Bibliographie

STEFAN ANDRES-BIBLIOGRAPHIE

John Klapper

 

Einführung und Danksagung

Der Versuch, eine umfassende Bibliographie aufzustellen, profitiert von der Arbeit vieler Vorgänger. An dieser Stelle seien diese mit Dank erwähnt: Michael Braun, Friedrich Denk, Claudia Meyer, Heidrun Ehrke-Rotermund und Erwin Rotermund, Dieter Richter und Hans Wagener. Darüber hinaus verdanke ich den folgenden Studien wichtige Angaben zu Veröffentlichungen in Zeitungen und Zeitschriften im Dritten Reich: Günther Gillessen: Auf verlorenem Posten. Die Frankfurter Zeitung im Dritten Reich. Berlin 1986; Klaus-Dieter Oelze: Das Feuilleton der Kölnischen Zeitung im Dritten Reich. Frankfurt a. M. u. a. 1990; Hubert Orlowski: „Krakauer Zeitung 1939–1945: Nichtnationalsozialistische Literatur im Generalgouvernement?“ In: „Das war ein Vorspiel nur…“. Berliner Colloquium zur Literaturpolitik im Dritten Reich. Hrsg. von Eberhard Lämmert.Berlin 1985, S. 136–158. Besonders hilfreich sind auch die vielen Hinweise von Manfred Moßmann, durch dessen Recherchen über vor allem Andres’ Veröffentlichungen in Zeitungen und Zeitschriften in den dreißiger und frühen vierziger Jahren immer neue Fakten ans Tagelicht kommen. Mein Dank gilt schließlich auch Hermann Erschens für seine sorgfältige Überprüfung der Bibliographie sowie für viele detaillierte Angaben und wertvolle Vorschläge.

 

Eine solche Bibliographie ist als Grundlage zu betrachten, die fortlaufend überarbeitet werden muss. Korrekturen und Ergänzungen aller Art sind also erwünscht (per Email an: j.m.klapper@bham.ac.uk). Die Angaben können dann regelmäßig über die Webseiten der Stefan-Andres-Gesellschaft auf den neuesten Stand gebracht werden.

 

John Klapper, Birmingham, im Januar 2017

 

I. Werke von Stefan Andres

 

Im Folgenden werden Neuausgaben nur bei der Erstveröffentlichung des jeweiligen Werkes aufgelistet und nicht getrennt aufgeführt. Buchveröffentlichungen, die zuerst in Zeitschriften erschienen sind, stehen unter dem Datum der Ersterscheinung. Bei Erzählungen und Geschichten, die erst später in Sammelbänden erschienen, wurde versucht, die Entstehungszeit festzustellen und das Werk unter diesem Datum einzureihen.

 

Auf eine Auflistung der von Andres vereinzelt in Zeitschriften veröffentlichten Gedichte wurde hier verzichtet; im Gegensatz zu den vielfältigen kleineren Prosawerken wurden nahezu alle veröffentlichten Gedichte später in Sammlungen aufgenommen.

 

Auszüge aus längeren Prosawerken wurden nur dann aufgenommen, wenn sie als selbständige Erzählungen oder Geschichten anzusehen sind; auf eine Auflistung der Vielzahl der in Zeitschriften und Sammelbänden veröffentlichten Vorabdrucke, die nicht als selbständige Werke zählen, wurde aber verzichtet.

 

Weggelassen wurden ebenfalls Übersetzungen von Andres’ Werken in andere Sprachen und von Andres selbst unternommene Übersetzungen der Werke anderer. Der Katalog des Deutschen Literaturarchivs, Marbach, enthält zahlreiche Informationen zu solchen Veröffentlichungen.

 

Die im Folgenden erwähnten Dramen wurden entweder aufgeführt bzw. ausgestrahlt oder existieren als Bühnenmanuskripte. Im Marbacher Literaturarchiv liegen noch viele Manuskripte, vor allem Hörspiele und Libretti, sowie verschiedene dramatische Exposés, Entwürfe und Fragmente. Diese warten teilweise noch auf eine wissenschaftliche Auswertung.

 

Die folgenden Abkürzungen beziehen sich auf die wichtigsten Andres-Anthologien:

Moselländische Novellen = Stefan Andres: Moselländische Novellen. Leipzig: List 1937.

Das Grab des Neides (1940)= Stefan Andres: Das Grab des Neides. Novellen. Berlin: Riemerschmidt 1940.

Wirtshaus (1943/1951) = Stefan Andres: Wirtshaus zur weiten Welt. Erzählungen. Jena: Diederichs 1943. (1.–10. Ts.). Neuauflage: Wirtshaus zur weiten Welt. Erzählungen. Düsseldorf/Köln: Diederichs 1951. (11.–20. Ts.).

Gäste im Paradies (1949) = Stefan Andres: Gäste im Paradies. Moselländische Novellen. München/Leipzig: List 1949.

Positano = Stefan Andres: Positano. Geschichten aus einer Stadt am Meer. München: Piper 1957. Neuausgaben: Frankfurt a. M.: Fischer Bücherei 1957; München: Piper 1984.

Die Verteidigung der Xanthippe = Stefan Andres: Die Verteidigung der Xanthippe. Zwölf Geschichten. München: Piper 1960.

Stefan Andres. Eine Einführung = Stefan Andres. Eine Einführung in sein Werk. Hrsg. von Hans Hennecke. München: Piper 1962.

Novellen und Erzählungen = Stefan Andres: Novellen und Erzählungen. München: Piper 1962.

Das goldene Gitter = Stefan Andres: Das goldene Gitter. Novellen und Erzählungen II. München: Piper 1964.

Die italienischen Romane = Stefan Andres: Die italienischen Romane. München: Piper 1965 und 1976.

Unglaubwürdige Reise = Stefan Andres: Die unglaubwürdige Reise. Leipzig: St. Benno 1972.

Utopia und Welterfahrung = Utopia und Welterfahrung. Stefan Andres und sein Werk im Gedächtnis seiner Freunde. Hrsg. von Klaus Piper. München: Piper 1972.

Das Fest der Fischer = Stefan Andres: Das Fest der Fischer. Erzählungen. München: Piper 1973.

Die große Lüge = Stefan Andres: Die große Lüge. Drei Erzählungen. München: Piper 1973.

Der Dichter in dieser Zeit (1) = Stefan Andres. Der Dichter in dieser Zeit. Reden und Aufsätze. München: Piper 1974.

El Greco malt = Stefan Andres: El Greco malt den Großinquisitor und andere Erzählungen. Berlin: Union 1974.

Lieber Freund, lieber Denunziant = Stefan Andres. Lieber Freund, lieber Denunziant. Briefe. München: Piper 1977.

Meistererzählungen = Stefan Andres: Meistererzählungen. München/Zürich: Piper 1980.

Stefan Andres. Ein Reader = Stefan Andres. Ein Reader zu Person und Werk. Hrsg. von Wilhelm Große. Trier: Spee 1980.

Die schönsten Novellen = Stefan Andres: Die schönsten Novellen und Erzählungen. 3 Bände. München/Zürich: Piper 1982.

Sehnsucht nach Italien = Stefan Andres: Sehnsucht nach Italien. Erzählungen. München/Wien: Langen Müller 1988. Neuausgabe: Frankfurt a. M./ Berlin: Ullstein 1991.

Mein Thema ist der Mensch = Mein Thema ist der Mensch. Texte von und über Stefan Andres. Hrsg. vom Wissenschaftlichen Beirat der Stefan-Andres-Gesellschaft. München: Piper 1990.

Der hinkende Gott = Stefan Andres: Der hinkende Gott. Erzählungen. München: Deutscher Taschenbuch Verlag 1991.

El Greco = Stefan Andres: El Greco malt den Großinquisitor und andere Erzählungen. München: Piper 1992.

Gäste im Paradies (2008) = Stefan Andres: Gäste im Paradies. Moselländische Novellen. Hrsg. von Hans Wagener. Göttingen: Wallstein 2008.

Terrassen im Licht = Stefan Andres: Terrassen im Licht. Italienische Erzählungen. Hrsg. von Dieter Richter. Göttingen: Wallstein 2009.

Wir sind Utopia = Stefan Andres: Wir sind Utopia. Prosa aus den Jahren 1933–1945. Hrsg. von Erwin Rotermund und Heidrun Ehrke-Rotermund unter Mitarbeit von Thomas Hilsheimer. Göttingen: Wallstein 2010.

Poetischer Einfall = Poetischer Einfall – politische Zensur. Kurzprosa von Stefan Andres aus den Jahren 1933 bis 1945. Hrsg. von Wolfgang Keil. Schriftenreihe der Stefan-Andres-Gesellschaft Schweich, Heft Nr. 3. Schweich: Stefan-Andres-Gesellschaft 2011.

Die Weltenmühle = Stefan Andres: Die Weltenmühle. Texte zu einer doppelgesichtigen Welt. Hrsg. von Hermann Erschens, Wolfgang Keil, Manfred Moßmann und Herbert Pies. Trier: Stefan-Andres-Gesellschaft 2012.

Tanz durchs Labyrinth = Tanz durchs Labyrinth. Lyrik – Drama – Hörspiel. Hrsg. von Claude D. Conter, Wilhelm Große und Birgit Lermen. Göttingen: Wallstein 2012.

Der Dichter in dieser Zeit (2) = Der Dichter in dieser Zeit. Reden und Essays Hrsg. von Christopher Andres und Michael Braun. Göttingen: Wallstein 2013.

Xanthippe = Xanthippe und andere Portraits. Prosa von Stefan Andres – intertextuell präsentiert. Hrsg. von Wolfgang Keil unter Mitarbeit von Hermann Erschens, Manfred Moßmann und Herbert Pies. Trier: Stefan-Andres-Gesellschaft 2015.

 

Die jährlichen Mitteilungen der Stefan-Andres-Gesellschaft (Schweich/Mosel, 1980–) werden durchgehend als MdSAG abgekürzt.

1927

Das Märchen im Liebfrauendom. Fünf Märchen für Marienkinder. Leipzig: Bohn & Sohn 1927.

1928

Das heilige Heimweh. Roman in 18 Teilen. In: Marienborn. Monatsschrift des Marienbund im Dienste der Diaspora. Leipzig: Bohn & Sohn 1928/29.

 

1932

Der Abbruch ins Dunkle. Die Geschichte eines zerstörten Lebens. In: Hochland 29 (1931/32), H. 6, S. 506–517. Unter dem Titel: Der Abbruch ins Dunkle, in: Moselländische Novellen, S. 280–298; Gäste im Paradies (1949), S. 250–266; Die unglaubwürdige Reise des Knaben Titus. Zwei Novellen, Freiburg i. Br.: Hyperion 1960, S. 5–104; Gäste im Paradies (2008), S. 249–262. Auch in der Schriftenreihe der Stefan-Andres-Gesellschaft, Bd. 1: Schweich O. J. [1985].

 

1933

Bruder Lucifer. Roman. Jena: Diederichs 1933. Neuausgabe: Düsseldorf/Köln: Diederichs 1950.

Die Löwenkanzel. Gedichte. Köln: Staufen 1933.

Eberhard im Kontrapunkt. Roman. Köln: Staufen 1933.Neuausgabe: Berlin: Deutsche Buchgemeinschaft o. J.

 

1934

Die unsichtbare Mauer. Roman. Jena: Diederichs 1934. Neuausgaben: Berlin: Büchergilde Gutenberg [1935]; Saffig bei Andernach: Moselkraftwerke 1988; Schweich: Stefan-Andres-Gesellschaft 1991; Schweich: Stefan-Andres-Gesellschaft 2013.

Selbstdarstellung. In: Wirrnis und Ewigkeit. Aus der religiösen Dichtung der Gegenwart. Hrsg. von Gustav Würtenberg. Wirten: Westdeutscher Lutherverlag 1934, S. 225 f.

 

1935

Auf den Schlachtfeldern der Griechen (I). In: Münchner Neueste Nachrichten vom 31.10.1935, S. 3–4. Griechische Schlachtfelder (II), In: Münchner Neueste Nachrichten vom 11.11.1935,

Das Meerwunder. Kölnische Zeitung 1935, Nr. 85.

Der andere Name. Novelle. In: Hochland 33 (1935/36), H. l, S. 132–139. Auch in: Das Mittelmeerbuch. Hrsg. von Werner Benndorf. Leipzig: A. H. Payne 1940, S. 397–425; Mein Thema ist der Mensch, S. 65–73; MdSAG I (1980), S. 9–13.

Der ewige Strom. Oratorium. Musik von Wilhelm Maler. Mainz/Leipzig: Schott 1935.

„Der kleine Klunk“. Drei Erzählungen. (Inhalt: Die alte Frau Mühle / Wie der kleine Klunk im Backofen war / Wie der kleine Klunk in Wolkitanien war). In: Münchner Neueste Nachrichten vom 09.02./ 09.08/ 24.11.1935.

Der Letzte auf der Säule. Anekdote. In: Fränkischer Kurier vom 22.03.1935, S. 4. Auch leicht geänderte Fassung in: Kölnische Zeitung 1939, Nr. 156; Krakauer Zeitung, Nr. 156, vom 13.01.1943.

Der Untergang von Messina. [Aus: Der Mann von Asteri]. In: Berliner Tageblatt vom 19.10.1935. Auch in: Kölnische Zeitung 1937, Nr. 142; Linzer Tages-Post vom 28.12.1938; Fränkischer Kurier vom 29.12.1938; Rheinisch-Westfälische Zeitung vom 23.12.1939.

Die alte Babe. In: Münchner Neueste Nachrichten vom 13.10.1935. Auch in: Deutsche Rundschau 79 (1953), H. 4, S. 416–422.

Die Weltenmühle. Märchen. In: Kölnische Zeitung 1935, Nr. 652. Auch in: Fränkischer Kurier vom 15.01.1937; Rheinisch-Westfälische Zeitung vom 24.08.1941; Krakauer Zeitung vom 08.01.1943; Weltenmühle, S. 1–2.

Hagia Moné. In: Süddeutsche Monatshefte 33 (1935/36), S. 230–241. Auch in: Das Grab des Neides (1940), S. 147–267. Unter dem Titel: Am Brunnen der Hera, in: Novellen und Erzählungen, S. 348–437.

Jaköbchen auf der Himelsleiter. Novelle. In: Münchner Neueste Nachrichten vom 19.05.1935, Nr. 19.

Kykladenfahrt zwischen den Jahrhunderten. In: Münchner Neueste Nachrichten vom 02.05.1935. Unter dem Titel: Kykladenfahrt. In: Deutsche Allgemeine Zeitung vom 08.09.1935. Unter dem Titel: Inselhellas. Kykladen-Fahrt, in: die neue linie 7 (1935), H. 3, November, S. 12–15. Auch in: MdSAG XXXIII (2012), S. 7–9. Unter dem Titel: Homerische Welt, in: Rheinisch-Westfälische Zeitung vom 06.06.1937.

Mit Adonis nach Epidaurus. In: Münchner Neueste Nachrichten vom 16.07.1935.

Olympia, ein Symbol. In: Münchner Neueste Nachrichten vom 12.02.1935, S. 3.

Pyramiden, Sphinx, Palmen – Gedanken über eine Ägyptenreise. In: Kölnische Zeitung vom 03.02.1935, Nr. 62.

Sprache des Temenos: Aus meinem griechischen Reisebuch. In: Die Neue Rundschau 46 (1935), H. 7, S. 68–84. Gekürzt unter dem Titel: Die zweierlei Wagenlenker. In: Münchner Neueste Nachrichten vom 14.04.1936, Nr. 103. Auch gekürzt in: Volk und Welt, Mai 1939; Wir sind Utopia, S. 93–98.

Trauer um ein Teeservice. In: Münchner Neueste Nachrichten vom 22.08.1935. Auch in: Linzer Tages-Post vom 20.11.1937. Auch unter dem Titel: Porzellantragödie. In: Des Lahrer Hinkenden Boten neuer historischer Kalender für den Bürger und Landmann auf das Jahr 1958. 158. Jahrgang. Lahr in Baden, S. 51–53.

Xenophanes tritt einen Beweis an. Geschichte. In: Kölnische Zeitung vom 02.09.1935, Nr. 444. Auch in: Münchner Neueste Nachrichten vom 16.02.1936, Nr. 47; Wir sind Utopia, S. 99–102.

Ziel und Sehnsucht. Eine Parabel. In: Berliner Tageblatt vom 29.11.1935. Veröffentlicht unter dem Titel: Die Parabel vom Ziel und der Sehnsucht, in: Münchner Neueste Nachrichten vom 10.01.1936, Nr. 10, S. 6. Auch in: Fränkischer Kurier vom 16.02.1937; Mein Thema ist der Mensch, S. 74; Wir sind Utopia, S. 103.

 

1936

Capreser Mosaik. In: Kölnische Zeitung 1936, Nr. 308. Auch in: Sehnsucht nach Italien, S. 47–54.

Das Pulverschloß. Anekdote. In: Münchner Illustrierte Presse vom 20.08.1936, Nr. 34. Auch in: Berliner Tageblatt vom 11.09.1936; Rheinisch-Westfälische Zeitung vom 08.11.1936, Nr. 569, S. 16; Fränkischer Kurier vom 25.10.1937. Unter dem Titel: Die doppelte Explosion, in: Die Verteidigung der Xanthippe, S. 66–68; Der hinkende Gott, S. 20–22; Die Weltenmühle, S. 9–11.

Das Trockendock. Anekdote. In: Berliner Tageblatt vom 29.04.1936. Auch in: Münchner Neueste Nachrichten, vom 14.05.1936, Nr. 133, S. 5; Krakauer Zeitung vom 04.07.1943; Die Neue Zeitung vom 05.12.1947; Die Verteidigung der Xanthippe, S. 5–8; Der hinkende Gott, S. 23–26; MdSAG XIII (1992), S. 10–14; Wir sind Utopia, S. 111–114; Poetischer Einfall, S. 35–38; Die Weltenmühle, S. 65–68.

Der Ausweg. In: Kölnische Zeitung 1936, Nr. 504. Auch in: Fränkischer Kurier vom 19.08.1937; Poetischer Einfall, S. 6–7.

