Dorothee Andres 64-70
  • Klaus Piper: Stefan Andres – mein Autor, mein Freund 70-73
  • Stefan-Andres-Preis für Matthias Mander
  • Leseprobe aus Matthias Manders Roman “Cilia oder Der Irrgast” 73-77
  • Hermann Josef Spital: Laudatio für Matthias Mander 77-83
  • Matthias Mander: Dank an die Stadt Schweich 83-90
  • Jürgen Wichmann: Jahresbericht 90-96
  • Katharina Zey-Wortmann: Archivbericht 96-97
  • Buchhinweise
  • Jürgen Wichmann: Ein pädagogisches Dokument sondergleichen B Quellenlexikon zur deutschen Literaturgeschichte, Bd. I 98
  • Michael Braun: Stefan Andres – Leben und Werk in Text und Bildern. 99

XVII/1996

  • Stefan Andres: Der Palast des Marquis 9-10
  • Matthias Mander: Garanas oder die Stille 10-13
  • Michael Braun: Stefan Andres: Rückkehr nach Deutschland. Die Unkeler Jahre (1950-1961) 13-29
  • Christa Basten: Todesüberwinder 29-32
  • Erich-Sigurd Gabe: Olch, Nietzsche und das Dritte Reich in Stefan Andres’ Trilogie “Die Sintflut” 33-40
  • Helmut Herles: Auf literarischen Spuren – Unterwegs mit der Stefan-Andres-Gesellschaft 40-41
  • Herbert Pies: Literarische Eindrücke einer Sizilienreise 41-44
  • Zum 90. Geburtstag von Stefan Andres:
  • Siegfried Jagau: Gedenkfeier für Stefan Andres in Unkel 44-46
  • Claudia Schülke: Über allem ein spielender Gott (Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 28. Juni 1996) 46-47
  • Des Dichters Thema ist der Mensch (Trierischer Volksfreund vom 1. Juli 1996) 47
  • Stefan Andres zum Neunzigsten (Luxemburger Wort vom 4. Juli 1996) 47
  • Catherine Noyer: Gemeinsam unterwegs (Paulinus, Trierer Bistumsblatt vom 21. Juli 1996) 49-50
  • Helmut Herles: Zum Abschied für Beatrice Andres 50
  • Jürgen Wichmann: Jahresbericht 51-56
  • Katharina Zey-Wortmann: Archivbericht 56-57
  • Rezensionen
  • John Klapper: Stefan Andres. The Christian Humanist as a Critic of his Times (Dr. Wilhelm Große) 57-59
  • Stefan Andres: Noah und seine Kinder (Dr. Michael Braun) 59-60
  • Rifugio Precario. Zuflucht auf Widerruf. Deutsche Künstler und Wissenschaftler in Italien 1933 B 1945 (Dr. Michael Braun) 60
  • Stefan Andres: Die unsichtbare Mauer (Istwestija, 16.11.1995) 60-61
  • Leserbriefe 61-62
  • Buchhinweise 62

XVIII/1997

  • Zum Geleit 9-11
  • Stefan Andres: Erhabene Stadt der Trierer 11-20
  • Wilhelm Große: Erinnerungen an seine “liebste Stadt” – Zwei bislang unveröffentlichte Texte von Stefan Andres über Trier 20-29
  • Michael Braun: Die Bühne als Tribunal. Kleine Nachlese zu den Dramen von Stefan Andres 29-37
  • Hermann Erschens: Stefan Andres: Das Antlitz 37-45
  • John Klapper: Stefan Andres’ mythisch-religiöse Auseinandersetzung mit seiner Zeit: Die Sintflut-Trilogie im Spiegel des Gesamtwerkes 45-63
  • Wilhelm Parülla: Erlösung aus der Sicht von Stefan Andres 63-67
  • Wilhelm Große: “Wir sind Utopia” als Zaunkönig – Eine Miszelle zu Andres’ Novelle 67-69
  • Günther Nicolin: Marginalie zu “Der Knabe im Brunnen” 69-70
  • Jürgen Wichmann: Tätigkeitsbericht des Vorstandes der Stefan-Andres-Gesellschaft 70-73
  • Jürgen Wichmann: Abschiedsrede des scheidenden Präsidenten der Stefan-Andres-Gesellschaft 73-75
  • Harald Bartos: Laudatio auf den scheidenden Präsidenten der Stefan-Andres-Gesellschaft, Dr. Jürgen Wichmann 75-78
  • Katharina Zey-Wortmann: Archivbericht 78
  • Michael Braun: “gerettet B und von Scham verschlungen”. Internationales Stefan-Andres-Symposium an der Universität Trier 78-80
  • Jürgen Wichmann: “Ungeliebte Landeskinder” 80-81
  • Albert Rosch: 10 Jahre Stefan-Andres-Freundschaftslauf Schweich-Leiwen 81
  • Günther Nicolin: “Aquaedukte der Erinnerung” 82-84
  • Günther Nicolin: Stefan Andres am Collegium Josephinum heute 84-85
  • Günther Nicolin: “Gottes Utopia” wieder auf der Bühne 86
  • Eberhard Schütz: Wirklichkeit verwirrt. Michael Brauns Biographie über einen aufrechten Angefochtenen. (Rezension) 86-88
  • Briefe 88-89