Der entschleierte Berg Athos. In: Münchner Neueste Nachrichten vom 17.01.1936, Nr. 17. Auch in: Wir sind Utopia, S. 104–110. Auch unter dem Titel: Der Berg Athos, in: Kölnische Zeitung 1939, Nr. 220, vom 03.05.1939, S. 1 und 2.

Der Nachfahr des Odysseus. Anekdote. In: Kölnische Zeitung vom 26.07.1936, Nr. 375. Unter dem Titel: Der Nachfahr des klugen Odysseus, in: Münchner Neueste Nachrichten vom 18.09.1936, Nr. 257; Linzer Tages-Post vom 09.09.1937; Krakauer Zeitung vom 21./22.01.1940. Unter dem Originaltitel, in: Wir sind Utopia, S. 115–117; Poetischer Einfall, S. 19–22.

Die Brücke der Gerechtigkeit. Eine Anekdote. In: Rheinisch-Westfälische Zeitung vom 10.05.1936, Nr. 236, S. 10. In: Völkischer Beobachter (Münchener Ausgabe) 50, Nr. 262, vom 19.09.1937, S. 18. Auch in: Zehn Dichter – Zehn Landschaften. Hrsg. von Heinrich Zerkaulen. Leipzig 1937, S. 44–50; und in: Des Lahrer Hinkenden Boten neuer historischer Kalender für den Bürger und Landmann auf das Jahr 1953. 153. Jahrgang. Lahr in Baden 1953, S. 44–46. Unter dem Titel: Die Brücke von St. Esprit, in: Die Verteidigung der Xanthippe, S. 39–42; Der hinkende Gott, S. 27–30; MdSAG XXII (2001), S. 1–2. Unter dem Originaltitel, in: Wir sind Utopia, S. 165–168; Die Weltenmühle, S. 6–9.

Die Instruktion. Anekdote. In: Fränkischer Kurier vom 24.09.1936, S. 4. Auch in: Münchner Neueste Nachrichten, Nr. 92, vom 04.04.1937; Luxemburger Wort vom 06.01.1938. Leicht verändert unter dem Titel: Der Tod als Instrukteur. Anekdote, in: Krakauer Zeitung, Nr. 147, vom 23./24.06.1940. Auch in: MdSAG XXI (2000), S. 11–13. Unter dem Originaltitel, in: Wir sind Utopia, S. 129–131.

Die Langweile des Heraklit. In: Fränkischer Kurier vom 15.12.1936.

Die Stecknadel einer Königin. Eine vergnügliche Geschichte aus Alt-England. In: Die Woche vom 27.05.1936, S. 28–30. Unter dem Titel: Die Stecknadel einer Königin. Anekdote. In: Rheinisch-Westfälische Zeitung vom 27.06.1936, Nr. 320, S. 15. Auch in: Völkischer Beobachter (Münchener Ausgabe) vom 01.05.1938; Kölnische Zeitung 1939, Nr. 53; Rheinische Post vom 07.02.1953.

Die Welt in Tischbeinhöhe. In: Deutsche Allgemeine Zeitung vom 25.12.1936.

Ein Dragoner sattelt um. In: Fränkischer Kurier vom 14.04.1936. Auch in: Berliner Tageblatt vom 26.05.1936; Münchner Neueste Nachrichten, Nr. 220, vom 12.08.1936; Rheinisch-Westfälische Zeitung vom 12.12.1940; Krakauer Zeitung vom 22./23.12.1940; Briefe an einen Theologen (III), Nouvelle Revue Luxembourgeoise 2 (1971), S.134–136.

El Greco malt den Großinquisitor. Erzählung. Leipzig: Paul List 1936. Neuausgaben: Leipzig: List, Feldpostausgabe o. J.; Bielefeld/Berlin/Hannover: Velhagen & Klasing 1952;München: List, 1958; Gütersloh: Bertelsmann 1958; Englewood/Cliffs, NJ: Prentice Hall 1968; Schweich: Stefan-Andres-Gesellschaft 1993; Stuttgart: Reclam 1994. Auch in: Novellen und Erzählungen, S. 7–37; Unglaubwürdige Reise, S. 166–204; El Greco malt, S. 5–42; Meistererzählungen, S. 7–33; Die schönsten Novellen II, S. 7–39; El Greco, S. 65–93; Wir sind Utopia. El Greco malt den Großinquisitor. Zwei Novellen. München: dtv 2006, S. 87–125; Wir sind Utopia, S. 9–35.

Fra Diavolos Unterlassungssünde. Anekdote. In: Münchner Neueste Nachrichten, Nr. 214, vom 06.08.1936. Unter dem Titel: Die Unterlassungssünde des Fra Diavolo, in: Fränkischer Kurier 104, Nr. 122, vom 04.05.1937. Auch in: Westböhmische Tageszeitung. Pilsner Tagblatt vom 06.08.1937; Terrassen im Licht, S. 32–34. Unter dem Titel: Die Unterlassungssünde, in: Die Verteidigung der Xanthippe, S. 43–46; Sehnsucht nach Italien, S. 55–58.

Gäste im Paradies. In: Deutsche Allgemeine Zeitung vom 16.12.1936 bis 09.01.1937. Leicht verändert in: Moselländische Novellen, S. 186–279. Auch in: Gäste im Paradies (1949), S. 166–249; Gäste im Paradies (2008), S. 180–248. Überarbeitete Fassung in: Das goldene Gitter, S. 112–178. Als Buch: Gäste im Paradies, München: List 1964.

Kaiser Tiberius und der Bettler. In: Fränkischer Kurier vom 14.04.1936, S. 4. Auch in: Poetischer Einfall, S. 8.

Theorie des Gitarrespiels. In: Fränkischer Kurier vom 04.06.1936, S. 4. Auch in: Münchner Neueste Nachrichten vom 26.06.1936; Linzer Tages-Post vom 08.03.1938; Rheinisch-Westfälische Zeitung vom 14.12.1941, S. 3.

Utz, der Nachfahr, Novelle. Saarlautern: Hausen Verlagsgesellschaft 1936. Auch in: Gäste im Paradies (2008), S. 7–48.

Voltaires Perücke klärt auf. In: Deutsche Allgemeine Zeitung vom 14.06.1936. Unter dem Titel: Die Perücke Voltaires klärt auf. In: Fränkischer Kurier vom 27.07.1936, S. 4. Unter dem Titel: Voltaires Perücke klärt auf. Anekdote, in: Kölnische Zeitung vom 02.07.1937, Nr. 327. Auch in: Wir sind Utopia, S. 158–160; Poetischer Einfall, S. 23–26.

Vom heiligen Pfäfflein Domenico. Erzählung. Leipzig: List 1936. Neuausgaben: St. Gallen: Tschudy 1949; Bussum: Paul Brands Deutsche Bücherei; München: List 1954. Auch in: El Greco malt, S. 43–112. Unter dem Titel: Das Pfäfflein Domenico, München: Piper 1975.

Wie gefällt Ihnen die Sphinx? In: Münchner Neueste Nachrichten vom 02.02.1936.

 

1937

Bild einer Landschaft (ohne den Namen zu nennen). In: Kölnische Zeitung 1937, Nr. 578. Auch in: Frankfurter Zeitung vom 03.01.1939; und: Völkischer Beobachter (Münchener Ausgabe) vom 09.04.1943.

Bootspartie zu dritt. Erzählung [1937. Auszug aus dem Roman: Der Mann von Asteri]. In: Die große Lüge, S. 5–22; Die schönsten Novellen III, S. 7–20.

Das Tal des Widerhalls. Station aus meinem griechischen Reisebuch. In: Frankfurter Zeitung vom 08.04.1937. Auch in: Völkischer Beobachter vom 26.02.1943 (Wiener Ausgabe); vom 14.03.1943 (Münchener Ausgabe).

Das Totenmahl. Anekdote. In: Berliner Tageblatt vom 05.01.1937. Auch in: Fränkischer Kurier vom 22.06.1937, S. 6.

Der geheime Auftrag. Eine Anekdote, in Politik und Liebe versponnen. In: Völkischer Beobachter (Münchener Ausgabe), 50, Nr. 220, vom 08.08.1937. Auch in: Kölnischer Zeitung, Nr. 319, vom 28.06.1938; Rheinisch-Westfälische Zeitung vom 18.05.1943; Terrassen im Licht, S. 38–42; Poetischer Einfall, S. 29–33.

Der Henker des Herrn. Anekdote. In: Deutsche Allgemeine Zeitung vom 07.08.1937, Nr. 364. Auch unter dem Titel: Der Henker von Ratingen. In: Krakauer Zeitung vom 02.09.1943, S. 7.

Der König im Gedränge. Anekdote. In: Münchner Neueste Nachrichten, Nr. 3, vom 03.01.1937. Auch in: Rheinisch-Westfälische Zeitung vom 09.04.1937; Fränkischer Kurier vom 10.08.1937. Leicht verändert in: Völkischer Beobachter (Münchner Ausgabe) 51, Nr. 240, vom 28.08.1938. Unter dem Titel: Der König im Gedränge. Oder: Der Horcher an der Wand, in: Krakauer Zeitung, Nr. 88, vom 11.04.1943. Unter dem Originaltitel, in: Wir sind Utopia, S. 118–120; Poetischer Einfall, S. 9–12.

Der Mann von Asteri. Roman. In: Frankfurter Zeitung vom 25.05.1937–05.08.1937. Als (stark erweitertes) Buch: Der Mann von Asteri. Roman. Berlin: Riemerschmidt 1939. Neuausgaben (gekürzt): München: Verlag der Zwölf 1949; Wien: Zwei Berge 1949; (gekürzt und verändert) München: Piper 1955; München: Deutscher Taschenbuch Verlag 1967.

Der Menschendieb. In: Moselländische Novellen, S. 149–185. Auch in: Gäste im Paradies (1949), S. 133–165; Gäste im Paradies (2008), S. 153–179. Überarbeitete Version in: Das goldene Gitter, S. 52–82; Die schönsten Novellen I, S. 9–40; El Greco, S. 37–64.

Der olympische Frieden. Erzählung. In: Die Neue Rundschau 48 (1937), H. 6, S. 621–645. Auch in: Das Grab des Neides (1940), S. 105–145; Das goldene Gitter, S. 179–207; Wir sind Utopia, S. 132–157. Buchveröffentlichung als Der olympische Frieden. Berlin: Riemerschmidt 1940; Leipzig: Reclam 1943.

Der siebente Paragraph. Anekdote. In: Frankfurter Zeitung vom 01.09.1937. Auch in: Fränkischer Kurier vom 07.06.1939; Volk und Welt, April 1944, S. 25–28.

Der steinerne Freund. In: Münchner Neueste Nachrichten vom 07.07.1937, S. 7. Auch in: Fränkischer Kurier vom 11.08.1939; Linzer Tages-Post vom 23.08.1939.

Die Halskette. In: Deutsche Allgemeine Zeitung (Neujahrsbeilage) vom 1.1.1937. Auch in: Fränkischer Kurier vom 20.04.1937; Des Lahrer Hinkenden Boten neuer historischer Kalender für den Bürger und Landmann auf das Jahr 1954. 154. Jahrgang. Lahr in Baden 1954, S. 43–45. Unter dem Titel: Die Halskette im Wald von Roumare. Eine Anekdote um den Normannenherzog Hrolf, erzählt von Stephan Andres. In: Völkischer Beobachter (Münchener Ausgabe) 50, Nr. 66, vom 7.3.1937. Auch in: Wir sind Utopia, S. 125–128.

Die Tugend an sich im Küchengarten. Legende. In: Fränkischer Kurier vom 08.07.1937, S. 4.

Die unbekannte Landschaft. Ein Versuch nicht über, sondern für die Landschafterei. In: Frankfurter Zeitung vom 04.08.1937.

Die unglaubwürdige Reise des Knaben Titus. In: Moselländische Novellen, S. 5–31. Auch in: Gäste im Paradies (1949), S. 7–30; Die unglaubwürdige Reise des Knaben Titus. Zwei Novellen, Freiburg i. Br.: Hyperion 1960, S. 5–104; Novellen und Erzählungen, S. 130–151; Unglaubwürdige Reise, S. 80–106; Die schönsten Novellen I, S. 41–140; El Greco, S. 95–115; Gäste im Paradies (2008), S. 49–67; Die Weltenmühle, S. 46–65.

Die Vermummten. Novelle. In: Kölnische Zeitung vom 15.08.1937 bis zum 31.08.1937, Nr. 409ff. Auch in: Moselländische Novellen, S. 32–148; Gäste im Paradies (1949), S. 31–132; Meistererzählungen, S. 34–114; Letzburger Land, ab Februar 1954; Die schönsten Novellen I, S. 141–164; Gäste im Paradies (2008), S. 68–152. Als Buch: Stuttgart: Reclam 1951. Überarbeitete Fassung in: Novellen und Erzählungen, S. 38–129.

Die Zeit stiehlt nichts. Erzählung. In: Kölnische Zeitung 1937, Nr. 396; auch in: Terrassen im Licht, S. 185–190.

Klavichord und Schachbrett. Anekdote. In: Münchner Neueste Nachrichten, Nr. 221, vom 16.08.1937. Auch in: Fränkischer Kurier vom 16.09.1937; Krakauer Zeitung 5, Nr. 243, vom 10.10.1943. Unter dem Titel: Der kleine Schlüssel, in: Die Verteidigung der Xanthippe, S. 47–51; Der hinkende Gott, S. 31–35. Unter dem Originaltitel in: Wir sind Utopia, S. 161–164.

Koburg. Reisebericht. In: Kölnische Zeitung 1937, Nr. 292.

Liebevolle Ratschläge an einen Moselpilger. Reisebericht. In: Kölnische Zeitung 1937, Nr. 168.

Morgendliche Fahrt nach Paestum. [Aus: Der Mann von Asteri]. In: Völkischer Beobachter (Wiener Ausgabe) vom 18.04.1937.

Moselländische Novellen (Inhalt: Die unglaubwürdige Reise des Knaben Titus / Die Vermummten / Der Menschendieb / Gäste im Paradies / Der Abbruch ins Dunkle). Leipzig: List 1937. Auch als Frontbuchhandelsausgabe für die Wehrmacht im Auftrag des OKW hergestellt von der Wehrmachtspropagandagruppe beim Wehrmachtbefehlshaber Norwegen. Oslo: Morten Johansens Boktrykkeri 1943. Neuausgabe unter dem Titel: Gäste im Paradies. Moselländische Novellen. München u. a.: List 1949; Berlin/Darmstadt: Deutsche Buchgemeinschaft 1952.

Parabel über die Verfänglichkeit des Lebens. In: Frankfurter Zeitung vom 07.01.1937. Auch in: Völkischer Beobachter vom 10.01.1943 (Wiener Ausgabe) und vom 13.01.1943 (süddeutsche Ausgabe). Auch in: Wir sind Utopia, S. 121–124.

 

1938

Das Fest der Fischer. [1938. Auszug aus dem Roman Der Mann von Asteri]. In: Positano, S. 101–104. Auch in: Das Fest der Fischer, S. 15–20; Sehnsucht nach Italien, S. 25–28; Terrassen im Licht, S. 225–227.

Das goldene Gitter. Eine heitere Erzählung. In: Österreichische Monatshefte Die Pause 3 (1938), H. 6 und H. 7. Auch unter dem Titel: Das goldene Gitter. Erzählung. In: Tafelrunde bei E.Th. Hoffmann. Hrsg. von Heinrich Zerkaulen. Leipzig: Otto Janke 1939, S. 20–57. Als Buchausgabe: Berlin: Lüttke 1943. Neuausgabe: Gütersloh: Bertelsmann 1951. Auch stark verändert unter dem gleichen Titel in: Das goldene Gitter, S. 52–82; El Greco, S. 7–35; Italien-Dichtung. Bd. 1: Erzählungen von der Romantik bis zur Gegenwart. Stuttgart: Reclam 1988, S. 400–432; Terrassen im Licht, S. 10–31.

Das gekrönte Tier. Legende. In: Frankfurter Zeitung vom 12.07.1938. Auch in: Krakauer Zeitung vom 19.7.1942, S. 7; Die Zeit vom 22.3.1951, S. 5; Wir sind Utopia, S. 174–177. Auch in die Erzählung „Der Mörderbock“ eingearbeitet (s. unten 1964).

Das Geschenk. Legende. In: Deutsche Allgemeine Zeitung vom 24.12.1938, Nr. 61, Morgenausgabe. Auch in: Krakauer Zeitung vom 21.01.1943; Terrassen im Licht, S. 43–45.

Die unwirkliche Insel. Eine Fahrt nach Santorini. In: Völkischer Beobachter (Münchener Ausgabe) vom 21.08.1938, S. 13. Auch erweitert unter dem Titel: Santorini. Besuch auf einer unwirklichen Insel. In: Westermanns Monatshefte 97 (1956), H. 6, S. 22–28. Auch in: Mosaik der Welt. Reisebilder deutschsprachiger Schriftsteller der Gegenwart. Zusammengestellt von Günther Birkenfeld. Berlin: Verlag für internationalen Kulturaustausch 1958, S. 17–23.

Pytheas von Massalia. Parabel. In: Frankfurter Zeitung vom 28.04.1938. Unter dem Titel: Die Amphora von Massalia, in: Die Welt vom 12.05.1951, S.18. Unter dem Originaltitel in: Wir sind Utopia, S. 169–173.

Schwarze Strahlen. Kammerspiel. Bühnenmanuskript. München: Das Werk 1938.

Über Artur Kutscher. In: Für Artur Kutscher. Ein Buch des Dankes. Düsseldorf 1938, S. 97–98.

War das ein Idyll? In: Frankfurter Zeitung vom 29.01.1938.

Zanzarenjagd. In: Fränkischer Kurier vom 19.06.1938.

 

1939

Auf der Engelsbrücke. In: Die Preiserzählung. Leipzig/Berlin: Otto Beyer 1939, S. 168–188. Auch in: Sehnsucht nach Italien, S. 109–130; Terrassen im Licht, S. 143–157.

Das Grab des Neides. Novelle. In: Frankfurter Zeitung vom 24.01.1939–08.02.1939. Auch in: Das Grab des Neides (1940), S. 5–103. Veränderte Neuausgabe: Das Grab des Neides mit 20 Zeichnungen von Hans Fronius. München: Piper 1956. Auch in: Novellen und Erzählungen, S. 152–224; El Greco malt, S. 113–201; Meistererzählungen, S. 115–179; Die schönsten Novellen II, S. 40–118.