XIX/1998

  • Stefan Andres: Bei den Barfüßern am Hindukusch 9-16
  • Hans Werner Mohm: Anmerkungen und Illustrationen zu der Reiseerzählung
  • “Bei den Barfüßern am Hindukusch” von Stefan Andres 16-19
  • Wilhelm Große: Stefan Andres: Manchmal im Traum 19-23
  • Franz Strunz: Hypatia in der schönen Literatur (V): Stefan Andres’ “Die Versuchung des Synesios” 23-31
  • Sieghild von Blumenthal: Christentum und Antike im Werk von Stefan Andres 31-35
  • Günther Nicolin: Stefan Andres und Jaques Geulen – Aspekte einer Freundschaft 36-45
  • Hermann Erschens: Stefan Andres und der Film 45-58
  • Stefan-Andres-Preis an Johannes Kühn 58-59
  • Laudatio auf den Preisträger von Walter Hinck 59-65
  • Wortlaut der Urkunde 66
  • Gedichte von Johannes Kühn 67-70
  • Georg Guntermann/Doris Weirich: Jahresbericht des Vorstands der Stefan-Andres-Gesellschaft 70-74
  • Erwin Müller: Archivbericht 74-75
  • Beatriz Hilgers: Archivarbeit für Stefan Andres 75-76
  • Rezensionen 76-79
  • Notizen 79-80
  • Gratulation 80
  • Fundsache 80

XX/1999

  • Stefan Andres: Mittägliche Zeit 9-11
  • Wilhelm Große: Zu der Ode “Mittägliche Zeit” von Stefan Andres 11-15
  • Sieghild von Blumenthal: “Die Versuchung des Synesios” – Deutung einer Gestalt 15-23
  • Hermann Erschens: Andres’ Dichterklause auf der Zummethöhe in Leiwen 23-37
  • Ronja Koller: Zwischen Mundart und Literatur – Zur Sprache im Knaben im Brunnen 38-43
  • Alexandra Theresa Max: Vom Sonnenvater zum Gottmenschen: Das Gottesbild des kleinen Steff in Stefan Andres’ Roman “Der Knabe im
  • Brunnen” 43-52
  • Herbert Pies: Veranstaltungen zum 20-jährigen Jubiläum der Stefan-Andres-Gesellschaft 52-53
  • Bodo Maibaum: 20 Jahre Stefan-Andres-Gesellschaft 53-55
  • Jürgen Wichmann: Wie ich an Stefan Andres kam 55-57
  • Christopher Andres: Einführung zu den Lebenserinnerungen von Dorothee Andres 57-62
  • Dorothee Andres: Unsere Jahre in Positano 62-66
  • Christiane Gandner: Auf den Terrassen im Licht – kleines positanisches Reisetagebuch 66-70
  • Georg Guntermann/Doris Weirich: Jahresbericht des Vorstands 70-78
  • Christiane Gandner: Archivbericht 79-80
  • Presseberichte
  • Jürgen Wichmann: Stefan Andres wird gelesen, solange deutsche Literatur gelesen wird (Luxemburger Wort) 80-82
  • Rezensionen
  • Jürgen Wichmann: “Macht und Religion” – Übersetzung einer Dissertation aus dem Englischen durch den Verfasser und “Ausgewählte Novellen” in russischer Sprache 82-84
  • Aus “Wege zum Ruhm” B Eine Fundstelle 84-85
  • Horst-Dieter Küsters: Die Frau des Dichters griff begeistert zur Feder 85-86
  • Nachruf [auf Elisabeth Gerster] 88

XXI/2000

  • Stefan Andres: Vom dauerhaften Grabe 9-11
  • Stefan Andres: Der Tod als Instrukteur 11-13
  • Dorothee Andres: Zwei Gedichte mit Geschichte 13-14
  • Geno Hartlaub: Der letzte Dichter 14-15
  • Rudolf Birkhäuser: Andres und Nietzsche 16-18
  • Günther Nicolin: “Aberrr!” – Stefan Andres an Jacques Geulen, ein Brief 18-20
  • Sieghild von Blumenthal: Pan: Vielfalt und Wandlung eines antiken Gottes 20-28
  • Hermann Erschens: Stefan Andres: Das Taubenschießen 28-33
  • Christiane Gandner: “… und als man mir das Lachen verbot”. Stefan Andres’ Erzählung “Die Wurstmaschine” (1973) 33-40
  • Wilhelm Partilla: Das Reich Gottes – Gedanken zur Hörfolge “Der Reporter Gottes” von Stefan Andres 40-46
  • Erwin Rotermund/Heidrun Ehrke-Rotermund: Getarnte Regimekritik B Stefan Andres’ Kurzprosa der frühen Vierziger Jahre 46-57
  • Georg Guntermann/Doris Weirich: Jahresbericht des Vorstands 57-63
  • Rudolf Birkhäuser: Archivbericht 63-64
  • Eva Brües: Begegnungen: Stefan Andres und Otto Brües 64-66
  • Günther Nicolin: Gerhart Kraaz – ein Zeichner im Dialog mit der Literatur 66-68
  • Herbert Pies: “Stausee – Stefan – Strom”. Kulturwochenende über Stefan Andres 68-70
  • Herbert Pies: Ausstellung über Stefan Andres in Positano und Neapel 70
  • Ernest Theis: Von einer Rundfunksendung 70-71
  • H.-J. Kracht: Sendung des Dichters – Berufung und Verantwortung. Zum 30. Todestag von Stefan Andres 71-74
  • Maria Rosaria Sannino: Stefan Andres und seine Zuflucht in “Città morta” 74-77
  • Leserbriefe
  • Erwin Müller zu “Stefan Andres und der moselfränkische Dialekt” 77
  • Buchhinweis
  • Eric Sigurd Gabe, London: “Macht und Religion”. Analogie zum Dritten Reich in Stefan Andres’ Trilogie “Die Sintflut” [Jürgen Wichmann] 78

XXII/2001

  • Stefan Andres: Die Brücke von St. Esprit 1-2
  • Sieghild von Blumenthal: “Erzählen werd ich Gottes Werke alle” B zu Andres’ Übersetzung des 73. Psalms 2-6
  • Hermann Erschens: Stefan Andres: Die Brücke von St. Esprit – Entstehung, Deutungsversuche und Quelle der Anekdote und der
  • Hörspielfassung 7-16
  • Christiane Gandner: Wetter und Mythos in Stefan Andres’ Roman ‘Die Versuchung des Synesios’ 16-31
  • Alexandra Theresa Max: ‘Schuld und Sühne’ in Stefan Andres’ moselländischer Novelle “Der Menschendieb” 31-44
  • Godehard Schramm: Der erste Dichter: Leibhaftig! 44-48
  • Angelika Kroll: Festakt zum 90. Geburtstag von Frau Dorothee Andres 48-50
  • Stefan-Andres-Preis an Peter Stephan Jungk 51
  • Stephan Sattler: Laudatio für Peter Stephan Jungk 52-58
  • Peter Stephan Jungk: Kurze Dankesworte 58-60
  • Georg Guntermann: Schlußwort 60-62
  • Leseprobe aus dem Roman “Tigor” von Peter Stephan Jungk 62-66
  • Rudolf Birkhäuser: Andres und Synesios 66-68
  • Wilhelm Große: Einige Briefe von Stefan Andres an Albrecht Knaus 68-72
  • Erwin Müller: Stefan Andres und Thomas Mann 72-73
  • Georg Guntermann/Doris Weirich: Jahresbericht des Vorstandes 73-79
  • Rudolf Birkhäuser: Archivbericht 80-81
  • Verzeichnis aller Mitglieder 81-86
  • Nachrufe 87-88

XXIII/2002

  • In Erinnerung an Dorothea Andres (1911-2002) 1-7
  • Hermann Erschens: Stefan Andres und Frankreich – ein Arbeitsbericht 8-11
  • Stefan Andres: Tagebuchblätter aus Paris 11-31
  • Sieghild von Blumenthal: Kain und Abel – Zu Stefan Andres’ Novelle “Das Grab des Neides” 31-39
  • Sigrun Winkler: Stefan Andres: “Der Taubenturm” – Ein Roman vom Krieg 39-54
  • Ingeborg Thiemann: Genesis in der Nacht. Das Traumbuch des Synesios 54-62
  • Georg Guntermann/Doris Weirich: Jahresbericht des Vorstandes 62-66
  • Rudolf Birkhäuser: Archivbericht 66-67
  • Wilhelm Große: Rezensionen 67-71
  • Erwin Müller: Wein- & Gourmet-Festival im Trierer Land – Ein genussreicher Abend im Trierer Land 71
  • Erwin Müller: Brauner Fleck auf weißer Weste – Ehemaliger SS-Führer leitete den Piper-Verlag 72-73
  • Jürgen Wichmann: Auf den Spuren von Dorothee und Stefan Andres. Erläuterungen zum Programm der Reise vom 17.-24. August 2003 nach Lomnica/Lomnitz im Riesengebirge 73-80
  • Mitgliederverzeichnis der Stefan-Andres-Gesellschaft (alphabetisch) 80-86

XXIV/2003

  • Stefan Andres: Rede anlässlich der Verleihung der Jochen-Klepper-Medaille am 29.03.1953 in Berlin 1-3
  • Hermann Erschens: Anmerkungen zu “Gottes Utopia” von Stefan Andres, zur Aufführung des Schauspiels am 8. April 1952 im Stadttheater
  • Trier und zur “Literarischen Morgenfeier” mit Stefan Andres am 6. April 1952 in Trier 3-11
  • Christiane Gandner: “Wenn so ein Heimkommer die Tür öffnet, kann er ins Bodenlose treten!” Stefan Andres’ Drama Ein Herz wie mans braucht im Vergleich mit Wolfgang Borcherts Draußen vor der Tür 12-24
  • Alexandra Hesse: Stefan Andres – Zeitzeuge der “anderen” Italienreise 1933-1945 24-28
  • Erwin Müller: Neun Kinder wurden geboren… Spurensuche: Die Familie Andres 28-32
  • Clara Medek: Die Eröffnung der Ausstellung: “Stefan Andres und die Kunst der Bilder” 32-34
  • Doris Weirich: Matinee in Schweich 34-35
  • Josiane Hoffmann/Christiane Gandner: Anreiz für neue Entdeckungsreisen in die Literaturwelten von Stefan Andres – Die Stefan Andres-Forschungsstelle an der Universität Trier 35-36
  • Auf den Spuren von Dorothee und Stefan Andres. Eine Reise der Stefan-Andres-Gesellschaft vom 17.-25. August nach Schlesien 36
  • Horst Berndt: Stefan Andres in Lomnitz geehrt 36-38
  • Ernest Theis: Mit der Stefan-Andres-Gesellschaft nach Schlesien 38-51
  • Schenkungsvertrag zwischen der Stefan-Andres-Gesellschaft und der Schloss Lomnitz GmbH 52
  • Max-Eugen Kemper: Predigt anlässlich der Gedenkmesse für Dorothee und Stefan Andres in Hirschberg 53-56
  • Georg Guntermann/Doris Weirich: Jahresbericht des Vorstandes 56-61
  • Rudolf Birkhäuser: Archivbericht 61