Der hinkende Gott. Erzählung. In: Frankfurter Zeitung vom 18.02.1939, S. 5. Auch in: Kölnische Zeitung 1940, Nr. 24; Wiesbadener Kurier vom 08.03.1947; Schweizer Rundschau 49 (1949/50), S. 167–171; Die Verteidigung der Xanthippe, S. 15–21; Der hinkende Gott, S. 7–13; MdSAG X (1989), S. 9–12; Wir sind Utopia, S. 178–183.

Die Fahrt zur schönen Helena. In: Volk und Welt, Mai 1939, S. 107–132.

Die Last der Liebe. [Aus: Der Mann von Asteri.] In: MdSAG XXXIV (2013), S. 9–11.

 

1940

Das Grab des Neides. Novellen (Inhalt: Das Grab des Neides / Hagia Moné / Der olympische Frieden). Berlin: Riemerschmidt 1940.

Das tönerne Pferd [Novelle. 1940/41]. In: Terrassen im Licht, S. 84–102.

Das Weihgeschenk. Legende. In: Frankfurter Zeitung vom 25.01.1940. Auch in: Rheinisch-Westfälische Zeitung vom 20.07.1941; Krakauer Zeitung vom 15.08.1943 (mit Zeichnungen von Eva Schwimmer), S. 7; Düsseldorfer Nachrichten vom 15.09.1950; Mein Thema ist der Mensch, S. 55–59; Wir sind Utopia, S. 184–188.

Der Letzte der Heroen. Eine Erzählung. In: Kölnische Zeitung vom 17.12.1940, Nr. 643. Auch in: Rheinisch-Westfälische Zeitung vom 06.06.1941; Wir sind Utopia, S. 189–192.

Gedanken zum homo publicus. In: Kölnische Zeitung 1940, Nr. 647. Auch in: Die Schau 8 (1953), S. 4–5; und Sehnsucht nach Italien, S. 91–98. Unter dem Titel: Mit offenen Augen in italienischen Städten: Gedanken zum homo publicus. In: Krakauer Zeitung vom 12.04.1942. Unter dem Titel: Liebenswürdigkeit und Zeremoniell. Mit offenen Augen in italienischen Städten. In: Deutsche Rundschau 77 (1951), S. 453–456. Auszug aus dem Werk Italiener (1943) – s. unten.

 

1941

Abklang der Biennale. In: Kölnische Zeitung 1941, Nr. 489.

Das Lied der Probleme. In: Frankfurter Zeitung vom 25.03.1941. Unter dem Titel: Das Problem und der leidende Geist, in: Rheinisch-Westfälische Zeitung vom 17.05.1941.

Der Engel. In: Luxemburger Wort vom 15.04.1938. Auch in: Rheinisch-Westfälische Zeitung vom 02.05.1941; Völkischer Beobachter (Wiener Ausgabe) vom 07.06.1941; Rheinisch-Westfälische Zeitung vom 16.02.1943.

Der gefrorene Dionysos. Erzählung. In: Frankfurter Zeitung ab dem 13.04.1941 in 29 Fortsetzungen.

Der Mann mit der Frage. In: Rheinisch-Westfälische Zeitung Nr. 257 vom 21.05.1941, S. 8. Unter dem Titel: Anfall kehrt nicht wieder. Erzählung, in: Die Welt vom 14.2.1950.

Die schwarze Dame. In: Kölnische Zeitung Nr. 628, vom 09.12.1941. Auch in: Poetischer Einfall, S. 12–16. Auch verändert in: Die Verteidigung der Xanthippe, S. 22–27; Unglaubwürdige Reise, S. 129–134; Sehnsucht nach Italien, S. 15–20; MdSAG XXIX (2008), S. 7–9. Vgl. auch unten: Die schwarze Göttin, 1951.

Die Terrasse. In: Frankfurter Zeitung vom 05.10.1941, S. 4. Auch nur leicht verändert unter dem Titel: Terrassen überm Meer, in: Agis 1 (1953), H. 1, S. 13–20. Unter dem Titel: Terrassen im Licht, in: Positano, S. 171–185; Das Fest der Fischer, S. 91–110; Terrassen im Licht, S. 265–274; Die Weltenmühle, S. 37–46.

Ehrenvoller Diebstahl. „Frühling und Herbst des Lü-Bu-We“. In: Kölnische Zeitung vom 22.01.1941, Nr. 40. Auch in: MdSAG XXX (2009), S. 8–10; Wir sind Utopia, S. 193–196.

Ferrara. Bild einer Stadt. Reisebericht. In: Deutsche Rundschau 268 (1941), H. 7, S. 11–15.

Filmeindrücke aus Venedig. In: Kölnische Zeitung 1941, Nr. 470.

Fräulein Melitta. [1941?]. In: Terrassen im Licht, S. 251–256.

Piazza Navona. In: Neues Wiener Tageblatt vom 29.08.1941. Unter dem Titel: Das Götterschiff. Piazza Navone, in: Freude an Büchern 5 (1954), S. 131–133.

Römischer Brief. Reisebericht. In: Die Neue Rundschau 52 (1941), S. 26–29.

Römischer Brief II. Reisebericht. In: Die Neue Rundschau 52 (1941), S. 175–178.

Römischer Brief III. Reisebericht. In: Die Neue Rundschau 52 (1941), S. 347–351.

Spaziergang zu Horaz. Reisebericht. In: Deutsche Rundschau 266 (1941), H. 2, S. 60–65; Krakauer Zeitung vom 23.08.1942. Auch gekürzt in: Sehnsucht nach Italien, S. 135–142.

Triest. Reisebericht. Kölnische Zeitung 1941, Nr. 229.

Venezianischer Brief. Reisebericht. In: Die Neue Rundschau 52 (1941), S. 678–680. Etwas verändert unter dem Titel Sphinxe, Köpfe und Fische. Brief aus einem Sommer in Venedig. In: Krakauer Zeitung vom 21.02.1943, S. 7.

Zwischen zwei Stühlen. Ein Streitgespräch. In: Kölnische Zeitung vom 16.3.1941, Nr. 138, S. 8. Unter dem Titel: Zwischen zwei Stühlen. Gedanken zum historischen Roman, in: Krakauer Zeitung Jg. 5, Nr. 1, vom 01.01.1943, S. 10. Unter dem Originaltitel, in: Wir sind Utopia, S. 197–203.

1942

Auf der Via Appia. Gespräch mit einem Kind. In: Frankfurter Zeitung vom 08.02.1942. Auch in: Krakauer Zeitung vom 31.05.1942; Völkischer Beobachter vom 10.12.1943 (Wiener Ausgabe); vom 18.12.1943 (Berliner Ausgabe); vom 19.12.1943 (Münchener Ausgabe); vom 09.01.1944 (Süddeutsche Ausgabe); Deutsche Rundschau 76 (1950), S. 976–981; Terrassen im Licht, S. 78–83. Unter dem Titel: Via Appia, in: Sehnsucht nach Italien, S. 167–175.

Das erhörte Herz. Erzählung. In: Frankfurter Zeitung vom 25.10.1942. Auch in: Krakauer Zeitung vom 06./07./08.10.1943; Fahren ohne Gefährdung. Leseheft für jugendliche Verkehrsteilnehmer. Hrsg. von Gerhard Fenner. Frankfurt a. M. 1968, S. 3–8; und Terrassen im Licht, S. 46–55. Unter dem Titel: Das erhörte Herz. Eine Studie, in: Deutsche Rundschau 69 (1946), H. 1, S. 59–66. Gekürzt unter dem Titel: Das Taubenschießen, in: Das Fest der Fischer, S. 111–122; Die schönsten Novellen und Erzählungen III, S. 21–28; Sehnsucht nach Italien, S. 157–165; Die Weltenmühle, S. 68–74.

Der Diwan. Dritter Brief eines jungen Klarinettisten an seine Schwester. In: Frankfurter Zeitung vom 26.11.1942.

Der gefrorene Dionysos. Erzählung. Berlin: Riemerschmidt 1942. Neuausgabe unter dem Titel: Die Liebesschaukel. Roman. München: Piper 1951; Bochum-Linden: Deutscher Buchklub 1952; Frankfurt/Hamburg: Fischer Bücherei 1954; Olten/Stuttgart/Salburg: Fackel 1964; München: Deutscher Taschenbuch Verlag 1968.

Der Palast des Marquis. Erzählung. In: Völkischer Beobachter (Wiener Ausgabe) 55, Nr. 326, vom 20.11.1942. Auch in: Völkischer Beobachter (Süddeutsche Ausgabe), Nr. 326, vom 22.11.1942; Münchner Neueste Nachrichten vom 28.09.1944; MdSAG XVII (1996), S. 9–10; Wir sind Utopia, S. 213–215; Poetischer Einfall, S. 16–19.

Der Paß. In: Kölnische Zeitung vom 04.09.1942, Nr. 449. Auch in: Mein Thema ist der Mensch, S. 21–24; Wir sind Utopia, S. 209–212. Unter dem Titel: Der Paß des Menschen, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 10.01.1952.

Der Urlaub. Geschichte. In: Frankfurter Zeitung vom 17.05.1942. Überarbeitete Version in: Positano, S. 127–132; Das Fest der Fischer, S. 45–52; Sehnsucht nach Italien, S. 29–34; und Terrassen im Licht, S. 221–224.

Die großen Ferien. Geschichte. In: Kölnische Zeitung vom 02.08.1942, Nr. 389. Auch in: Krakauer Zeitung vom 23.10.1942; Positano, S. 157–160; Unglaubwürdige Reise, S. 139–143; Das Fest der Fischer, S. 77–82; Sehnsucht nach Italien, S. 21–24; Terrassen im Licht, S. 248–250; MdSAG XXXVI (2015), S. 7–9.

Die Methode. In: Frankfurter Zeitung vom 24.07.1942. Auch in: Krakauer Zeitung vom 31.10.1942; Der Türmer. Monatsschrift für Gemüt und Geist, Berlin, Februar 1943, S. 235–236; MdSAG XXX (2009), S. 12–14.

Die Weinprobe. Legende. In: Frankfurter Zeitung vom 27.08.1942. Auch in: Krakauer Zeitung vom 28.03.1943; Volk und Welt, September 1944, S. 41–44; MdSAG XXVIII (2007), S. 7–9; Poetischer Einfall, S. 41–44.

Ein gefährlicher Beruf. Aus dem Brief eines jungen Klarinettisten an seine ältere Schwester. In: Frankfurter Zeitung vom 05.06.1942.

Großes Kastell. In: Italien. Monatsschrift der Deutsch-Italienischen Gesellschaft, Mai 1942, S. 77–81. Auch in: Völkischer Beobachter (Wiener Ausgabe) vom 14.08.1943. Erweitert unter dem Titel: Auf dem Großen Kastell, in: Merian 12 (1959), H. 12, „Sizilien“, S. 82–92; Sehnsucht nach Italien, S. 59–73; Terrassen im Licht, S. 56–66.

Hinter den Kulissen. Der zweite Brief eines jungen Klarinettisten an seine Schwester. In: Frankfurter Zeitung vom 13.08.1942. Leicht gekürzt unter dem Titel: Brief eines jungen Klarinettisten an seine Schwester, in: Sehnsucht nach Italien, S. 99–102.

Michele, mein Faktotum. Geschichte. In: Fränkischer Kurier vom 17./18.05.1939. Auch in: Völkischer Beobachter (Wiener Ausgabe) vom 24./25. 05.1942. Auch in: Briefe an einen Theologen (III), Nouvelle Revue Luxembourgeoise 2 (1971), S.136–139. Siehe auch unten die stark veränderte Fassung: Mozzo, mein Faktotum, 1957.

Verteidigung der Xanthippe. In: Kölnische Zeitung vom 18.06.1942, Nr. 304. Auch in: Neue Schweizer Rundschau N.F. 16 (1948/49), S. 116–119. Auch in: Neue Auslese aus dem Schrifttum aller Länder 4 (1949), H. 2, S. 81–84. Auch unter dem Titel: So war die Liebe der Xanthippe. Eine Erzählung. In: Münchner Neueste Nachrichten vom 06.04.1943. Unter dem Titel: Die Verteidigung der Xanthippe, in: Hannoversche Allgemeine Zeitung vom 24.05.1952; Die Verteidigung der Xanthippe, S. 9–14; Erfundene Wahrheit. Deutsche Geschichten seit 1945. Hrsg. von Marcel Reich-Ranicki. München 1965, S. 149–153; Der hinkende Gott, S. 14–19. Unter dem Originaltitel in: Wir sind Utopia, S. 204–208.

Wir sind Utopia. Novelle. In: Frankfurter Zeitung vom 13.02.1942–26.02.1942. Als Buch: Wir sind Utopia. Novelle. Berlin: Riemerschmidt 1943. Neuausgaben: London: Dragon Press 1946; Wir sind Utopia Erzählung. Zürich: Verlag der Arche 1948; München: Blaue Presse 1948; Düsseldorf: Bagel 1949; München: Piper 1951; Freiburg i. Br.: Herder-Buchgemeinde 1960; Zwolle: Tjeenk Willink, o. J.; Taschenbuchausgabe, München: Piper 1974; München: Piper 1994; Frankfurt am Main: Suhrkamp, 1997.Auch in: Novellen und Erzählungen, S. 225–288; Meistererzählungen, S. 180–235; Die schönsten Novellen II, S. 119–188.

Wir sind Utopia. El Greco malt den Großinquisitor. Zwei Novellen. München: dtv 2006, S. 7–85; Wir sind Utopia, S. 36–90.

Wirtshaus zur weiten Welt. In: Das XX. Jahrhundert. Monatsschrift. Hrsg. von Giselher Wirsing und Ernst Wilhelm Eschmann. Jena: Eugen Diederichs, 4. Jahrgang, Heft 7, Juli 1942, S. 326–336. Auch in: Wirtshaus (1943), S. 57–79; Wirtshaus (1951), S. 55–77; Der hinkende Gott, S. 89–109; Gäste im Paradies (2008), S. 263–278. Unter dem Titel: Das Wirtshaus zur weiten Welt, in: Novellen und Erzählungen, S. 289–306; Unglaubwürdige Reise, S. 107–128; El Greco, S. 117–133.

 

1943

„Bitte, nach Ihnen!“ Erzählung. In: Frankfurter Zeitung vom 14.02.1943. Auch in Die Verteidigung der Xanthippe, S. 32–38; Sehnsucht nach Italien, S. 103–108; Terrassen im Licht, S. 103–108; Wir sind Utopia, S. 216–220.

Der Fachmann mit den Fensterscheiben. In: Münchner Neueste Nachrichten vom 08.07.1943, Nr. 183, S. 3.

Der Weg durch den Zwinger. In: Wirtshaus (1943), S. 3–36. Auch in: Wirtshaus (1951), S. 3–35; Das goldene Gitter, S. 208–230; Der hinkende Gott, S. 59–88. Als Buch unter dem Titel: Der Weg durch den Zwinger, mit Anmerkungen von Takahiro Atimuta. Tokyo: Sansyusya 1972.

Die Erben des Lebens. [Novelle]. In: Terrassen im Licht, S. 103–118.

Die Spiller-Marie: Bildnis eines alten Weibes. Erzählung. In: Völkischer Beobachter (Wiener Ausgabe) vom 03.01.1943. Veröffentlicht unter dem Titel: Die Spillermarie: Bildnis eines alten, dem Tode benachbarten Weibes. In: Deutsche Rundschau 77 (1951), S. 169–173; Mein Thema ist der Mensch, S. 60–64; MdSAG XII (1991), S. 9–11.

Die Stelzen. In: Frankfurter Zeitung und Handelsblatt vom 30.05.1943. Auch in: Wir sind Utopia, S. 221–225; Die Weltenmühle, S. 2–6. Unter dem Titel: Die Stelzen und der Tod, in: Trierischer Volksfreund vom 01./02.11.1980. Auch in den Roman Der Knabe im Brunnen eingearbeitet (s. unten 1953).

Ein Mißverständnis. In: Rheinisch-Westfälische Zeitung vom 14.04.1943. Auch in MdSAG XXXVI (2015), S. 28–29.

Faraone. Die Geschichte eines Experiments. In: Frankfurter Zeitung vom 10.01.1943. In erweiterter Form in: Deutsche Rundschau 80 (1954), S. 722–730. Unter dem Titel: Faraone, in: Völkischer Beobachter (Wiener Ausgabe) vom 05.09.1943; und: Terrassen im Licht, S. 191–201. Erheblich erweitert unter dem Titel: Die beiden Pharaonen, in: Der Tagesspiegel (Berlin), 9.–28.06.1957, Positano, S. 7–94; Das goldene Gitter, S. 255–321; Meistererzählungen, S. 257–315; Die schönsten Novellen III, S. 42–114.

Gesang in der Frühe. In: Krakauer Zeitung vom 21.07.1943.

In zehntausend Millionen Jahren… In: Rheinisch-Westfälische Zeitung vom 21.07.1943.

Italiener. Essay. Berlin: Luken & Luken 1943. Neuausgabe unter dem Titel: Umgang mit Italienern. Nürnberg: Luken 1949. Auch in: Der Dichter in dieser Zeit (2), S. 349–379.

Lustrascarpe. Anekdote. In: Frankfurter Zeitung vom 11.04.1943. Auch in: Terrassen im Licht, S. 74–77. Leicht gekürzt unter dem Titel: Der Schuhputzer und die Ewigkeit, in: Das Fest der Fischer, S. 123–128; und Sehnsucht nach Italien, S. 131–134.

Pompejanische Betrachtungen. Reisebericht. In: Kölner Zeitung vom 28.02.1943. Auch in: Münchner Neueste Nachrichten vom 08.07.1943; Völkischer Beobachter (Wiener Ausgabe) vom 14.08.1943; und Terrassen im Licht, S. 67–73. Leicht bearbeitet und gekürzt unter dem Titel: Besuch in Pompeji, in: Sehnsucht nach Italien, S. 75–84.

Positano. Porträt einer kleinen Stadt. In: Italien. Monatsschrift der Deutsch-Italienischen Gesellschaft, Juni 1943, S. 100–102. Unter dem Titel: Eine Stadt, die in der Januarsonne träumt: Positano bei Sorrent, in: Welt am Sonntag vom 02.01.1949. Unter dem Titel: Porträt einer kleinen Stadt, in: Das Fest der Fischer, S, 7–13. Und nur leicht verändert unter dem Titel: Positano, in: Sehnsucht nach Italien, S. 9–13.

Sommerliche Elegie. In: Wirtshaus (1943), S. 37–56. Auch in: Wirtshaus (1951), S. 36–54; Der hinkende Gott, S. 41–58.

Vom dauerhaften Grabe. Eine Parabel. In: Rheinisch-Westfälische Zeitung vom 25.04.1937. Auch in: Völkischer Beobachter vom 22.07.1943 (Wiener Ausgabe); vom 26.07.1943 (Süddeutsche Ausgabe). Auch in: MdSAG XXI (2000), S. 9–11; Wir sind Utopia, S. 226–230.

Wirtshaus zur weiten Welt. Erzählungen (Inhalt: Der Weg durch den Zwinger / Sommerliche Elegie / Wirtshaus zur weiten Welt). Jena: Diederichs 1943. Neuauflage (11.–20. Ts.): Düsseldorf/Köln: Diederichs 1951.

 

1944

Ansprachen am Alliierten Sender Neapel. [Zwei Vorträge] In: Der Dichter in dieser Zeit (2), S. 58–64.

Was ist des Deutschen Vaterland? In: Der Dichter in dieser Zeit (2), S. 53–57.

1945

Die Überschwemmung von Città Morta. [Aus: Das Tier aus der Tiefe]. In: Neue Rundschau 56/57 (1945), S. 467–471. Auch in: Der Goldene Schnitt. Große Erzähler der Neuen Rundschau 1890–1960., Hrsg. von Christoph Schwerin. Frankfurt a. M. 1959, S. 637–640.

 

1946

An Sie, den gehobenen Denunzianten! In: Süddeutsche Zeitung vom 15.08.1946. Auch in: Lieber Freund, lieber Denunziant, S. 64–70.

Antwort an die Väter. In: Süddeutsche Zeitung vom 08.10.1946.

Die Hochzeit der Feinde. In: Deutsche Rundschau 69 (1946), H. 8, S. 140–159; H. 9, S. 226–246; und 70 (1947), H. 1, S. 57–76; H. 2, S. 139–158; H. 3, S. 222–239; H. 4, S. 53–72; H. 5/6, S. 189–215. Als Buch: Die Hochzeit der Feinde. Roman. Zürich: Scientia 1947. Neuausgaben: Berlin: Albert Nauck & Co. 1948; München: Piper 1952; Wien: Buchgemeinschaft Donauland 1954; Gütersloh: Bertelsmann Lesering 1957; Frankfurt a. M./Hamburg: Fischer Bücherei 1958; Frankfurt a. M./Berlin: Ullstein 1992.

Die Söhne Platons. Komödie. Bühnenmanuskript. Berlin: Bloch 1946. Neuausgabe unter dem Titel: Die Touristen – siehe unten 1953.

Ein Briefwechsel um Trier. Geführt zwischen Stefan Andres und Wilhelm Bracht. Trier: Trevirensia 1946.

Ein Herz wie man’s braucht. Schauspiel. Bühnenmanuskript. Stockholm/New York: Fischer 1946.

Eine Epistel über die Pflicht. In: Süddeutsche Zeitung vom 09.08.1946.

Innere Emigration. In: Innere Emigration. Hrsg. von W. Sternfeld. Rudolstadt 1946. Auch in: Der Dichter in dieser Zeit (1), S. 57–64; MdSAG VI (1985), S. 9–13; Der Dichter in dieser Zeit (2), S. 65–72.

Süditalienische Gegenwart. [Brief aus dem Nachkriegs-Italien]. In: Deutsche Blätter für ein europäisches Deutschland, gegen ein deutsches Europa (Santiago) 4 (1946), H. 33, S. 34–40. Auch in: Der Dichter in dieser Zeit (2), S. 380–391.

…..War es umsonst?…. In: Süddeutsche Zeitung vom 20.08.1946. Auch in: Lieber Freund, lieber Denunziant, S. 29–41.

 

1947

Der Flensch: Über die Entstehung eines Wortes und was es bedeutet. In: Deutsche Rundschau 70 (1947), H. 12, S. 194–199.

Der Haß ist wie Salpeter. In: Süddeutsche Zeitung vom 04.01.1947. Auch in: Lieber Freund, lieber Denunziant, S. 94–97.

Der italienische Literat als Zeitkritiker. In: Merkur l (1947), S. 784–788.

Der Strick. In: Merkur l (1947), S. 789–791. Auch in: Lieber Freund, lieber Denunziant, S. 155–159.

Der Weg nach Innen. Aus einem Brief an einen Studenten. In: Der Ruf 2 (1947), Nr. 13, S. 11–12.

Die deutschen Schriftsteller vorm Tribunal des PEN-Clubs [1947]. In: Der Dichter in dieser Zeit (1), S. 36–40. Auch in: Ernst Jünger–Stefan Andres. Briefe 1937–1970. Hrsg. von Günther Nicolin. Stuttgart: Klett-Cotta 2007, S. 93–99.

Formkräfte [1947]. In: MdSAG V (1984), S. 9–10.

Hier und Jetzt. In: Merkur l (1947), S. 439–442. Auch in: Stefan Andres. Ein Reader, S. 48–52. Erweiterte Fassung in: Lieber Freund, lieber Denunziant, S. 139–59. Verändert unter dem Titel: Ein unabhängiger Geist, in: Wenn der Tag beginnt. Morgengedanken für jedermann. Hrsg. von Günter Giefer. Wirten/Berlin: Eckart 1956, S. 281–285; unter dem Titel: Hier und Jetzt, in: MdSAG XXVII (2006), S. 9–11.

Nietzsche vor dem Kassationshof. In: Der Ruf 2 (1947), Nr. 17, S. 11. Auch in: Aufbau 4 (1948), H. 4, S. 359–360. Auch in: Der Dichter in dieser Zeit (2), S. 265–267.

Tanz durchs Labyrinth. [Dramatische Dichtung. Fünftes Bild.] In: Merkur l (1947), H. 4, S. 541–566.

Versuch am untauglichen Objekt. [Glosse über den Versuch, die Rückkehr von Stefan Andres aus Italien bei den deutschen Behörden zu erwirken]. In: Der Ruf 2 (1947), H. 10, S. 10–11.

 

1948

Deutschlandbericht 1948. In: Der Dichter in dieser Zeit (1), S. 64–72. Auch in: Tanz durchs Labyrinth, S. 41–52; Der Dichter in dieser Zeit (2), S. 73–81.

Requiem für ein Kind. Gedichte. Hamburg: Ellermann 1948.

Ritter der Gerechtigkeit. Roman. Zürich: Scientia 1948. Neuausgaben: München: Piper 1949; Hamburg/Bielefeld/Stuttgart: Freunde der Weltliteratur 1954; München: Deutscher Taschenbuch Verlag 1964; Stuttgart: Fackel-Buchklub 1965. Auch in: Die italienischen Romane, S. 11–275.

Tanz durchs Labyrinth. Dramatische Dichtung in fünf Bildern. München: Piper 1948. Unter dem Titel: Tanz durchs Labyrinth. Dramatische Dichtung, in: Tanz durchs Labyrinth, S. 97–234.

Über die Sendung des Dichters. In: Die Fähre 3 (1948), S. 129–139. Auch in: Offener Horizont. Festschrift für Karl Jaspers. München 1953, S. 357–367; Stefan Andres. Ein Reader, S. 63–74; Der Dichter in dieser Zeit (2), S. 203–214 .

 

1949

Bei den Marathonsiegern. In: Die Zeit vom 26.05.1949, S. 5. Unter dem Titel: Heldenjahrmarkt, in: Der hinkende Gott, S. 110–115.

Das Antlitz. Erzählung. In: Merkur 3 (1949), S. 266–281 und S. 366–382. Als Buch: Das Antlitz. Erzählung. München: Piper 1951. Auch in: Novellen und Erzählungen, S. 307–347; El Greco malt, S. 203–252; El Greco, S. 135–173.

Das Tier aus der Tiefe. Roman. [Erster Teil der Trilogie Die Sintflut]. München: Piper 1949.

Eine halblaute Frage. In: Merkur 3 (1949), H. 1, S. 100–103. Auch in: Ernst Jünger–Stefan Andres. Briefe 1937–1970. Hrsg. von Günther Nicolin. Stuttgart: Klett-Cotta 2007, S. 85–91. Unter dem Titel: Eine halblaute Frage. Zu Ernst Jünger. In: Der Dichter in dieser Zeit (2), S. 268–271.

Erhabene Stadt der Trierer. In: Merian: Trier 1 (1949), H. 8a, S. 76–87. Auch in: MdSAG XVIII (1997), S. 11–20.

Gäste im Paradies. Moselländische Novellen. München/Leipzig: List 1949 und leicht bearbeitet 1964.

Gottes Utopia. Tragödie. Bühnenmanuskript. Berlin: Bloch 1949. Auch unter dem Titel: Gottes Utopia: Tragödie in fünf Akten. Bühnenmanuskript. Berlin: Bloch ca. 1955

Konferenz im Atrium. [Aus: Das Tier aus der Tiefe]. In: Deutsche Rundschau 75 (1949), S. 913–924.

Reifsein ist alles. In: Merkur 3 (1949), S. 1258–1261.

 

1950

Aquaedukte der Erinnerung. Ein Selbstportrait. In: Welt und Wort 5 (1950), H. 12, S. 505–506. Auch in: Der Dichter in dieser Zeit (2), S. 9–11.

Das drohende Schmutz- und Schundgesetz. Die düsteren Perspektiven. In: Das literarische Deutschland l (1950), H. 3, S. 2. Erweiterte Fassung unter dem Titel: Über das Schmutz- und Schundgesetz. In: Der Dichter in dieser Zeit (1), S. 40–47.

Der Granatapfel Oden, Gedichte, Sonette. München: Piper 1950. Neuausgaben (Auswahl): Gedichte. München: Piper 1966; Gedichte. München/Zürich: Piper 1976. Auch in: Tanz durchs Labyrinth, S. 7–95.

Die Häuser auf der Wolke. Kindermärchen. Opladen: Middelhauve 1950.

Tagebuchblätter aus Paris [1950]. In: MdSAG XXIII (2002), S. 11–31.

 

1951

Am Brunnen der Hera. Novelle [in Fortsetzungen]. In: Westermanns Monatshefte 92 (1951/52), H. 7, S. 5–16, H. 8, S. 31–34, 63–69; H. 9, S. 31–34, 56–64; H. 10, S. 39–42, 73–78. Auch in: Novellen und Erzählungen, S. 348–437.

Am Brunnen der Hera. Stefan Andres zu seiner Novelle. In: Westermanns Monatshefte 92 (1951/52), H. 6, S. 79.

An einen Staatssklavenbildner. Der Fall Johannes R. Becher. In: Der Monat (1951), H. 29, S. 487–490. Auch in: Der Dichter in dieser Zeit (2), S. 272–275.

Das Testament des Gottesknechts. [Aus: Die Arche]. In: Welt und Wort 6 (1951), S. 344–346.

Denn die Erinnerung allein…. In: Freude an Büchern 2 (1951), S. 324–325.

Der Dichter in der Zeit. In: Die Neue Furche (1951), S. 216–221.

Der Dichter in dieser Zeit. In: Deutsche Rundschau 77 (1951), H. 1, S. 216–221. Auch in: Die Neue Furche (1951), S. 15–18; Börsenblatt für den deutschen Buchhandel 8 (1952), 6.5.1952, Nr. 37, S. 177–179; Der Dichter und die Gesellschaft. Mosaik 18. Frankfurt a. M.: Diesterweg 1962, S. 13–20; Der Dichter in dieser Zeit (1), S. 10–19; Der Dichter in dieser Zeit (2), S. 215–222; Auszug unter dem Titel: „Wie steht der Mensch von heute zum Kunsterlebnis?“. In: Süderländer Tageblatt (Plettenberg), 10. 5.1952.

Der Dichter und das Jugendbuch: Antwort auf eine Rundfrage. In: Das literarische Deutschland 2 (1951), H. 12, S. 7.

Der Traum von den Schwefelgelben. [Aus: Die Arche]. In: Deutsche Rundschau 77 (1951), S. 855–858. Unter dem Titel: Ein Traum, in: MdSAG VII (1986), S. 10–11; Mein Thema ist der Mensch, S. 27–28; Die Weltenmühle, S. 75–76.

Die Arche. Roman. [Zweiter Teil der Trilogie Die Sintflut]. München: Piper 1951.

Die Liebesschaukel. Roman. München: Piper 1951. Neuausgaben: Olten/Stuttgart/Salzburg: Fackel 1964; München: Deutscher Taschenbuch Verlag 1968; München: Piper 1970. Auch in: Die italienischen Romane, S. 277–428.

Die schwarze Göttin. [Erweiterte und stark veränderte Fassung der Geschichte: Die schwarze Dame, 1941]. In: Story. Monatsschrift der modernen Kurzgeschichte 6 (1951), H. 3, S. 42–54; Terrassen im Licht, S. 202–215.

Die Unbekannten. Legende. [1938]. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 17.2.1951. Auch in: MdSAG XXXII (2011), S. 11–14.

Die Vermummten. Novelle. Stuttgart: Reclam 1951.

Geliebtes Positano. Erinnerung an eine Stadt im Licht. In: Westermanns Monatshefte 92 (1951/52), H. 3, S. 23–26. Auch in: Terrassen im Licht, S. 7–9.

Main Nahe(zu) Rhein Ahrisches Saar Pfalz Mosel Lahnisches Weinpilgerbuch. Neuwied: Strüder 1951. Neuausgabe: München: Piper 1976. Neuausgabe unter dem Titel Des Lebens tiefste Weisheit liegt im Wein. München/Wien: Langen Müller 1989.

Moselweihnacht. In: Westermanns Monatshefte 92 (1951/52), H. 9, S. 7–9. Veränderte Fassung unter dem Titel: Weihnachten auf dem Dorf. In: Die Welt vom 24.12.1952.

Über mein Werk. [1951/52]. In: Motive. Deutsche Autoren zur Frage: Warum schreiben Sie? Selbstdarstellungen mit 70 Porträts. Hrsg. von R. Salis. Tübingen 1971, S. 24–27. Auch in: Der Dichter in dieser Zeit (1), S. 7–9; Der Dichter in dieser Zeit (2), S. 48–50.

 

1952

Amerika als Hoffnung der Welt. [Rede, 1952]. In: Der Dichter in dieser Zeit (1), S. 72–80. Auch in: Der Dichter in dieser Zeit (2), S. 97–104.

Das Schiffsmodell. Zum Wesen und Werk Joseph Conrads. [ca. 1952]. In: Der Dichter in dieser Zeit (1), S. 160–183. Auch in: Der Dichter in dieser Zeit (2), S. 301–324.

Der Intellektuelle zwischen Ost und West [Gekürzte Version einer im Februar 1952 vor Studenten der Freien Universität gehaltenen Rede]. In: ISSF (Informationen: Zeitschrift des Internationalen Studentenbundes). Bonn 1952, S. 6–10; Auszug in: Deutsche Studentenzeitung, Juli 1952, S. 13. Auch in: Heimgang zur Wahrheit/Der Intellektuelle zwischen Ost und West. CD. Hrsg. von der Stefan-Andres-Gesellschaft. Ohne Jahresangabe; Der Dichter in dieser Zeit (2), S. 82–96.

Der lachende Gott. In: Vierteljahresschrift für die Freunde der Stadt Köln, 1952. Auch in: Westermanns Monatshefte 94 (1953), H. 7, S. 65–66; MdSAG X (1989), S. 12–14; und Mein Thema ist der Mensch, S. 48–51.

Der Reporter Gottes. Eine Hörfolge in zehn Kapiteln. Frankfurt a. M.: Knecht 1952. Neuausgabe: Freiburg i. Br.: Herder 1959.

Die anderen lasen Wildenbruch. In: Neue literarische Welt 3 (1952), H. 8, S. 6.

„Es gibt Untaten, über welche kein Gras wächst“ [Ansprache am 17.2.1952 im Titania-Palast, Berlin-Steglitz]. In: Wider den Antisemitismus: Theodor Heuss, Rudolf Hagelstange, Willy Brandt, Erich Lüth, Stefan Andres. Hrsg. vom Kongreß für kulturelle Freiheit. Deutscher Ausschuß. Sonderdruck der Stadt Darmstadt. Berlin: Elsnerdruck 1953, S. 24–29. Auch in: MdSAG XIV (1993), S. 9–13; Der Dichter in dieser Zeit (2), S. 105–112. Unter dem Titel „Ölbaumspende“. In: Das Freie Wort 3, Nr. 10, 8.5.1952.

Europa auf dem Rhein. [1952]. In: Neues Rheinland 16 (1973), Nr. 9, S. 30–31. Auch in: MdSAG IX (1988), S. 13–14; Der Dichter in dieser Zeit (2), S. 401-403.

Ist ein Dämon in dich gefahren? Erste literarische Erlebnisse. In: Neue literarische Welt 3 (1952), H. 9, S. 8.

Jugendtage in Schweich. In: Merian 4 (1952), H. 11, 74–78. Auch in: Der Volksfreund: Heimatkalender der Trierer Lande, 1953, S. 70–74; Die Weltenmühle, S. 22–27.

Rede anläßlich der Verleihung des „Rheinischen Literaturpreises“ des Landes Rheinland-Pfalz, 4.2.1952, in Mainz. In: MdSAG VII (1986), S. 9–10.

Wo bleiben die Filmschriftsteller? Eine Umfrage. [Mit Beiträgen von u.a. Andres]. In: Die Literatur, l (1952), H. 10, S. 7.

 

1953

Der Knabe im Brunnen. Roman. München: Piper 1953. Neuausgaben: München: Deutscher Taschenbuch Verlag 1961; Gütersloh: Bertelsmann Lesering 1962; München: Piper 1986; München: Deutscher Taschenbuch Verlag 2006; Göttingen: Wallstein 2011.