XXV/2004

  • Stefan Andres: Keine Demut vor den Mächten der Geschichte! 1-3
  • Gesine Schröder: Mythische Dichtung in der atomaren Situation B Atomwaffen in Stefan Andres’ “Sintflut”-Trilogie und der “Mann im Fisch” 3-18
  • Bernhard Vogel: Festansprache zur Einweihung einer Gedenkstele für Dorothee und Stefan Andres/Lomnitz 18-21
  • Dieter Mehl: Briefwechsel Stefan Andres (Positano) – Ernst Mehl (Lochham bei München) 1946/47 und 1950 21-39
  • Maria Schmid: Stefan Andres und Oswald Baer – eine Künstlerfreundschaft 39-48
  • Einblicke von der Stefan-Andres-Forschungsstelle an der Universität Trier:
  • Christiane Gandner: “In der Einsamkeit von Positano war das Werk dem Autor zu detailliert geraten …” – Die Entstehungszusammenhänge der Sintflut-Trilogie von der ersten Planung bis zu den nachträglichen Kürzungen des Autors 48-61
  • Josiane Hoffmann: Zur Rezeption der Positano-Geschichten 62-63
  • Günther Nicolin: 100 Jahre Piper Verlag 63-65
  • Günther Nicolin: Ilse Raddatz-Unterstein illustriert Erzählungen von Stefan Andres 65-69
  • Stefan-Andres-Preis an Arnold Stadler
  • Wolfgang Frühwald: “Eine Sehnsucht, die Sprache wurde”. Laudatio auf Arnold Stadler bei der Verleihung des Stefan Andres-Preises am 3. Juli 2004 in Schweich 69-78
  • Arnold Stadler: Kleine Dankrede zum Stefan-Andres-Preis am 3. Juli 2004 in Schweich und Beispiele aus seiner Psalmenübertragung 78-84
  • Georg Guntermann/Doris Weirich: Jahresbericht des Vorstandes 85-88
  • Rudolf Birkhäuser: Archivbericht 88-89
  • Leserbriefe
  • Erwin Müller: Kaum zu glauben – aber wahr! 89-90
  • Erwin Müller: Zu “Stefan Andres und Rene Deltgen” 90-91
  • Aufgelesen: Stefan Andres” Antwort zu der Frage “Was ist der Sinn des Lebens”? 91
  • Hinweise
  • Jürgen Wichmann: Trittenheim ehrt Stefan Andres 91-92
  • Elke Rehder illustriert Stefan Andres 92-93
  • Veröffentlichung der Stefan-Andres-Gesellschaft: “Wir sind Utopia”. Stefan-Andres-Preis der Stadt Schweich für Literatur deutscher Sprache 1986-2001 94
  • Mitgliedsbeiträge und Einzugsverfahren 95

XXVI/2005

  • Wilhelm Große: Von der Fremde lernen – Auszüge aus Stefan Andres’ “Ägyptischem Tagebuch” 9-12
  • Christiane Gandner: Entstehungszusammenhang und Rezeption der Moselländischen Novellen 12-21
  • Erwin Müller: Stefan Andres heute – Bleibende Spuren eines Dichterlebens 22-26
  • 25 Jahre Stefan-Andres-Gesellschaft – ein Rückblick 27-55
  • Herbert Pies: Stefan Andres – Was ist er? (Gedicht) 56
  • Andres anders – eine Ausstellung mit Gemälden und Zeichnungen von Peter Kruse zu Werken von Stefan Andres aus seiner moselländischen Heimat 57-61
  • Doris Weirich: Bericht von der Mitgliederversammlung der Stefan-Andres-Gesellschaft am 17.06.2005 zu Longuich 62-67
  • Rudolf Birkhäuser: Archivbericht 67-68
  • Jürgen Wichmann: Neues aus Lomnitz, dem Heimatort von Dorothee Andres 68-70
  • Aufgelesen
  • Fragen Sie Reich-Ranicki 71
  • Hinweise
  • Stefan Andres in Literaturkalendern 2006 72-73
  • Neuauflage von Karl Bongardts “Stefan Andres. Mein Thema ist der Mensch” 74
  • Vorankündigung: Fahrt nach Rom vom 19.-25. Mai 2006 75

XXVII/2006

  • Stefan Andres: Hier und jetzt 9-11
  • Stefan Andres: Der Ararat – Manfred Windfuhr. Heilige Berge 11-13
  • Christiane Gandner: “Sie wußten ja nicht, welche Gerüche es auf einem Segelschiff gibt…” Der Symbolgehalt einiger Beförderungsmittel im Werk von Stefan Andres 13-32
  • Astrid Schauer: Thematisierung der biblischen Jona-Figur in Stefan Andres’ “Der Mann im Fisch” 32-48
  • Reinhard Marx: Stefan Andres und der Begriff “Heimat” 48-58
  • Hermann Erschens: “Ich trinke ja auch keine Jauche!” – Das “Gesetz über die Verbreitung jugendgefährdender Schriften”, Stefan Andres’
  • Haltung zu diesem so genannten “Schmutz- und Schundgesetz” und seine Tätigkeit an der “Bundesprüfstelle für jugendgefährdende
  • Schriften” 58-71
  • Wilhelm Große: Stefan Andres: Das goldene Gitter – eine Ergänzung 71-74
  • Bernd Groß: Stefan Andres – von Utopia zu Europa. Ein Dichter als Vordenker der europäischen Einigung 74-76
  • Rudolf-Vitus Schabbach: Die Müller Andres erobern Dhrönchen 76-82
  • Hans Werner Mohm: Stefan Andres im Schafspelz aus Afghanistan 83-84
  • Zum 100. Geburtstag von Stefan Andres
  • 1. Die Briefmarke

Frank Walter: Stefan Andres und die Philatelie 85-88

  • 2. Übersicht über Jubiläums-Veranstaltungen 88-91
  • 3. Berichte über Einzelveranstaltungen
  • 3.1 Christopher Andres: Stefan Andres und die deutsche Nachkriegsgeschichte 91-102
  • 3.2 Marlene Bollig: Trittenheim gedenkt des 100. Geburtstages von Stefan Andres 102-107
  • 3.3 Michael Braun: Stefan Andres – Heimat und Weltbürgertum 107-111
  • 3.4 Michael Braun/Georg Guntermann: “Es ist schwer, aus einem Ende zu stammen, und doch Anfang zu sein”. – Ein Marbacher Symposium entdeckt die Literatur der ‘Inneren Emigranten’ neu 111-114
  • 3.5 Siegfried Jagau: Gedenkfeier in Unkel 114-115
  • 3.6 Ernest Theis: Auf den Spuren von Dorothee und Stefan Andres – Reise nach Rom (19.-26.5.2006) 115-128
  • Doris Weirich/Georg Guntermann: Bericht von der Mitgliederversammlung der Stefan-Andres-Gesellschaft am 16. Juni 2006 im Alten Weinhaus zu Schweich 128-133
  • Herbert Pies: Archivbericht 134-135
  • Leserbrief
  • Erwin Müller: Ignoranz oder Einäugigkeit? – Neue Literaturgeschichte mit schmerzlichen Lücken 135-137
  • Nachtrag zum Artikel
  • Erwin Müller: Stefan Andres heute – bleibende Spuren eines Dichterlebens 137
  • Fundsache 137
  • Korrekturen 137
  • Hinweise 138