Der Umweg über den Galgen [1953]. In: Die Verteidigung der Xanthippe, S. 28–31. Auch in: Sehnsucht nach Italien, S. 153–156; Terrassen im Licht, S. 35–37.

Die beinah verhinderte Weihnacht. In: Westermanns Monatshefte 93 (1952/53), H. 9, S. 70–71. Auch in: Sehnsucht nach Italien, S. 149–152.

Die heilsame Sünde des Don Gianino. [1953, unter dem Titel: Der Schmuck der Madonna, unveröffentlicht]. In: Positano, S. 147–154; Unglaubwürdige Reise, S. 157–165; Das Fest der Fischer, S. 65–76; Terrassen im Licht, S. 242–247.

Die Himmelsschuhe. [1953]. In: Positano, S. 135–143. Auch in: Unglaubwürdige Reise, S. 143–151; Das Fest der Fischer, S. 53–64; Die schönsten Novellen III, S. 34–41; MdSAG XVI (1995), S. 9–12; Terrassen im Licht, S. 236–241.

Die Rache der Schmetterlinge. Legende. In: Hochland 45 (1952/53), S. 543–554. Als Buch: Die Rache der Schmetterlinge. Eine Legende. Freiburg i. Br.: Klemm 1953. Neuausgabe: München: Deutscher Taschenbuch Verlag 1966. Auch in: Das goldene Gitter, S. 231–254; Meistererzählungen, S. 236–256; El Greco, S. 175–197.

Die Touristen. Die Söhne Platons. Eine burleske Komödie. Bühnenmanuskript. Berlin: Bloch 1953. Auch unter dem Titel: Die Touristen. Eine burleske Komödie. Bühnenmanuskript. Berlin: Bloch 1956.

Die Wohnung des Sabenissimo. In: Die Zeit, Nr. 33, vom 13.08.1953, S. 4. Auch in: Positano, S. 111–116; Das Fest der Fischer, S. 29–36; Die schönsten Novellen III, S. 29–33; Terrassen im Licht, S. 228–231.

Ein Schriftsteller spricht sich aus: Was ich vom Leser fordere. In: Der Standpunkt 7 (1953), H. 36, S. 7.

Flora. [1953]. In: Positano, S. 163–167. Auch in: Das Fest der Fischer, S. 83–90. Unter dem Titel: Flora, Bildnis einer jungen Magd, in: Terrassen im Licht, S. 257–260.

Kurzgeschichte. In: Merkur 7 (1953), S. 98–99.

Olympia, ein Symbol. In: Rheinisch-Westfälische Zeitung vom 12.02.1935, S. 3. Unter dem Titel: Olympia, in: Westermanns Monatshefte 93 (1952/53), H. 4, S. 15–19.

Rede anläßlich der Verleihung der Jochen-Klepper-Medaille am 29.3.1953 in Berlin. In: MdSAG XXIV (2003), S. 1–3.

Rede zum 17. Juni 1953 auf dem Stuttgarter Scherbenberg. In: Der Dichter in dieser Zeit (1), S. 80–87. Auch unter dem Titel: Jugend ohne Vorbild? Rede zum 17. Juni 1953 auf dem Stuttgarter Scherbenberg. In: woltemperierter baybach bote: Intelligenzblatt der ABW für die „Bündischen“ von gestern und heute, H. 3 (1956), S. 7–8.

 

1954

Das Geheimnis der Kleiderbügel. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 18.2.1954; MdSAG XXX (2009), S. 11–12. Unter dem Titel: Kleiderbügel, in: Der hinkende Gott, S. 124–126.

Der Künstler in Staat und Volk. In: Rheinland-Pfälzische Monatshefte für Kultur und Heimatpflege (1954), H. 7, S. 1–4; und Ärztliche Mitteilungen, H. 9, vom 1.5.1954. Gekürzte Fassung unter dem Titel: Man vergißt, daß wir Arbeitgeber sind, in: Der Dichter in dieser Zeit (1), S. 47–52.

Der Süden im Norden. In: Die Deutschen Lande. Eine Reihe der Umschau-Bücher. Band: Rheinland-Pfalz und Saar. Frankfurt a. M.: Umschau 1954, S. 3–4.

Die große Lüge. [1954]. [Erzählung aus: Die Reise nach Portiuncula]. In: Die große Lüge, S. 61–100. Auch in: Terrassen im Licht, S. 119–142.

Die Komiks. Eine neue Art des Lesens. In: Die Schwarzburg 63 (1954), H. 6, S. 104–106.

Die Reise nach Portiuncula. Roman. München: Piper 1954. Neuausgaben: Stuttgart: Stuttgarter Hausbücherei 1959; München: Deutscher Taschenbuch Verlag 1962. Auch in: Die italienischen Romane, S. 429–633.

Einleitung. In: Rheinland-Pfalz und Saar. Frankfurt a. M.: Umschau 1954.

Genug der Worte [Abdruck einer am 14. Juni 1954 in Bad Neuenahr gehaltenenen Rede]. In: Die Kultur 4 (1955), H. 49, Mai.

Stelldichein der Menschen und Dinge. In: Merian 7 (1954), H. 5, S. 49–53.

Über den Künstler und über mich selbst [1953]. In: MdSAG V (1984), S. 14–15.

Vertrauen –Einfalt –Liebe. In: Die Bindung 1953/54, H. 12.

Von der Würde des Schriftstellers. In: Deutsche Rundschau 80 (1954), S. 698–701.

 

1955

Daran glaube ich. In: Kristall (1955), H. 16. Auch in: Stefan Andres. Eine Einführung, S. 44–46.

Die Kunst des Möglichen. In: ISSF-Informationen 1/2 (1955), S. 18. Auch in: Die Schwarzburg (1955), H. 3, S. 97; und: MdSAG XI (1990), S. 9–10.

Ein Vorbild für die deutsche Jugend? In: Zeitschrift für Jugendfragen und -arbeit (1955), S. 305–307.

Henry D. Thoreau, der Eremit von Walden Pond. In: Perspektiven. Intercultural Publications. Frankfurt a. M./New York 1955, H. 10, S. 52–71. Auch in: Der Dichter in dieser Zeit (1), S. 137–160; Der Dichter in dieser Zeit (2), S. 276–300.

Kurzer Lebenslauf eines Romans. Zum neuen Erscheinen des „Mann von Asteri“ unter den Büchern der Neunzehn. In: Der Dichter in dieser Zeit (2), S. 240–242. Auch in: MdSAG XXXIV (2013), 9-11.

Schiller, Rebell und Bürger. [1955]. In: Der Dichter in dieser Zeit (1), S. 116–137. Auch in: Der Dichter in dieser Zeit (2), S. 325–346.

Was mein Leben bestimmte. In: Der Tagesspiegel (Berlin) vom 25. 12. 1955.

 

1956

Das Lied vom roten Mantel. Hörspiel. Manuskript. Sender Freies Berlin 1956.

Der kleine Steff. Kindheitserinnerungen. Frankfurt a. M.: Hirschgraben 1956.

Felder und Wiesen. Einleitung. In: Felder und Wiesen. Ein Bildwerk. Bonn:Athenäum 1956, S. 9–10.

Ist Dionysos zugelassen? Vierteljahresschrift für die Freunde der Stadt Köln (1956), H. l, S. 5–8.

Rede anläßlich der Tagung der Exil-Autoren in Düsseldorf 1956. In: MdSAG VI (1985), S. 13–15.

Sie verfochten die Sache der Menschlichkeit und des Rechts [Gekürzte Fassung einer am 17. Juni 1956 in Bonn gehaltenen Rede]. In: Süddeutsche Zeitung vom 16./17.06.1956, Nr. 144, S. 4.

 

1957

Bild und Maßstab. In: Was halten Sie vom Christentum? Hrsg. von K. H. Deschner. München 1957, S. 117–123. Auch in: Der Dichter in dieser Zeit (1), S. 184–189.

Das Fest der Fischer. [1957]. In: Positano, S. 97–100; Das Fest der Fischer, S. 15–20; Sehnsucht nach Italien, S. 25–28; Terrassen im Licht, S. 225–227.

Einheit des Geistes. In: woltemperierter baybach bote: Intelligenzblatt der ABW für die „Bündischen“ von gestern und heute, H. 5 (1957), S. 3–6.

Ernste Weihnacht – tapfere Weihnacht. Gedanken zum eigentlichen Sinn des Christfestes. In: Der Mittag 298, vom 24.12.1957.

Mein Nachbar Michelino. [1957]. In: Positano, S. 119–124. Auch in: Unglaubwürdige Reise, S. 135–139; Das Fest der Fischer, S. 37–44; Terrassen im Licht, S. 232–235.

Mozzo, mein Faktotum. [1957, stark veränderte Fassung von der Geschichte: Michele, mein Faktotum, 1941 – siehe oben]. In: Positano, S. 103–108. Auch in: Unglaubwürdige Reise, S. 151–157; Das Fest der Fischer, S. 21–28; Terrassen im Licht, S. 261–164.

Positano. Geschichten aus einer Stadt am Meer (Inhalt: Die beiden Pharaonen / Das Fest der Fischer / Mozzo, mein Faktotum / Die Wohnung des Sabenissimo / Mein Nachbar Michelino / Der Urlaub / Die Himmelsschuhe / Die heilsame Sünde des Don Gianino / Die großen Ferien / Flora / Terrassen im Licht). München: Piper 1957. Neuausgaben: Frankfurt a. M./Hamburg: Fischer Bücherei 1967; München: Piper 1984.

Sperrzonen. Eine deutsche Tragödie. Bühnenmanuskript. Berlin: Bloch 1957. Neufassung: Sperrzonen. Hörspiel. Bühnenmanuskript. Hamburg: Hans-Bredow-Institut 1959; Sperrzonen. Eine deutsche Tragödie. Bühnenmanuskript. Berlin: Bloch 1961. Unter dem Titel: Sperrzonen. Hörspiel. In: Tanz durchs Labyrinth, S. 235–273.

Und Zeus lächelt oder Die Abenteuer des Zeus. Komödie. Manuskript. Bonn 1957.

Unteilbares Deutschland [Rede]. In: Jahrbuch der Vereinigung ‚Freunde der Universität Mainz‘. Sonderdruck der Universität Mainz. Mainz 1957, S. 1–13. Auch in: Der Dichter in dieser Zeit (2), S. 113–127. Auch unter dem Titel: Einheit des Geistes, in: woltemperierter baybach bote: Intelligenzblatt der ABW für die „Bündischen“ von gestern und heute (1957), H. 5, S. 3–6.

Wann kommen die Götter? Drama. Bühnenmanuskript. Berlin: Bloch 1956/Fischer 1957.

 

1958

Atomwaffen? [Rede]. In: woltemperierter baybach bote: Intelligenzblatt der ABW für die „Bündischen“ von gestern und heute, H. 7 (1958), S. 1–3.

Beitrag. In: Kampf dem Atomtod. Hrsg. vom Arbeitsausschuß „Kampf dem Atomtod“. Stuttgart: Schwäbische Tagwacht 1958. Leicht geänderte Fassung unter dem Titel: Keine Demut vor den Mächten der Geschichte, in: Die Kultur 7 (1958), vom 01.04.1958; auch in: MdSAG XXV (2004), S. 1–3.

Contra Atomrüstung [Auszug aus der am 17. Juni 1958 in Bochum gehaltenen Rede. Siehe unten]. In: Spuren. Nachrichtenblatt der Bonner Studentenschaft 10 (1958), Juli, S. 3–6..

Das deutsche Volk diesseits (Aufruf der Atomgegner, unterzeichnet von Andres u.a.). In: Konkret 4 (1958), H. 3, S. 1.

Der Mensch im Zeitalter der Weltraumfahrten. In: Das Buch der Kogge. Hrsg. von Hanns Martin Elster. Emsdetten: Lechte 1958, S. 7–8.

Der Mensch inmitten der Dämonien dieser Zeit. In: Nobis. Mainzer Studentenzeitung 10 (1958), Februar, S. 10–14. Auch in: Stefan Andres. Ein Reader, S. 53–62.

Ein gutes Gewissen für alle Menschen. Der Schriftsteller und der Staat. In: Die Kultur 7 (1958), 121, S. 1–2. Auch unter dem Titel: Der Schriftsteller und der Staat, in: Der Dichter in dieser Zeit (1), S. 52–56.

Gegen die Atomaufrüstung. Rede in Köln am 15.7.1958. In: Der Dichter in dieser Zeit (1), S. 98–106. Auch in: Der Dichter in dieser Zeit (2), S. 140–148.

Nicht ein drittes Mal! In: Blätter für Deutsche und Internationale Politik 3 (1958), H. 5, S. 299–304.

Prüderie zwischen Machthypnotiseuren. Ein Notabene im kalten Wiedervereinigungskrieg [Auszug aus der am 17. Juni 1958 in Bochum gehaltenen Rede. Siehe unten]. In: Deutsche Studenten-Zeitung 8 (1958), H. 5, Nr. 7/8 vom 22. Juli, S. 1.

Rede zum 17. Juni 1958 in Bochum. In: Der Dichter in dieser Zeit (1), S. 87–98. Auch in: Der Dichter in dieser Zeit (2), S. 128–139; unter dem Titel: Um die Freiheit unseres Handelns. In: Die Kultur. Eine unabhängige Zeitung mit internationalen Beiträgen, 1.8.1958. Siehe auch oben: Contra Atomrüstung; Prüderie zwischen Machthypnotiseuren.

Stefan Andres spricht. Schallplatte. [Enthält: Die Reise nach Trier, aus Der Knabe im Brunnen; Die peinliche Situation, aus Der Reporter Gottes]. Freiburg im Breisgau: Christophorus 1958.

Toleranz, die Brücke zwischen Wahrheit und Freiheit. Rede. Oldenburg 1958. Unter dem Titel: Toleranz, in: Der Dichter in dieser Zeit (1), S. 189–201; Der Dichter in dieser Zeit (2), S. 149–161; kürzere Fassung in: Stefan Andres. Eine Einführung, S. 47–60. Unter dem Titel: Heimgang zur Wahrheit, in: woltemperierter baybach bote: Intelligenzblatt der ABW für die „Bündischen“ von gestern und heute, H. 4 (1956), S. 1. Unter dem Titel: Über die Toleranz. Frankfurter Universitätsreden, H. 41, Frankfurt am Main. 1966. Unter dem Titel: Heimgang zur Wahrheit. Rede über die Toleranz, in: Religion und Religionen. Festschrift für Gustav Mensching. Hrsg. von Rudolf Thomas. Bonn 1967, S. 368–376. Auszug unter dem Titel: Über die Toleranz. Im Spannungsfeld zwischen Wahrheit und Freiheit, in: Publikation 22 (1972), H. 6, S. 38–39. Unter dem Titel: Über die Toleranz, in: MdSAG XV (1994), S. 9–19. Unter dem Titel: Heimgang zur Wahrheit (Rede über die Toleranz), in: Heimgang zur Wahrheit/Der Intellektuelle zwischen Ost und West. CD. Hrsg. von Stefan-Andres-Gesellschaft, o. J.

Um die Freiheit unseres Handelns. Deutsche Spaltung fordert neues Verhältnis zur Wahrheit. In: Die Kultur 6 (1958), Nr. 113 vom 1. August, S. 2.

Zuerst wird man stumm an der Liebe. In: Teenagers. Hrsg. von Rolf Italiaander. Hamburg 1958, S. 69–72.

 

1959

Der graue Regenbogen. Roman. [Dritter Teil der Trilogie Die Sintflut]. München: Piper 1959.

Eine Antwort. In: Blätter für deutsche und internationale Politik 4 (1959), H. 6, S. 469–470

Gastgeberin war Lisaweta Petrowna. In: Willi Fehse (Hrsg.): Deutsche Erzähler der Gegenwart. Eine Anthologie. Stuttgart: Philipp Reclam 1959, S. 30–38. Leicht gekürzt unter dem Titel: Der Tisch. In: Prosa 62/63. Siebenundzwanzig Deutsche Erzählungen aus unserer Zeit. Hrsg. von Walther Karsch. Berlin: F. A. Herbig 1962, S. 78–85. Auch in: Die Verteidigung der Xanthippe, S. 57–65; Der hinkende Gott, S. 116–123.

Keine Zeit für den „ewigen Frieden“ [Rede gehalten am 18. Januar 1959 in der Paulskirche, Frankfurt a. M.]. In: Nobis. Mainzer Studentenzeitung 11 (1959), März, S. 7–8. Veröffentlicht unter dem Titel: Europa ruft, in: Nie wieder Hiroshima. Hrsg. von Stefan Andres, Helmut Gollwitzer, Heinrich Vogel und Ernst Wolf. Lahr: Kaufmann 1960, S. 58–62. Auch in: Der Dichter in dieser Zeit (2), S. 162–164. Gekürzte Fassung unter dem Titel: Der Glaube der Machtlosigkeit, in: Gegen den Tod. Stimmen deutscher Schriftsteller gegen die Atombombe. Hrsg. von Bernward Vesper. Stuttgart-Cannstatt: studio neue literatur gudrun ensslin 1964, S. 118–119; Mein Thema ist der Mensch, S. 29–30; MdSAG III (1982), S. 9.

Über den schöpferischen Vorgang. In: Das Unbewußte als Keimstätte des Schöpferischen. Selbstzeugnisse von Gelehrten, Dichtern und Künstlern. Hrsg. von O. Krankeleit. München 1959, S. 119–22. Auch in: MdSAG V (1984), S. 12–13.

Video-Interview zum „Synesios“. Unkel 1959. Kopie im Stefan-Andres-Archiv in Schweich. Transkribiert von Rudolf Birkhäuser und veröffentlicht in: MdSAG XXII (2001), S. 66–68.

Vom Baum des fröhlichen Vergessens. [Erzählung]. In: Stuttgarter Leben 34 (1959), H. 9, S. 12–14.

Wir sind Utopia“: Stefan Andres liest aus seiner Novelle „Wir sind Utopia“. Schallplatte. München: Piper 1959.

Über die „ernste Sache“ der Freude. In: Stefan Andres. Eine Einführung, S. 61–73. Auch in:

Der Dichter in dieser Zeit (2), S. 392–400.

1960

Amelia. [Novelle, 1960] In: Liebe in unserer Zeit. Hrsg. von Rolf Hochhuth. Hamburg 1961, S. 5–31. Auch in: Das goldene Gitter, S. 322–351; Die schönsten Novellen III, S. 115–147; Terrassen im Licht, S. 158–184.

Die großen Weine Deutschlands. Frankfurt a. M. u. a.: Ullstein 1960.

Die unglaubwürdige Reise des Knaben Titus. Zwei Novellen. Hrsg. und mit einem Nachwort von Fritz Fröhling. (Inhalt: Die unglaubwürdige Reise des Knaben Titus / Der Abbruch ins Dunkle). Freiburg i. Br.: Hyperion 1960.

Die Verteidigung der Xanthippe. Zwölf Geschichten. (Inhalt: Das Trockendock / Die Verteidigung der Xanthippe / Der hinkende Gott / Die schwarze Dame / Der Umweg über den Galgen / „Bitte, nach Ihnen!“ / Die Brücke von St. Esprit / Die Unterlassungssünde / Der kleine Schlüssel / Fahr mit Gott, Lutka! / Der Tisch / Die doppelte Explosion). München: Piper 1960.

Fahr mit Gott, Lutka! In: Die Verteidigung der Xanthippe, S. 52–56; Der hinkende Gott, S. 36–40.

Nie wieder Hiroshima. Hrsg. von Stefan Andres, Helmut Gollwitzer, Heinrich Vogel und Ernst Wolf. Lahr: Kaufmann 1960.

Vom Abenteuer der Freude.Ein Gesang für Chor und Instrumente. Musik von Harald Genzmer. Mainz: Schott 1960.

 

1961

Aus dem Gutachten zum „Fall Döhl“. In: Alternative 4 (1961), S. 48.

Bild einer Landschaft. In: Schlesien 6 (1961), S. 203–204.

Das Grab der Schuldigen. In: Nobis. Mainzer Studentenzeitung 13 (1961), S. 4.

Die Abrüstung aber muß in Deutschland beginnen. Ostermarsch 61. In: Konkret 7 (1961), H. 8, S. 1.

Die Musen von übermorgen. In: Frankfurter Hefte 16 (1961), S. 763–773. Gekürzte Fassung in: Pen: Prosa, Lyrik, Essay: Neue Texte deutscher Autoren. Hrsg. von M. Gregor-Dellin. Tübingen/Basel 1971, S. 370–371.

Gewissensappell an Wähler und Gewählte [unterzeichnet von Andres u.a.]. In: Das Fallbeil l (1961), H. 6, S. 8–9.

Wir werden nicht Ruhe geben…. [Aufruf unterzeichnet von Andres u.a.]. In: Konkret 7 (1961), H. 17, S. 1.

Zum 6. August 1945 [Auszug aus einer am 6. August 1961 gehaltenen Rede]. In: atomzeitalter 1961, H. 8, S. 171.

 

1962

Novellen und Erzählungen (Inhalt: El Greco malt den Großinquisitor / Die Vermummten / Die unglaubwürdige Reise des Knaben Titus / Das Grab des Neides / Wir sind Utopia / Das Wirtshaus zur weiten Welt / Das Antlitz / Am Brunnen der Hera). München: Piper 1962. Neuausgaben: Stuttgart/Hamburg: Deutscher Bücherbund 1965; Berlin/Darmstadt/Wien: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1967; Stuttgart: Europäischer Buch- und Phonoklub 1971.

Stefan Andres. Eine Auswahl. Hrsg. von Karl A. Nordstrand. Lund: Gleerups 1962.

 

1963

Blätter aus einem Pariser Tagebuch. In: Pariser Cocktail. Hrsg. von R. Italiaander. Wien/Hamburg: Zsolnay 1963, S. 338–341. Auch in: MdSAG XXIII (2002), S. 11–29.

Der Mann im Fisch. Roman. München: Piper 1963. Neuausgabe: Berlin: Union 1987.

Der Romancier in dieser Zeit. In: Deutsche Rundschau 89 (1963), H. 3, S. 30–40. Vollständige Fassung in: Der Dichter in dieser Zeit (1), S. 19–35; Der Dichter in dieser Zeit (2), S. 223–239.

Mein liebes, altes Trier! [1963?] In: MdSAG XVIII (1997), S. 25–29. Auch in: Der Dichter in dieser Zeit (2), S. 404-411.

Mythos und Dichtung. Ein Versuch. In: Deutsche Rundschau 89 (1963), H. 12, S. 44–53. Auch in: Die Wirklichkeit des Mythos. Zehn Vorträge. Hrsg. von Kurt Hoffmann. München/Zürich: Droemer Knaur 1965, S. 11–25; Stefan Andres. Ein Reader, S. 75–89; und Mein Thema ist der Mensch, S. 33–47. Der Dichter in dieser Zeit (2), S. 243–257.

 

1964

Das goldene Gitter. Novellen und Erzählungen II (Inhalt: Der Mörderbock / Das goldene Gitter / Der Menschendieb / Gäste im Paradies / Der olympische Frieden / Der Weg durch den Zwinger / Die Rache der Schmetterlinge / Die beiden Pharaonen / Amelia). München: Piper 1964. Neuausgabe: Stuttgart/Hamburg: Deutscher Bücherbund 1964.

Der Mörderbock. In: Süddeutsche Zeitung. Feuilleton vom 16./17./18./23./24. 05.1964. Auch in: Das goldene Gitter, S. 7–51; Der Mörderbock. Dreizehn Erzählungen 1962–1966. Berlin/Weimar: Aufbau 1968, S. 7–70;El Greco malt, S. 253–308; Meistererzählungen, S. 316–354; El Greco, S. 199–240; Gäste im Paradies (2008), S. 279–317.

Der Mörderbock. Schauspiel. Bühnenmanuskript. München: Desch ca. 1964.

Ein Wunder der Vernunft. [1964] In: Deutsch-französisches Jahresheft (Saarland) 1964. Auch in: Der Dichter in dieser Zeit (1), S. 106–115; MdSAG IX (1988), S. 9–13; Der Dichter in dieser Zeit (2), S. 167–175.

Gäste im Paradies. [Moselländische Novellen]. München: List 1964.

Große Romane, die man lesen sollte. In: Westermanns Monatshefte 105 (1964), H. 10, 51–52. Auch in: MdSAG V (1984), S. 11–12.

Schwestern.Tragödie in fünf Akten. Bühnenmanuskript. Berlin: Bloch 1964 [?]. Akt V veröffentlicht in: Deutsche Rundschau 90 (1964), H. 2, S. 69–72.

Schwierigkeiten heute die Wahrheit zu schreiben. In: Schwierigkeiten heute die Wahrheit zu schreiben: 1 Frage und 21 Antworten. Hrsg. von Heinz Friedrich. München: Nymphenburger Verlagsbuchhandlung 1964, S. 33–40. Auch in: Der Dichter in dieser Zeit (2), S. 258–262.

 

1965

Abzählspruch. In: Alle diese Straßen: Geschichten und Berichte. Hrsg. von Wolfgang Weyrauch. München: List 1965, S. 155.

Die Biblische Geschichte. Mit 102 farbigen Illustrationen von Gerhard Oberländer. München/ Zürich: Droemer 1965. Neuausgaben: Stuttgart/Hamburg: Deutscher Bücherbund 1965; Zürich: Ex Libris 1965; München: Knaur 1968; München/Wien: Langen Müller 1983; Frankfurt a. M./Berlin: Ullstein 1990.

Die italienischen Romane. Romane (Inhalt: Ritter der Gerechtigkeit / Die Liebesschaukel / Die Reise nach Portiuncula). München: Piper 1965. Neuausgaben: Stuttgart/Hamburg: Deutscher Bücherbund 1965; Genf: Freizeit-Bibliothek 1971; München: Piper 1976.

 

1966

Der Taubenturm. Roman. München: Piper 1966. Neuausgaben: Stuttgart/Hamburg: Deutscher Bücherbund 1968; Frankfurt/Wien/Zürich: Büchergilde Gutenberg 1970; München: Deutscher Taschenbuch Verlag 1970; München/Zürich: Piper 1991.

Der 20. Juli, Tat und Testament. Rede. Frankfurt a. M.: Klostermann 1966. Auch in: MdSAG XV (1994), S. 9–19.

Erste Reise in die Stadt. Trier: Trevirensia 1966.

Jahrgang 1906. Ein Junge vom Lande. In: Jahr und Jahrgang 1906. Hrsg. von Joachim Karsten, Will Keller und Egon Schramm. Hamburg 1966, S. 53–96; auch in: Stefan Andres. Ein Reader, S. 13–47; Der Dichter in dieser Zeit (2), S. 12–47.

[Kindheitserinnerung]. In: Als wir noch Lausbuben waren: Berühmte und Prominente erzählen. München: Schneider 1966, S. 17–20.

Zum 1000jährigen Bestehen Polens. [1966] In: MdSAG XI (1990), S. 11.

 

1967

Ägyptisches Tagebuch. München: Piper 1967.

Arquà Petrarca. [1967] In: Terrassen im Licht, S. 216–220.

[Beitrag]. In: Der unbrauchbar gewordene Krieg. Anthologie: Was kann der Mensch als Individuum für die Erhaltung des Friedens tun? Hrsg. von R. Salis. Ravensburg: Ravensburger Druckanstalt 1967, S. 14–17.

Über Klaus Piper. [1967] In: Für Klaus Piper zum 70. Geburtstag. München: Piper 1981, S. 8–10.

 

1968

Die Mosel. Texte zu einem Bildband. Fotos von Hermann Weisweiler. Köln: Greven 1968.

Es war im Jahr… In: Die Begegnung: Autor, Verleger, Buchhändler, Leser. Jahresgruß der Buchhandlung Elwert und Meurer 3 (1967/68), S. 9–11.

Noah und seine Kinder. Legenden. Mit sechzehn Holzschnitten von Hansen-Bahia. München: Piper 1968. Neuausgabe unter dem Titel: Noah und seine Kinder. 15 Legenden. München: Piper 1996.

Sobald die Römer anfangen, über Hitze zu reden … In: Die Zeit vom 14.6.1968. Verändert unter dem Titel: Sommer zwischen Ostia und Anzio, in: Sehnsucht nach Italien, S. 85–90.

Umgang mit dem Klerus [Radiosendung vom 16.2.1968]. In: Umgang mit dem Klerus/Kapläne damals und heute. CD. Hrsg. von Stefan-Andres-Gesellschaft. Ohne Jahresangabe.

Was heißt schon: normal? In: Weder Krankheit noch Verbrechen: Plädoyer für eine Minderheit. Hrsg. von R. Italiaander. Hamburg 1968, S. 14–16.

Welche Autoren hatten Einfluß auf eigenes Schaffen? [1968] In: MdSAG V (1984), S. 10.

 

1969

An der „Göttlichen Küste“. München: Robert Pfützner 1969. („Mal richtig Ferien machen“. Anregungen von Individualisten für den Urlaub des Arztes, 14).

Bei den Barfüßern am Hindukusch. In: Westermanns Monatshefte 110 (1969), H. 7, S. 29–34. Auch in: MdSAG XIX (1998), S. 9–16.

Die Dumme. Roman. München: Piper 1969. Neuausgabe: München: Deutscher Taschenbuch Verlag 1972.

Erinnerungen an Berlin-W. [Leicht verändert aus: Die Sintflut. Der zweite Roman: Die Arche. München: Piper 1951, S. 76–79.] In: Spreewind: Berliner Geschichten. Berlin: Rembrandt 1969, S. 14–17.

 

1970

Aufgaben des Erziehers und Dichters im Blick auf übermorgen. In: Publikation 20 (1970), S. 37–38.

Briefe an einen jungen Theologen. In: Nouvelle Revue Luxembourgeoise: I: 1970, H. 3, S. 267–279; II: 1971, H. l, S. 17–27; III: 1971, H. 2, S. 129–152; IV: 1971, H. 3, S. 245–254; V: 1972, H. 1, S. 47–58.

Das letzte Interview der Deutschen Welle mit Stefan Andres (März 1970). In: MdSAG XXX (2009), S. 14–17.

Der Geist, der hier gewaltet hat. In: Merian 23 (1970), H. 12, S. 6. Auch in: Der Dichter in dieser Zeit (2), S. 412-413.

Der Tod der Hypatia: 1. Kapitel aus dem nachgelassenen Roman von Stefan Andres. München: Piper 1970.

Die großen Europäer. [Rede in Bous, nahe der Europastadt Saarlouis am 23. Mai 1970] In: MdSAG XI (1990), S. 12–13. Auch in: Stefan Andres, das Saarland und die Europäische Idee. Hrsg. von Bernd Groß. Saarbrücken-Bübingen: Lehnert. Ohne Jahresangabe [2006], S. 11–16; Der Dichter in dieser Zeit (2), S. 195–198.

1971

Die Versuchung des Synesios. Roman. München: Piper 1971. Neuausgaben: Berlin, Darmstadt, Wien: Deutsche Buchgemeinschaft 1973; Gütersloh: Bertelsmann 1973; Stuttgart: Europäische Bildungsgemeinschaft 1973; Wien Buchgemeinschaft Donauland 1973; München: Deutscher Taschenbuch Verlag 1974; Berlin: Union 1980; München: Piper 1990; Göttingen: Wallstein 2013.

Kein Feld für Dichter. Literatur in der technischen Welt der Zukunft. In: WAZ 31, vom 06. 02. 1971.

Vermutungen über das Übermorgen. In: Völkerwanderung heute. Hrsg. von Hans Joachim von Merkatz. Bielefeld 1971, S. 87–98.

 

1972

Die unglaubwürdige Reise. (Inhalt: Der Brunnen des kleinen Steff: Wiege, Mond und Wasser / Das Gesicht im Brunnen / Der Gang nach Beuren / Der Sündenzettel / Kätta, die Stadt und die erste Beichte / Die geheimnisvolle Tür / Der große Tag / Die unglaubwürdige reise des Knaben Titus / Das Wirtshaus zur weiten Welt / Die schwarze Dame / Leute aus Positano: Mein Nachbar Michelino / Die großen Ferien / Die Himmelsschuhe / Mozzo, mein Faktotum / Die heilsame Sünde des Don Gianino / El Greco malt den Großinquisitor). Leipzig: St. Benno 1972.

1973

Das Fest der Fischer. Erzählungen (Inhalt: Porträt einer kleinen Stadt / Das Fest der Fischer / Mozzo, mein Faktotum / Die Wohnung des Sabenissimo / Mein Nachbar Michelino / Der Urlaub / Die Himmelsschuhe / Die heilsame Sünde des Don Gianino / Die großen Ferien / Flora / Terrassen im Licht / Das Taubenschießen / Der Schuhputzer und die Ewigkeit). München: Piper 1973.

Die große Lüge. Drei Erzählungen (Inhalt: Bootspartie zu dritt [aus: Der Mann von Asteri] / Die Maschine / Die große Lüge [aus: Die Reise nach Portiuncula]). München: Piper 1973.

Die Maschine. In: Die große Lüge, S. 23–59. Auch in: Der hinkende Gott, S. 127–158. Unter dem Titel: Die Wurstmaschine, in: Die Wurstmaschine. CD. Hrsg. von der Stefan-Andres-Gesellschaft. Ohne Jahresangabe.

 

1974

Der Dichter in dieser Zeit. Reden und Aufsätze (Inhalt: Über mein Werk / Der Dichter in dieser Zeit / Der Romancier in dieser Zeit / Die deutschen Schriftsteller vorm Tribunal des PEN-Clubs / Über das Schmutz-und Schundgesetz / Man vergißt, daß wir Arbeitgeber sind / Der Schriftsteller und der Staat / Innere Emigration / Deutschlandbericht 1948 / Amerika als Hoffnung der Welt / Rede zum 17. Juni 1953 auf dem Stuttgarter Scherbenberg / Rede zum 17. Juni 1958 in Bochum / Gegen die Atomaufrüstung / Ein Wunder der Vernunft / Schiller, Rebell und Bürger / Henry D. Thoreau, der Eremit von Walden Pond / Das Schiffsmodell. Zum Wesen und Werk Joseph Conrads / Bild und Maßstab / Toleranz). München: Piper 1974.

El Greco malt den Großinquisitor und andere Erzählungen. (Inhalt: El Greco malt den Großinquisitor / Vom heiligen Pfäfflein Domenico / Das Grab des Neides / Das Antlitz / Der Mörderbock). Berlin: Union 1974.

1977

Lieber Freund, lieber Denunziant. Briefe (Inhalt: …die Himmlischen warten auf uns….Eine Art Vorwort / …ich folge meinen eigenen und so bitteren Erfahrungen mit Bismarcks Werk und seiner moralischen Endmoräne… / …War es umsonst?… / …was da geschehen ist, geschah von Deutschen, aber es hat mit dem deutschen Wesenskern nichts gemein… / …an Sie, den gehobenen Denunzianten / Der Brunnen ist eingestürzt, Herr Graf… / …Wenn die Leute das Furchtbare nicht fürchten… / …Der Haß ist wie Salpeter… / …nun habe ich Dir einen richtigen italienischen Salat serviert… / …daß zwischen diesen beiden deutschen Reichen keine Versöhnung möglich ist… / …als ob wir Mitteleuropäer eine so unendlich gleichgültige Materie wären… / Hier und Jetzt / Die höchste Tugend – an einen Philosophen). München/Zürich: Piper 1977.

 

1980

Die Lücke (Kurzfassung eines Vortrages). [Typoskript 1951]. In: MdSAG I (1980), S. 13. Auch in: Mein Thema ist der Mensch, S. 25–26; Die Weltenmühle, S. 77–78.

Meistererzählungen. (Inhalt: El Greco malt den Großinquisitor / Die Vermummten / Das Grab des Neides / Wir sind Utopia / Die Rache der Schmetterlinge / Die beiden Pharaonen / Der Mörderbock). München/Zürich: Piper 1980.

1982

Die schönsten Novellen und Erzählungen. 3 Bände. ( Bd. I: Der Menschendieb / Die Vermummten / Die unglaubwürdige Reise des Knaben Titus. Bd. II: El Greco malt den Großinquisitor / Das Grab des Neides / Wir sind Utopia. Bd. III: Bootspartie zu dritt / Das Taubenschießen / Die Wohnung des Sabenissimo / Die Himmelsschuhe / Die beiden Pharaonen / Amelia ). München/Zürich: Piper 1982.