XXVIII/2007

  • Stefan Andres: Die Weinprobe. Mit einem Nachwort von M. Moßmann 7
  • Vorträge in der Casa di Goethe in Rom am 27.10.2006 anlässlich des 100. Geburtstages von Stefan Andres:
  • 1. Michael Braun: Refugio precario – Stefan Andres und die italienische Emigration 1937–1949 10
  • 2. Christopher Andres: „Stille, hört, wie die Zeit zerfließt!“
  • Stefan Andres und das „römische Jahrzehnt“ (1961–1970) 18
  • 3. Max Eugen Kemper: Erinnerung an Dorothee Andres 23
  • Luise Hackelsberger: Zeitgenossen: Stefan Andres (1906–1970) und Werner Bergengruen (1892-1964) 26
  • Wilhelm Große: „Ich suche die Welt zu verstehen und – schaffe Gestalten.“ Das Kapitel „Vorspiel/Konferenz im Atrium“ aus Andres’ „Das Tier aus der Tiefe“ als hermeneutische Disposition 29
  • Christina Cathérina Müller: Schuld in Stefan Andres’ „Die Vermummten“ 35
  • Franz Josef Schäfer: Stefan Andres und sein Aufenthalt im Bischöflichen Konvikt Bensheim 1928/9 46
  • Franz Josef Schäfer: Irmgard Ranftl-Erra, eine in Vergessenheit geratene Freundin von Stefan und Dorothee Andres 55
  • Reinhard Klimmt: Kulturelle Polygamie 72
  • Stefan Andres: Nicht schlecht. Aber haben Sie nicht Andres? – Vergeben! Und Vergessen? – Zum 100. Geburtstag des Schriftstellers Stefan Andres 80
  • Günther Nicolin: „Ich wollte Künstler werden“. Stefan Andres und der Schüler Jörg Immendorff 88
  • Günther Nicolin: Eine unbekannte Porträtbüste. Der Bildhauer Wilhelm Hager porträtiert Stefan Andres 90
  • Manfred Moßmann: Der Brunnen und der strafende Vater 94
  • Stefan Andres in der Schule
  • Silvia Kaiser: Stefan Andres: „Wir sind Utopia“ – Zusammenfassung einer Unterrichtseinheit im Fach Deutsch 96
  • Stefan-Andres-Preis der Stadt Schweich an Thomas Hürlimann
  • Michael Braun: „Auf- und Ab- und Übergänge“ – Thomas Hürlimanns „Welttheater“. Laudatio zum Stefan-Andres- Preis (Schweicher Synagoge, 20.10.2007) 98
  • Thomas Hürlimann: Dankesrede 103
  • Leseprobe aus „Vierzig Rosen“ von Thomas Hürlimann 105
  • Georg Guntermann/ Doris Weirich: Bericht v. d. Jahresmitgliederversammlung der Stefan-Andres-Gesellschaft am 19.10.2007 106
  • Herbert Pies: Archivbericht 114
  • Aus dem Echo der Literaturkritik – Ausschnitte aus den Rezensionen zu Günther Nicolin (Hg.): Ernst Jünger – Stefan Andres. Briefwechsel 1937–1970 115
  • Leserbriefe: Erwin Müller: 1. Der SWR und Stefan Andres – eine peinliche Fortsetzungsgeschichte 118 2. Hier irrt Bernd Groß 120
  • Manfred Moßmann: Anmerkungen zur Sprache in „Der Knabe im Brunnen“ 120

XXIX/2008

Stefan Andres: Die schwarze Dame   7

Manfred Moßmann: Der bleiche Bauer. Zu Stefan Andres’ Erzählung „Die schwarze Dame“   9

Hans Jürgen Scheuer: Stefan Andres und die einfachen Formen exemplarischen Erzählens. „Die schwarze Dame“ als Kasus   16

Manfred Moßmann:  Die Laufrichtung ändern – Anmerkungen zu Stefan Andres’ Roman „Die Dumme“ (1969)   25

Wolfgang Keil: Wahrheit und Methode – Stefan Andres’ Umgang mit der Macht   28

Ingo Fellrath: Stefan Andres’ Reise nach Frankreich (1938) im Spiegel seines Romans „Die Hochzeit der Feinde“   35

Hermann Erschens: „Alle seid ihr Dichter!“ – Stefan Andres und seine Beziehungen zur Burg Waldeck   41

John Klapper: Schriftstellerische Selbstkritik und erneute Auseinandersetzung mit der Zeit: Zu den Kürzungen in der gestrichenen Fassung der Sintflut-Trilogie   52

Wilhelm Große: Andres’ Aesthetica in nuce. Zu Stefan Andres: „Über mein Werk   66

Elmar Ittenbach: Auf den Spuren des kleinen Steff – Ein Projekt der Regionalen Schule Thalfang   69

Günther Nicolin: „Nährvater vieler schöner Bilder“ – Erinnerung an Albrecht Knaus, Lektor und Freund von Stefan Andres   71

Wilhelm Große: Andres’ Vermächtnis. Zur Ausgabe der Strichfassung der „Sintflut“   76