1984

Über Kunst und Künstler. [Aussagen von Andres aus den Jahren 1931 bis 1952.] In: MdSAG V (1984), S. 16. Auch in: Mein Thema ist der Mensch, S. 31–32.

 

1987

Autobiographisches. In: MdSAG VIII (1987), S. 9.

 

1988

Blick auf Neapel. [Anfang aus Ritter der Gerechtigkeit, 1948.] In: Sehnsucht nach Italien, S. 41–46.

Mein Sonntag. In: Sehnsucht nach Italien, S. 143–147.

Sehnsucht nach Italien. Erzählungen (Inhalt: Positano / Die schwarze Dame / Die großen Ferien / Das Fest der Fischer / Der Urlaub / Was ist ein Signore? / Blick auf Neapel / Capreser Mosaik / Die Unterlassungssünde / Auf dem Großen Castell / Besuch in Pompeji / Sommer zwischen Ostia und Anzio / Gedanken zum homo publicus / Brief eines jungen Klarinettisten an seine Schwester / „Bitte, nach Ihnen!“ / Auf der Engelsbrücke / Der Schuhputzer und die Ewigkeit / Spaziergang zu Horaz / Mein Sonntag / Die beinah verhinderte Weihnacht / Der Umweg über den Galgen / Das Taubenschießen / Via Appia). München/Wien: Langen Müller 1988. Neuausgabe: Frankfurt a. M./ Berlin: Ullstein 1991.

Was ist ein Signore? [Überarbeitete Fassung von: Übrigens, was ist das, „il signore“? In:. Italiener, 1943, S. 19–23.] In: Sehnsucht nach Italien, S. 35–39.

 

1991

Der hinkende Gott. Erzählungen (Inhalt: Der hinkende Gott / Die Verteidigung der Xanthippe / Die doppelte Explosion / Das Trockendock / Die Brücke von St. Esprit / Der kleine Schlüssel / Fahr mit Gott, Lutka! / Sommerliche Elegie / Der Weg durch den Zwinger / Wirtshaus zur weiten Welt / Heldenjahrmarkt / Der Tisch / Kleiderbügel / Die Maschine). München: Deutscher Taschenbuch Verlag 1991.

 

1992

El Greco malt den Großinquisitor und andere Erzählungen. (Inhalt: Das goldene Gitter / Der Menschendieb / El Greco malt den Großinquisitor / Die unglaubwürdige Reise des Knaben Titus / Das Wirtshaus zur weiten Welt / Das Antlitz / Die Rache der Schmetterlinge / Der Mörderbock). München: Piper 1992.

 

2006

Fahrt durch Athen. In: Anna Blume trifft Zuckmayer: 60 legendäre Dichter in Originalaufnahmen 1901–2004. Lesungen, Reden, Gespräche.CD [Aufnahme 1955] Museum Strauhof. München: Der Hörverlag 2006.

Wir sind Utopia. El Greco malt den Großinquisitor. Zwei Novellen. München: dtv 2006.

 

2007

Die Sintflut. Roman. Hrsg. von John Klapper. Göttingen: Wallstein 2007.

Ernst Jünger–Stefan Andres. Briefe 1937–1970. Herausgegeben, kommentiert und mit einem Nachwort von Günther Nicolin. Stuttgart: Klett-Cotta 2007.

 

2008

Gäste im Paradies. Moselländische Novellen. (Inhalt: Utz, der Nachfahr / Die unglaubwürdige Reise des Knaben Titus / Die Vermummten / Der Menschendieb / Gäste im Paradies / Der Abbruch ins Dunkle / Wirtshaus zur weiten Welt / Der Mörderbock). Hrsg. von Hans Wagener. Göttingen: Wallstein 2008.

 

2009

Terrassen im Licht. Italienische Erzählungen. (Inhalt: Geliebtes Positano / Das goldene Gitter / Die Unterlassungssünde des Frau Diavolo / Der Umweg über den Galgen / Der geheime Auftrag / Das Geschenk / Das erhörte Herz / Auf dem großen Kastell / Pompejanische Betrachtungen / Lustrascarpe / Auf der Via Appia / Das tönerne Pferd / Die Erben des Lebens / Die große Lüge / Auf der Engelsbrücke / Amelia / Die Zeit stiehlt nichts / Faraone / Die schwarze Göttin / Arquà Petrarca / Der Urlaub / Das Fest der Fischer / Die Wohnung des Sabenissimo / Mein Nachbar Michelino / Die Himmelsschuhe / Die heilsame Sünde des Don Gianino / Die großen Ferien / Fräulein Melitta / Flora, Bildnis einer jungen Magd / Mozzo, mein Faktotum / Terrassen im Licht). Hrsg. von Dieter Richter. Göttingen: Wallstein 2009.

 

2010

Wir sind Utopia. Prosa aus den Jahren 1933–1945. (Inhalt: El Greco malt den Großinquisitor / Wir sind Utopia. Novelle / Sprache des Temenos. Aus meinem griechischen Reisebuch / Xenophanes tritt einen Beweis an / Die Parabel vom Ziel und der Sehnsucht / Der entschleierte Berg Athos / Das Trockendock. Anekdote / Der Nachfahr des Odysseus. Anekdote / Der König im Gedränge. Anekdote / Parabel über die Verfänglichkeit des Lebens / Die Halskette im Wald von Roumare. Eine Anekdote um den Normannenherzog Hrolf / Die Instruktion. Anekdote / Der olympische Frieden. Erzählung / Voltaires Perücke klärt auf. Anekdote / Klavichord und Schachbrett. Anekdote / Die Brücke der Gerechtigkeit. Eine Anekdote / Pytheas von Massalia. Parabel / Das gekrönte Tier. Legende / Der hinkende Gott. Erzählung / Das Weihgeschenk. Legende / Der Letzte der Heroen. Eine Erzählung / Ehrenvoller Diebstahl. „Frühling und Herbst des Lü Bu We“ / Zwischen zwei Stühlen. Ein Streitgespräch / Verteidigung der Xanthippe / Der Paß / Der Palast des Marquis / Bitte, nach Ihnen! / Die Stelzen / Vom dauerhaften Grabe. Eine Parabel). Hrsg. von Erwin Rotermund/Heidrun Ehrke-Rotermund unter Mitarbeit von Thomas Hilsheimer. Göttingen: Wallstein 2010.

 

2011

Der Knabe im Brunnen. Hrsg. von Christa Basten und Hermann Erschens. Göttingen: Wallstein 2011.

 

2012

Tanz durchs Labyrinth. Lyrik – Drama – Hörspiel. (Inhalt: Der Granatapfel / Gedichte / Requiem für ein Kind / Oden / Tanz durchs Labyrinth / Sperrzonen). Hrsg. von Claude D. Conter, Wilhelm Große und Birgit Lermen. Göttingen: Wallstein 2012.

 

2013

Die Versuchung des Synesios. Roman. Hrsg. von Sieghild von Blumenthal und Doris Weirich. Göttingen: Wallstein 2013.

Der Dichter in diesr Zeit. Reden und Essays. (Inhalt: Aqaedukte der Erinnerung / Jahrgang 1906. Ein Junge vom Lande / Über mein Werk / Was ist des Deutschen Vaterland? / Ansprachen am Alliierten Sender Neapel / Innere Emigration / Deutschlandbericht 1948 / Der Intellektuelle zwischen Ost und West / Amerika als Hoffnung der Welt / „Es gibt Untaten, über welche kein Gras wächst“ / Unteilbares Deutschland / Rede zum 17. Juni in Bochum / Gegen die Atomaufrüstung / Toleranz / Europa ruft / Ein Wunder der Vernunft / Der 20. Juli, Tat und Testament / Die großen Europäer / Vorwort zur Novelle „Wir sind Utopia“ / Über die Sendung des Dichters / Der Dichter in dieser Zeit / Der Romancier in dieser Zeit / Kurzer Lebenslauf eines Romans / Mythos und Dichtung. Ein Versuch / Schwierigkeiten heute die Wahrheit zu schreiben / Nietzsche vor dem Kassationshof / Eine halblaute Frage. Zu Ernst Jünger / An einen Staatssklaven-Bildner. Der Fall Johannes R. Becher / Henry D. Thoreau, der Eremit von Walden Pond / Das Schiffsmodell. Zum Wesen und Werk Joseph Conrads / Schiller, Rebell und Bürger / Italiener / Süditalienische Gegenwart / Über die „ernste Sache“ der Freude / Europa auf dem Rhein / Mein liebes, altes Trier! / Der Geist, der hier gewaltet hat). Hrsg. von Christopher Andres und Michael Braun. Göttingen: Wallstein 2013.

 

 

 

 

 

II. Sekundärliteratur zu Stefan Andres

 

Im Folgenden werden Veröffentlichungen zu Leben und Werk von Stefan Andres aufgeführt, einschließlich aller Beiträge in kritischen Sammelbänden. Auf Rezensionen einzelner Werke wurde aber verzichtet. Die folgenden Abkürzungen beziehen sich auf die wichtigsten Anthologien:

Stefan Andres. Eine Einführung = Stefan Andres. Eine Einführung in sein Werk. Hrsg. von Hans Hennecke. München: Piper 1962.

 

Utopia und Welterfahrung = Utopia und Welterfahrung. Stefan Andres und sein Werk im Gedächtnis seiner Freunde. Hrsg. von Klaus Piper. München: Piper 1972.

Stefan Andres. Ein Reader = Stefan Andres. Ein Reader zu Person und Werk. Hrsg. von Wilhelm Große. Trier: Spee 1980.

 

Zeitzeuge = Stefan Andres. Zeitzeuge des 20. Jahrhunderts. Hrsg. von Michael Braun/Georg Guntermann/Birgit Lermen. Frankfurt a. M./Berlin/Bern: Peter Lang 1999.

Gerettet = „Gerettet und zugleich von Scham verschlungen“. Neue Annäherungen an die Literatur der „Inneren Emigration“. Hrsg. von Michael Braun/Georg Guntermann, unter Mitarbart von Christiane Gandner. Frankfurt a. M./Berlin/Bern: Peter Lang 2007.

 

 

 

Adenauer, Charlotte: Eine zeitmorphologische Untersuchung des Romans „Ritter der Gerechtigkeit“ von Stefan Andres. Diss. Bonn 1951.

Alker, Ernst: Stefan Andres. In: Profile und Gestalten der deutschen Literatur nach 1914. Stuttgart 1977, S. 149–151.

André, Claude: Dichtung im Dritten Reich: Stefan Andres „Die Arche“. Diss. Bonn: Bouvier 1960.

Andres, Christopher: Stefan Andres. Ein Dichter und die Politik. In: MdSAG XII (1991), S. 21–36.

ders.: Einführung zu den Lebenserinnerungen von Dorothee Andres. In: MdSAG XX (1999), S. 57–62.

ders.: Stefan Andres und die deutsche Nachkriegsgeschichte. In: MdSAG XXVII (2006), S. 91–102.

ders.: „Stille, hört, wie die Zeit verfließt!“ – Stefan Andres und das „römische Jahrzehnt“ (1961–1970). In: MdSAG XXVIII (2007), S. 18–23.

ders.: „Was ist des Deutschen Vaterland?“ – Stefan Andres und die deutsche Wiedervereinigung. In: Zeitzeuge, S. 39–52.

ders.: Stefan Andres – deutschlandpolitische Anmerkungen aus dem italienischen Exil. In: grenzen und gestaltung. Figuren der Unterscheidung und Überschreitung in Literatur und Sprache. Festschrift für Georg Guntermann zum 65. Geburtstag. Hrsg. von Nikolas Immer, Stefani Kugler und Nikolaus Ruge. Trier: Wissenschaftlicher Verlag, S. 161–167.

Andres, Christopher/Braun, Michael: Nachwort: Politik, Ästhetik und Religion im essayistischen Werk von Stefan Andres. In: Stefan Andres: Der Dichter in dieser Zeit. Reden und Essays. Hrsg. von Christopher Andres und Michael Braun. Göttingen: Wallstein 2007, S. 455–493.

Andres, Christopher/Braun, Michael: „Roms Name hat Magie — Stefan Andres’ Rom“. In: Die verewigte Stadt: Rom in der deutschsprachigen Literatur nach 1945. Jahrbuch für Internationale Germanistik, Reihe A Kongressberichte, Band 92. Hrsg. von Ralf Georg Czapla und Anna Fattori. Bern u. a.: Peter Lang 2008.

Andres, Christopher/Braun, Michael/Guntermann, Georg: Nachwort. In: Stefan Andres, Wir sind Utopia/El Greco malt den Großinquisitor. Zwei Novellen. München: Piper 2006, S. 127–142.

Andres, Dorothee: [Interview vom 11.11.73]. In: Butzbacher Autoren-Interviews Bd. 2. Hrsg. von Hans-Joachim Müller. Darmstadt 1977, S. 101–114.

dies.: Vortrag (an der Gedenkfeier für Stefan Andres aus Anlaß seines 25. Todestages am 29. Juni 1995 in Trier). In: MdSAG XVI (1995), S. 64–70.

dies.: Unsere Jahre in Positano. In: MdSAG XX (1999), S. 62–66.

dies.: Zwei Gedichte mit Geschichte [Die Löwenkanzel, Paestum]. In: MdSAG XXI (2000), S. 13–14.

dies.: ‚Carpe Diem!’ – ein Leben mit Stefan Andres. Bonn: Bouvier 2009.

Andres, Stefan: Nicht schlecht. Aber haben Sie nicht Andres? – Vergeben! Und vergessen? – Zum 100. Geburtstag des Schriftstellers Stefan Andres im Zeitalter des Binärcodes. In: MdSAG XXVIII (2007), S. 80–88.

Bahnmueller, Karl: Stefan Andres. In: Die Hilfe: Zeitschrift für Politik, Wirtschaft und geistige Bewegung 46 (1940), S. 331–333.

Barkhausen, Karl-Ludwig: Stefan Andres: „Das Trockendock“ I und II. Ein Vergleich. In: Literatur in Wissenschaft und Unterricht 3 (1970), S. 37–43.

ders.: Stefan Andres: „Die Vermummten“. Ein Vergleich der Fassungen von 1937 und 1962. In: Literatur in Wissenschaft und Unterricht 9 (1976), S. 25–36.

Basten, Christa: Das Verhältnis von Religion, Mythos und Dichtung in ausgewählten Roma­nen von Stefan Andres. Magisterarbeit. Trier 1982.

dies.: Das Gottesbild des kleinen Steff. In: MdSAG IV (1984), S. 15–22.

dies.: „Bruder Lucifer“ – ein Mythos. Kurze Einführung in Stefan Andres’ Roman „Bruder Lucifer“. In: MdSAG IX (1988), S. 53–61. Auch in: Mein Thema ist der Mensch, S. 137–151.

dies.: Die Götter des „Kleinen Steff“. Zu Stefan Andresʼ Roman „Der Knabe im Brunnen“. In: Mein Thema ist der Mensch, S. 152–173.

dies.: Todesüberwinder. In: MdSAG XVII (1996), S. 29–32.

dies.: „In uns und außer uns: dies andere Sein“. Über die Gegenwart des Mythischen in Andresʼ Roman Der Knabe im Brunnen. In: Zeitzeuge, S. 225–238.

Basten, Christa/Erschens, Hermann: Nachwort. In: Stefan Andres: Der Knabe im Brunnen. Roman. Hrsg. von Christa Basten und Hermann Erschens. Göttingen: Wallstein 2007, S. 281–313.

Bauer, Sandra: Stefan Andresʼ „Wir sind Utopia“. In: Erinnern und Erzählen. Der spanische Bürgerkrieg in der deutschen und spanischen Literatur und in den Bildmedien. Hrsg. von Bettina Bannasch/Christiane Holm. Tübingen: Gunter Narr 2005, S. 321–336.

Baum, Edgar: Sprach- und Stilstudien zum dichterischen Prosawerk von Stefan Andres. Diss. Bonn 1960.

Belche, Aloyse: Mensch und Totalitarismus in der Romantrilogie „Die Sintflut“ von Stefan Andres. Diss. Luxemburg 1964.

Bengeser, Josef: Wir sind Utopia. In: Schuld und Schicksal. Interpretationen zur zeitgenössischen Dichtung. Bamberg 1962, S. 31–72.

Berger, Karl Heinz: Nachwort. In: El Greco malt den Großinquisitor und andere Erzählungen. Berlin: Union 1974, S. 309–318.

Bieberstein, Michael Freiherr Marschall von: Für Dotti und Stefan Andres. In: Utopia und Welterfahrung, S. 69–73.

Birkhäuser, Rudolf: Andres und Nietzsche. In: MdSAG XXI (2000), S. 16–18.

Bithell, Jethro: Stefan Andres. In: Modern German Literature. 1880-1950. London 1968, S. 485–488.

Bladel, F. van: Wir sind Utopia. In: Streven. Katholiek cultureel tijdschrift 5 (1951/52), 220–232.

Blumenthal, Sieghild von: Christentum und Antike im Werk von Stefan Andres. In: MdSAG XIX (1998), S. 31–36.

dies.: Christentum und Antike im Werk von Stefan Andres. POETICA. Schriften zur Literaturwissenschaft. Band 37. Hamburg: Dr. Kovač 1999.

dies.: „Die Versuchung des Synesios“ – Deutung einer Gestalt. In: MdSAG XX (1999), S. 15–23.

dies.: Pan: Vielfalt und Wandlung eines antiken Gottes. In: MdSAG XXI (2000), S. 20–28.

dies.: „Erzählen werd ich Gottes Werke alle“ – Zu Andres’ Übersetzung des 73. Psalms. In: MdSAG XXII (2001), S. 2– 6.

dies.: Kain und Abel. Zu Stefan Andres’ Novelle „Das Grab des Neides“. In: MdSAG XXIII (2002), S. 31–39.

dies.: Resümee eines Lebens – Stefan Andres’ Roman „Die Versuchung des Synesios“. In: MdSAG XXXI (2010), S. 17–26.

dies.: Stefan Andres und Ernst Jünger: Bibelgespräche. In: MdSAG XXXV (2014), S. 125–127.

dies.: Stefan Andres: „Pathangelium“, Leid und Schmerz. In: MdSAG XXXVII (2016), S. 44–48.