Wilhelm Große: Moselländische Novellen in der Werkausgabe   81

Wolfgang Keil: Jahresbericht und Mitgliederversammlung 2008   83

Herbert Pies: Laudatio zur Ernennung von Hermann Erschens zum Ehrenmitglied unserer Gesellschaft   86

Leserbrief: Manfred Moßmann „Ein Satz mit langer Wirkung“   90

Hinweis:  Edition der Werke von Stefan Andres in Einzelbänden   92

 

XXX/2009

 

Stefan Andres: Manchmal im Traum   7

Manfred Windfuhr: Leiden an Deutschland   7

Stefan Andres:   Ehrenvoller Diebstahl   8

Stefan Andres:   Das Geheimnis der Kleiderbügel   11

Stefan Andres: Die Methode   12

Das Letzte Interview der Deutschen Welle mit Stefan Andres (März 1970)   14

Manfred Moßmann: Stefan Andres’ „Der Palast des Marquis“: Freiheit und Camouflage   17

Manfred Moßmann: Nachwort zu Stefan Andres’ „Ehrenvoller Diebstahl“   21

Manfred Moßmann: Bügel machen Leute – Zu Stefan Andres’ Text „Kleiderbügel“   24

Manfred Moßmann: Nachwort zu Stefan Andres’ „Die Methode“   27

John Klapper: „Rückgratstärkung“ für das „andere Deutschland“?

John Klapper: Stefan Andres’ Veröffentlichungen in der Krakauer Zeitung 1940 – 1943   29

Wilhelm Große: Amalfitanische Begegnungen. Stefan Andres’ Gedichte zur amalfitanischen Küste in der Gedichtesammlung

Wilhelm Große: „Die Löwenkanzel“   37

Hermann Erschens: Jakob Kneip und Stefan Andres – persönliche Begegnungen und verwandte Bezüge in Leben und Werk   43

Wolfgang Keil:   Jahresbericht und Mitgliederversammlung 2009   68

Nachrufe   75

Hinweis:   Andres-Neuerscheinungen   76

 

 

XXXI/2010

 

Stefan Andres: Zum 40. Todestag von Stefan Andres 8

Hermann Erschens: Stefan-Andres-Preis an Katharina Hacker 10

Sieghild von Blumenthal: Resümée eines Lebens – Stefan Andres‘ Roman „Die Versuchung des Synesios“ 17

Heidrun Ehrke-Rotermund: Anekdoten aus den Napoleonischen Kriegen. Zu Stefan Andres‘ Rezeption von Johann Konrad Friedrichs „Hinterlassenen Papieren eines französisch-preußischen Offiziers (1848/49) 26

Wolfgang Keil: Stefan Andres – Sehnsucht nach einem humanen Europa. Schreiben als Verortung und Grenzüberwindung 51

Nadja Dittgen: Die Häuser auf der Wolke – Sachanalyse und Beschreibung der Erstbegegnung von Schülern einer 6. Klasse mit Andres‘ Märchen 55

Manfred Moßmann: Der sixtinische Geruch. Zu Stefan Andres‘ Novelle Die Erben des Lebens 65

Manfred Moßmann: Paestum – ohne Übergang. Zu einem Gedicht von Stefan Andres 70

Manfred Moßmann: Stefan Andres als Vorreiter. Eine Notiz zum 40. Todestag des Autors 74

Manfred Moßmann: Wir sind „Verboten“? Zu einer Rezension von „Wir sind Utopia“ aus dem Jahr 1944 76

Herbert Pies: Stefan Andres‘ Bibliothek in Rom im Jahr 2002 77

Wolfgang Keil: Jahresbericht und Mitgliederversammlung 2010 83

Wilhelm Große: Rezension zu Stefan Andres: Terrassen im Licht. Italienische Erzählungen 88

Luxemburger Wort von 15.04.2010: „Wie wir von der Frau des Autoren erfuhren … „Aparte Andres-Biographie. Die Witwe erzählt ihr Leben mit dem Schriftsteller 92

Bonner General-Anzeiger vom 22.07.2010: Garten, Gäste, Gatte. Dorothee Andres erzählt vom Leben mit ihrem Mann Stefan 94

Trierischer Volksfreund vom 11./12.09.2010: Texte zum Klingen bringen – Opernsänger Franz Grundheber liest Werke von Stefan Andres in Schweich 95

Trierischer Volksfreund vom 4.10.2010: Alle Wege führen nach Rom. Ausstellung in der Stadtbibliothek Trier würdigt den Deutschrömer Andres 96

Michael Braun: Rezension zu Hanns-Josef Ortheils „Die Moselfahrt“ 96

Leserbrief 98

Hinweis auf Werkausgabe 100

 

XXXII/2011

 

Helmut Herles: Dorothee zum 100. und Stefan Andres zum 105. Geburtstag: Zwischen Mosel, Rom und Rhein, Schlesien und Süditalien 7

Helmut Herles: Erinnerungen eines damaligen Rom-Korrespondenten (1987) 9

Helmut Herles: Erinnerung an meine letzte Begegnung mit Dorothee Andres am 16. April 2002 in Rom 10

Stefan Andres: Die Unbekannten. Eine Legende 11

Manfred Moßmann: „Die Unbekannten“ von Stefan Andres: Ein Gründungsmythos mit aktuellen Bezügen 14

Max-Eugen Kemper: Reden, das aus dem Hören kommt – Stefan Andres‘ frühes Sonett „Die Löwenkanzel“ 18

Michael Braun: Sakralität und Säkularität – Stefan Andres‘ Rom-Erzählung Auf der Engelsbrücke 23

Günther Nicolin: „Lebensrichtung gen Süden“ – Neues zu der Rom-Erzählung Auf der Engelsbrücke 28

Hermann Erschens: Stefan Andres in Lesebüchern, Leseheften und Lektürevorschlägen für die Schule 36

Wolfgang Keil: „Spieglein, Spieglein … „ Zum Kunst- und Literaturverständnis von Stefan Andres 40

Manfred Moßmann: „Goldener Unverstand“. Zu dem Gesicht „Ägyptische Totenmaske“ von Stefan Andres 45

Manfred Moßmann: Worin liegt eigentlich die „Versuchung“ des Synesios? Eine Randnotiz 47

Julia Rommelfangen: Konfrontation von Heimat und Welt im ‚moselländischen‘ Werk von Stefan Andres 50

Wilhelm Große: Rezension zu „Wir sind Utopia. Prosa aus den Jahren 1933-1945“ 60

Wilhelm Große: Rezension zu Stefan Andres‘ „Der Knabe im Brunnen“ 61

Wolfgang Keil: Jahresbericht und Mitgliederversammlung der Stefan-Andres-Gesellschaft 2011 63

Herbert Pies: Zur Erinnerung an Bodo Maibaum 68

Trierischer Volksfreund: Eine Schreibmaschine als Andenken 69

Leseempfehlung 71

Nachruf auf Bodo Maibaum 72

 

XXXIII/2012

Stefan Andres: Inselhellas. Kykladen-Fahrt 7

Günther Nicolin: Stefan Andres: Lebensrichtungen gen Süden – 1934: Ägypten, Griechenland – Inselhellas 9

Wolfgang Schwarz: Ein neues Alphabet aus Tränen. Begegnung mit Stefan Andres 19

Michael Braun: El Greco malt den Großinquisitor 23

Georg Guntermann: Mediterrane Welt als Anschauungsform in der deutschen Literatur der ,Inneren Emigration’ (1933-1945)

Hermann Erschens: Stefan Andres und der Wein 42

Elisabeth Körfer: „El Greco malt den Großinquisitor“ in Düsseldorf (Eine Impression) 55

Manfred Moßmann: Andres zwischen LTI und nationalem Wahn. Zu den Publikationen „Sphinxe, Köpfe und Fische“ und „Der Tod als Instrukteure“ in der Krakauer Zeitung 59

Manfred Moßmann: Verboten? Eine Ergänzung 65

Manfred Moßmann: Heimatdichtung? Zu einer Rezension der Moselländischen Novellen“ aus dem Jahre 1937 67

Manfred Moßmann: Wunder auf dem Meer. Eine Randbemerkung 68

Rudolf-Vitus Schabbach: Vertonung von Andres-Gedichten 69

Zur „Enthüllung“ der Namensgebung in „Die Vermummten“ von Stefan Andres

1. Elisabeth Cannivé-Boesten: Eine weitere Herleitungserklärung 71

2. Wolfgang Keil: Zur Bedeutsamkeit der externen Entdeckung des Übernamens 72

40 Jahre Stefan-Andres-Schule in Unkel 74

Albert Rosch: 25 Jahre Stefan-Andres-Freundschaftslauf 74

Rezensionen

Frankfurter Zeitung vom 11. Juni 2012: Es gibt kein Patentrezept für die Gegenwart und auch nicht für die Zukunft. Von den fatalen Beziehungen zwischen Menschen und der Politik: Der Wallstein Verlag versucht das Werk des Dichters Stefan Andres dem Gestern zu entreißen 76

Wilhelm Große: Claudia Meyer: Der Intoleranz mit Gerechtigkeit begegnen. Die politischen Reden von Stefan Andres, Münster 2010 78

Wolfgang Keil: Jahres- und Mitgliederversammlung der Stefan-Andres-Gesellschaft 2012 80

Nachrufe 87

 

XXXIV/2013

Stefan Andres: Kurzer Lebenslauf eines Romans – Zum Erscheinen des „Mann von Astéri“ unter den Büchern der Neunzehn 7

Stefan Andres: Die Last der Liebe 9

Manfred Moßmann: Der „Mann von Astéri“: Roman einer Menschwerdung 11

Manfred Windfuhr: Der Prophetenroman „Der Mann im Fisch“, eine religiöse Warnutopie 35

Stefan-Andres-Preis an Hanns-Josef Ortheil 46

Friedhelm Marx: Laudatio auf Hanns-Josef Ortheil 47

Hanns-Josef Ortheil: Eine „Angelus“-Rede für Stefan Andres – Dankrede zur Verleihung des Stefan-Andres-Preises der Stadt Schweich 52

Wolfgang Keil: Schlusswort zu den Preisverleihungsfeierlichkeiten 57

Leseprobe aus Hanns-Josef Ortheils Roman „Die Moselreise“ 59

Günther Nicolin: Wir sind Utopia. Fundstück: Das Manuskript von Stefan Andres’ Novelle liegt im Heine-Institut 61

Manfred Moßmann: Stefan Andres und das AKS (Andressches-Kurzprosa-System) 64

Manfred Moßmann: Dichterkarawane unter der heißen Sonne der Reichskulturkammer. Aus einigen Artikeln der „Leipziger Neuen Nachrichten“ Jahrgang 1936 65

Marc Dittgen: Eine geographische Moselexkursion auf den Spuren von Stefan Andres 68

Rudolf-Vitus Schabbach: Vertonung zweier Andres-Gedichte 73

Emil Angel: Politische Teilnahme aus poetischer Distanz – Eine neue Buchausgabe stellt Stefan Andres als Lyriker und Dramatiker vor 75

Wilhelm Große: Die Versuchung des Synesios – Stefan Andres’ Vermächtnis. Überlegungen anlässlich der Neuausgabe 76

Wolfgang Keil: Jahres- und Mitgliederversammlung der Stefan-Andres-Gesellschaft 2013 83

 

XXXV/2014

Das doppelte Totenmahl 7

1. Johann Conrad Friederich: Das Totenmahl beim Fürsten Y. 7

2. Stefan Andres: Das Totenmahl 10

Stefan Andres: Der Mann mit der Frage 12

Manfred Moßmann: Der Mann und die Frage. Stefan Andres’ Kommentar zu „Ein Kommentar“ 14

Manfred Moßmann: „Die Maultiertreiber verstehen nicht, warum ein Mensch hierherkommt …“ Stefan Andres in Griechenland 1934 18

Volker Losemann: Stefan Andres und die Herrschaft der spartanischen „Blutjunker“. Regimekritik und litararische Sparta-Rezeption in der NS-Zeit 43

Gerhard Ringshausen: Regimekritik in der Erzählung Der Palast des Marquis von Stefan Andres 68

Hermann Erschens: Stefan Andres und seine Beziehungen zu seinem jüdischen Freund Jacob Picard, sein Bemühen um die Beantwortung der „antisemitischen Frage“ und sein Engagement für die deutsch-jüdische Verständigung 75

Franz Josef Schäfer: Stefan Andres’ Noviziat im Kapuzinerkloster Krefeld 111

Sieghild von Blumenthal: Stefan Andres und Ernst Jünger: Bibelgespräche 125

Manfred Moßmann: Randnotiz: Die ersten Zeitungstexte des Stefan Andres in der RWZ 128

Wilhelm Große: Rezension zu Stefan Andres’: Der Dichter in dieser Zeit 129

Wolfgang Keil: Jahres- und Mitgliederversammlung der Stefan-Andres-Gesellschaft 2014 132

Nachrufe 139

 

XXXVI/2015

Stefan Andres: Die großen Ferien (1. Fassung) 7

Doris Weirich: Das Beichtsakrament in Stefan Andres’ „Wir sind Utopia“ 9

Wilhelm Große: Heiliges Licht – Stefan Andres’ Begegnung mit der Villa Cimbrone 18

Manfred Moßmann: Missverständnisse in aufgeregten Zeiten 26

Manfred Moßmann: Die ersten Texte des Stefan Andres in der Frankfurter Zeitung 30

Manfred Moßmann: Unsterblichkeit. Eine Ode von Stefan Andres 33

Manfred Moßmann: Der hinkende Minister und der hinkende Gott 37

Manfred Moßmann: Andres’ Veröffentlichungen im Völkischen Beobachter. Randnotiz 38

Manfred Moßmann: Was Andres in Italien erwartete 39

Rudolf-Vitus Schabbach: Im Winzerkeller 41

Wolfgang Keil: Jahresbericht und Mitgliederversammlung der Stefan-Andres-Gesellschaft 2015 45

Einzelbeiträge zum Jahresbericht:

Sylvia Blesius: Ein gelungene Partnerschaft – Die Seniorenresidenz St. Martin und die Stefan-Andres-Gesellschaft 51

 Astrid Geißler: Stefan-Andres-Projekt 2015 am Stefan-Andres-Gymnasium Schweich 53

 Maximiliane Krämer: Der Freiheitsbegriff in Stefan Andres’ Wir sind Utopia 54

Paul Müller: „Menschen in Grenzsituationen“ – ein Projekt am Friedrich-Schiller-Gymnasium in Pforzheim 56

Christina Steinmetz: Historisches Klassenzimmer sucht neue Heimat 60

Catharina Weis: Thematik meiner Master-Arbeit. Arbeitstitel: Regimekritik in Zeiten der Zensur: Camoufliertes Schreiben in Stefan Andres’italienischen Reiseberichten? 62

Doris Weirich: Verabschiedung von Prof. Dr. Georg Guntermann an der Uni Trier am 23. Juli 2015 65

Manfred Moßmann: Neuerscheinung: John Klapper: „Nonconformist Writung in Nazi Germany: The Literatur of Inner  Emigration“ 67

Nachrufe 69

Schriftenreihe der Stefan-Andres-Gesellschaft 72

 

 

XXXVII/2016

Stefan Andres: Morgengebet für Kinder 7

Stefan Andres: Brief von Stefan Andres an Werner Esther vom 12.10.1927 7

Wilhelm Große: Wer ist der zerstückelte Gott? Zum Verständnis von Stefan Andres’ Gedicht „Im Namen des Zerstückelten    Gottes“ 8

Rolf-Vitus Schabbach: Vertonung der Ode „Unsterblichkeit“ von Stefan Andres 15

Manfred Moßmann: Die Erstpublikation der „Mittäglichen Zeit“ 21

Gerhard Ringshausen: Metapher und Allegorie als Mittel der verdeckten Regimekritik bei Stefan Andres 23

Wolfgang Keil: Stefan Andres liest Miłosz. Der Roman „Die Dumme“ – ein Fall vermuteter produktiver Rezeption 38

Sieghild von Blumenthal: „Panthangelium“, Leid und Schmerz 44

Hermann Erschens: Stefan Andres’ Veröffentlichungen in den „Deutschen Blättern“, seine Korrespondenz mit Udo Rukser, einem der Herausgeber der Zeitschrift, und der Traum von einer „Bruderschaft der Humanisten“ 48

Manfred Moßmann: „Zuerst wusste niemand, was das sei.“ Zur Bedeutung des Mont Royal in „Die Hochzeit der Feinde“ 62

Manfred Moßmann: Stefan Andres im Rundfunk. Mit der Stange im Nebel 66

Catharina Weis: Zwischenbericht der Masterarbeit Regimekritik in Zeiten der Zensur: Camoufliertes Schreiben in Stefan Andres’ italienischen Reiseberichten? 68

Wolfgang Keil: Jahresbericht und Mitgliederversammlung der Stefan-Andres-Gesellschaft 2016 mit Anhang: Stefan Andres in der Schule 77

Elisabeth Körfer: Rom – Andres – Rothmann 96

Nachrufe 96

 

 

 

Nach oben