Bongardt, Karl: Die Epochen im Zwiegespräch. Stefan Andres: „Der Mann im Fisch“. In: MdSAG IX (1988), S. 67–69.

ders.: Ein nie empfangener Brief. Zu einem Dokumentenfund über die erste Annäherung zwischen Stefan Andres und Martin Niemöller. In: MdSAG IX (1988), S. 69–70.

ders.: Stefan Andres. Mein Thema ist der Mensch. Berlin: Union 1990.

Brast, Pia M.: Die Frau als Verkörperung von Liebe und Intelligenz in Stefan Andres’ „Die Dumme“. In: MdSAG X (1989), S. 35–40.

Braun, Michael: Stefan Andres – Wanderjahre in Deutschland 1933–1937. In: MdSAG XVI (1995), S. 13–24.

ders.: „Ein kläglicher Prophet in seinem Fisch“. Stefan Andres und die Probleme der inneren Emigration. In: Zeitschrift für deutsche Philologie 115 (1996), H. 2, S. 262–278.

ders.: Stefan Andres: Rückkehr nach Deutschland. Die Unkeler Jahre (1950–1961). In: MdSAG XVII(1996), S. 13–29.

ders.: Stefan Andres. Leben und Werk in Text und Bildern. Bonn: Bouvier 1997. 2. verb. Aufl. 2006.

ders.: Die Bühne als Tribunal. Kleine Nachlese zu den Dramen von Stefan Andres. In: MdSAG XVIII (1997), S. 29–37. Erweiterte Fassung unter dem Titel: Die Bühne als Tribunal. Zu den Dramen von Stefan Andres, in: Zeitzeuge, S. 161–174.

ders.: Stefan Andres – Heimat und Weltbürgertum. In: MdSAG XXVII (2006), S. 107–111.

ders.: Refugio precario – Stefan Andres und die italienische Emigration 1937–1949. In: MdSAG XXVIII (2007), S. 10–18.

ders.: Nach der Geschichte? Erinnerung und Erlösung in Stefan Andres’ (1906–1970) Werken aus der ,Inneren Emigration‘ – am Beispiel der Novelle Wir sind Utopia (1942/43). In: „Freie Anerkennung übergeschichtlicher Bindungen“. Katholische Geschichtswahrnehmung im deutschsprachigen Raum des 20. Jahrhunderts. Beiträge des Dresdner Kolloquiums vom 10. Mai bis 13. Mai 2007. Hrsg. von Thomas Pittrof/Walter Schmitz. Freiburg im Breisgau: Rombach 2010, S. 351–366.

ders.: Sakralität und Säkularität – Stefan Andres’ Rom-Erzählung Auf der Engelsbrücke. In MdSAG XXXII (2011), S. 23–28.

ders.: Stefan Andres: El Greco malt den Großinquisitor. In: Fakten und Fiktionen. Werklexikon der deutschsprachigen Schlüsselliteratur 1900–2010. Hrsg. von Gertrud Maria Rösch. Erster Halbband: Andres bis Loest. Stuttgart: Anton Hiersemann 2011, S. 1–5. Auch in: MdSAG XXXIII (2012), S. 23–26.

ders.: Stefan Andres: Die Sintflut. Roman-Trilogie. In: Handbuch der Nachkriegsliteratur. Literatur, Sachbuch und Film in Deutschland. Hrsg. von Elena Agazzi/Erhard Schütz. Berlin/Bosten: De Gruyter 2013, S. 375–361.

Braun, Michael/Guntermann, Georg: „Es ist schwer, aus einem Ende zu stammen, und doch Anfang zu sein“. – Marbacher Symposium entdeckt die Literatur der ‚Inneren Emigration‘ neu. In: MdSAG XXVII (2006), S. 111–114.

Braun, Michael/Guntermann, Georg (Hrsg.) unter Mitarbeit von Christiane Gandner: „Gerettet und zugleich von Scham verschlungen“. Neue Annäherungen an die Literatur der ‚Inneren Emigration’. Frankfurt a. M. u.a.: Peter Lang 2007.

Braun, Michael/Guntermann, Georg/Lermen, Birgit (Hrsg.): Stefan Andres. Zeitzeuge des 20. Jahrhunderts. Frankfurt a. M./Berlin/Bern: Peter Lang 1998.

Brinkmann, Karl: Erläuterungen zu Stefan Andres: Wir sind Utopia. Hollfeld o. J. [1973?].

Brück, Max von: Begegnung. In: Utopia und Welterfahrung, S. 15–20.

Brües, Eva: Begegnungen: Stefan Andres und Otto Brües. In: MdSAG XXI (2000), S. 64–66.

Brylla, Wolfgang: Zwischen Widerstand, Aporie und Servilität: Zu textinternen Ambivalenzen in Stefan Andres’ Novelle Wir sind Utopia. In: Zwischen Innerer Emigration und Exil. Deutschsprachige Schriftsteller 1933–1945. Hrsg. von Marcin Golaszewski, Magdalena Kardach, Leonore Krenzlin. Berlin/Boston: De Gruyter 2016, S. 83–98.

Burm, Lena: Stefan Andres. Levensbeeld en Thematiek. Diss. Gent 1958.

dies.: Stefan Andres’ kritische Stellungnahme gegenüber der römisch-katholischen Kirche. In: Stefan Andres. Ein Reader, S. 180–192.

dies.: Stefan Andres, Lebensbild und Thematik – Humanistische Bildung und Klosterzeit. In: MdSAG VIII (1987), S. 12–22.

dies.: Stefan Andres. Lebensbild und Thematik – Studentenjahre und literarisches Debüt. In: MdSAG IX (1988), S.61–67.

Cahill, Robert Joseph: Stefan Andres and ‚Die Ordnung der Welt’. Diss. Boston 1958.

Cannivé-Boesten, Elisabeth: Der Ochsenkanzler in der Andres-Novelle „Die Vermummten“. Eine weitere Herleitungserklärung. In: MdSAG XXXIII (2012), S. 71–72.

Chiusano, Italo Alighiero: Stefan Andres. In: Literatur. Scrittori e libri tedeschi. Milan 1984, S. 486–494.

Conrad, Hiltrud: Die Konfrontation der Deutschen mit ihrer Nazivergangenheit in Andres’ Drama „Sperrzonen – Eine deutsche Tragödie“. In: MdSAG XIV (1993), S. 13–28.

Conter, Claude D.: Die Postmortale Widmung als Versöhnung. Pierre Gregoire gedenkt Stefan Andres. In: Centre Nationale de Littérature, Mersch/Luxembourg (Hrsg.): Die Widmung. Von der Vielfalt handschriftlicher und gedruckter Widmungen in Büchern. La Dédicace. De la diversité des envois et dédicaces dans les livres. Leipzig: Verlag Faber & Faber 2013, S. 214–219.

Dahme, Gerhard: Stefan Andres. In: Westdeutsche Prosa, Berlin: Volk und Wissen 1967, S. 74–87.

Dempf, Alois: Theologische Romane? Jünger, Werfel, Andres. In: Universitas 5 (1950), S. 1033–1044.

Denk, Friedrich: Die Zensur der Nachgeborenen. Zur regimekritischen Literatur im Dritten Reich. Weilheim i. Ob. 1995.

Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung: Andres Stefan. [Bibliographie 1952–54]. In: Jahrbuch der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung 1954. Göttingen: Wallstein, S. 102–103.

Dietrich, Margret: Malerei und Wortkunst. Bildwerk als auslösende Kräfte von Sprachwerken Goethes und Stefan Andres’. Diss. Darmstadt 1965.

Dittgen, Nadja: Die Häuser auf der Wolke – Sachanalyse und Beschreibung der Erstbegegnung von Schülern einer 6. Klasse mit Andres’ Märchen. In: MdSAG XXXI (2010), S. 55–65.

Dornheim, Alfredo: Siete poetas y un tema: la realidad existencial en la prosa, lirica y critica literaria actuales de Alemania.[Zu Wir sind Utopia]. In: Boletín de estudios germánicos 4 (1960), S.119–137.

Dyck, J. William: Existenz und Glaube bei Stefan Andres. In: Utopia und Welterfahrung, S. 183–194.

ders.: Die Auffassung von Dichter und Dichtkunst bei Stefan Andres. In: MdSAG V (1984), S. 16–24.

ders.: Bedenkliche Schöpfungsweisheit: Fjodor Dostojewski und Stefan Andres. In: Mein Thema ist der Mensch, S. 302–317. Englische Fassung in: Momentum dramaticum. Festschrift for Eckehard Catholy. Hrsg. von Linda Dietrick und David G. John. Waterloo (Canada): University of Waterloo Press 1990, S. 337–349.

ders.: Dorothee Andres – Reflections on the Genesis of Stefan Andres’ Early Novels. In: Bausteine zu einem transatlantischen Literaturverständnis. Views on Literature in a Transatlantic Context. Jubiläumsschrift zum zwanzigjährigen Bestehen der Partnerschaft zwischen den Universitäten Waterloo / Canada und Mannheim / Deutschland. Hrsg. von Hans W. Panthel und Peter Rau. Frankfurt a. M. 1994, S. 157–168.

Ecker, Egon: Der Knabe im Brunnen. In: Wie interpretiere ich Novellen und Romane? Hollfeld 1989, S. 121–146.

ders.: Die Vermummten. In: Wie interpretiere ich Novellen und Romane? Hollfeld 1989, S. 64–80.

Ehrke-Rotermund, Heidrun: Anekdoten aus den Napoleonischen Kriegen. Zu Stefan Andres’ Rezeption von Johnann Konrad Friederichs „Hinterlassenen Papieren eines französisch-preußischen Offiziers“ (1948/49). In: MdSAG XXXI (2010), S. 26–51.

Eibl, Karl: Selbstbewahrung im Reiche Luzifers? In: Christliches Exil und christlicher Widerstand. Ein Symposium an der Katholischen Universität Eichstätt 1985. Hrsg. von W. Frühwald und H. Hurten. Regensburg: Pustet 1987, S. 21–45. Auch in: MdSAG IX (1988), S.14–27; Mein Thema ist der Mensch, S. 214–238; Zeitzeuge, S. 139–160.

Engelmann, Hanna: Die Bedeutung der Stadt Trier im Leben von Stefan Andres – Ein Schriftsteller und seine Heimat. In: MdSAG XVI (1995), S. 25–33.

Enssle, Hans Gerhard: Stefan Andres und sein originales Bild. In: MdSAG IV (1983), S. 22–35. Auch in: Mein Thema ist der Mensch, S. 77–103.

Erschens, Hermann: Auf der Suche nach dem kleinen Steff. In: Mosella 26 (1978), H. 3, S. 1–4. Auch in: ders.: Literarische Schauplätze an der Mosel. Husum 1990, S. 7–22.

ders.: Lokalgeschichtliche Anmerkungen zur moselländischen Novelle „Der Abbruch in Dunkle“ von Stefan Andres. In: Jahrbuch des Kreises Trier-Saarburg. Trier 1980, S. 54–61. Auch in: Stefan Andres. „Der Abbruch ins Dunkle“. Hrsg. von der Stefan-Andres-Gesellschaft. Schweich: Stefan-Andres-Gesellschaft 1985, S. 40–47; und: Hermann Erschens: Literarische Schauplätze an der Mosel. Husum 1990, S. 28–34.

ders.: Stefan Andres: „Das Wirtshaus zur weiten Welt“. In: MdSAG I (1980), S. 20–24.

ders.: Stefan Andres: „Gäste im Paradies“. In: MdSAG II (1981), S. 29–36.

ders.: Stefan Andres. Die Vermummten. Reclams Lehrpraktische Analysen 17. Stuttgart: Reclam 1982.

ders.: Stefan Andres und die Anti-Atom-Bewegung Ende der 50er und Anfang der 60er Jahre. In: MdSAG III (1982), S. 29–39. Auch in: Mein Thema ist der Mensch, S. 262–282.

ders.: Stefan Andres: „Die unsichtbare Mauer“. In: MdSAG IV (1983), S. 35–45.

ders.: Anmerkungen zu Stefan Andres’ Komödie „Zeus lächelt“. In: MdSAG V (1984), S. 49–60.

ders.: Stefan Andres und sein Traum von der Monarchie als Ordnungsprinzip. In: MdSAG VI (1985), S. 28–41.

ders.: Stefan Andres: „Die unglaubwürdige Reise des Knaben Titus“. In: MdSAG VIII (1987), S. 51–58.

ders.: „Die Überschwemmung von Città morta“ – eine Erzählung im ersten Band der Romantrilogie „Die Sintflut“ von Stefan Andres. In: MdSAG IX (1988), S. 27–33. Auch in: Mein Thema ist der Mensch, S. 203–213.

ders.: „Pegasus geht nicht im Joch!“ oder Wie Stefan Andres als junger Schriftsteller zu (über)leben versuchte. In: MdSAG X (1989), 40–48.

ders.: Der Palliener Berg bei Trier. Schauplatz des Romans „Die Hochzeit der Feinde“ von Stefan Andres. In: ders.: Literarische Schauplätze an der Mosel. Husum 1990, S. 7–22.

ders.: Nachdenken über Stefan Andres – Ein Gespräch mit Dr. Wolfgang Schwarz. In: MdSAG XI (1990), S. 13–24.

ders.: Gespräch mit Dr. Gerhard Mensching über Stefan Andres am 12.09.1991. In: MdSAG XII (1991), S. 36–43.

ders.: Anmerkungen zu Stefan Andres’ Roman „Die Hochzeit der Feinde“, den gescheiterten Filmplänen und der nie gesendeten Fernsehfassung. In: MdSAG XIII (1992), S. 22–30.

ders.: Die Beziehungen zwischen Stefan Andres und Georg Meistermann. In: MdSAG XIV (1993), S. 35–42.

ders.: Der Fall Violette Nozière und Stefan Andres’ Schauspiel „Schwestern“. In: MdSAG XV (1994), S. 52–57.

ders.: Inhaltliche und thematische Gemeinsamkeiten und Schauplätze der Novellen „Utz der Nachfahr“ und „Gäste im Paradies“ von Stefan Andres. In: MdSAG XVI (1995), S. 33–42.

ders.: Stefan Andres: Das Antlitz. In: MdSAG XVIII (1997), S. 37–45.

ders.: Stefan Andres und der Film. In: MdSAG XIX (1998), S. 45–58.

ders.: Andres’ Dichterklause auf der Zummethöhe in Leiwen. In: MdSAG XX (1999), S. 23–37.

ders.: Zwischen ägyptischer Totenmaske und Hitler-Bild. Stefan Andres’ Novelle Das Antlitz. In: Zeitzeuge, S. 123–138.

ders.: Stefan Andres: Das Taubenschießen. In: MdSAG XXI (2000), S. 28–33.

ders.: Stefan Andres: Die Brücke von St. Esprit – Entstehung, Deutungsversuch und Quelle der Anekdote und der Hörspielfassung. In: MdSAG XXII (2001), S. 7–16.

ders.: Stefan Andres und Frankreich – ein Arbeitsbericht. In: MdSAG XXIII (2002), S. 8–11.

ders.: Anmerkungen zu „Gottes Utopia“ von Stefan Andres, zur Aufführung des Schauspiels am 8. April 1952 im Theater Trier und zur „Literarischen Morgenfeier“ mit Stefan Andres am 6. April 1952 in Trier. In: MdSAG XXIV (2003), S. 3–11.

ders.: „Ich trinke ja auch keine Jauche!“ – Das „Gesetz über die Verbreitung jugendgefährdender Schriften“ – Stefan Andres’ Haltung zu diesem so genannten „Schmutz- und Schundgesetz“ und seine Tätigkeit an der „Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften“. In: MdSAG XXVII (2006), S. 58–71.

ders.: „Alle seid ihr Dichter!“ – Stefan Andres und seine Beziehungen zur Burg Waldeck. In: MdSAG XXIX (2008), S. 41–52.

ders.: Stefan Andres und seine Beziehungen zu Luxemburg. In: Galerie. Revue culturelle et pédagogique 26 (2008), Nr. 3, S. 378–394.

ders.: Jakob Kneip und Stefan Andres – persönliche Begegnungen und verwandte Bezüge in Leben und Werk. In: MdSAG XXX (2009), S. 43–68.

ders.: Stefan Andres und der Wein. In: Mosel-Anruf. Schriften der Weinbruderschaft Mosel-Saar-Ruwer e .V. Nr. 40 (2010), Trier 2011, S. 160–181.

ders.: Stefan Andres in Lesebüchern, Leseheften und Lektürevorschlägen für die Schule. In: MdSAG XXXII (2011), S. 36–40.

ders.: Stefan Andres und der Wein. In: MdSAG XXXIII (2012), S. 42–55.

ders.: Stefan Andres, ein „Herold Europas“. In: Jahrbuch des Kreises Trier-Saarburg 2015, S. 148–154.

ders.: Stefan Andres und seine Beziehungen zu seinem jüdischen Freund Jacob Picard, sein Bemühen um die Beantwortung der „antisemitischen Frage“ und sein Engagement für die deutsch-jüdische Verständigung. In: MdSAG XXXV (2014), S. 75–111.

ders.: Stefan Andres’ Veröffentlichungen in den „Deutschen Blättern“, seine Korrespondenz mit Udo Rukser, einem der Herausgeber der Zeitschrift, und der Traum von einer „Bruderschaft der Humanisten“. In: MdSAG XXXVII (2016), S. 48–62.

Fellrath, Ingo: Stefan Andres’ Reise nach Frankreich (1938) im Spiegel seines Romans Die Hochzeit der Feinde. In: MdSAG XXIX (2008), S. 35–41.

Fischbach, U., u. a.: Stefan Andres in Unkel – Leben und literarisches Schaffen. (Zum Bei­spiel: „Der Knabe im Brunnen“). In: MdSAG X (1989), S. 49–60.

Franke, Walter: Stefan Andres „Wir sind Utopia“. In: Der Deutschunterricht 4 (1952), H. 6, S. 69–86.

Friedrichs, Reiner: Stefan Andres: „Das Trockendock“. In: Unterrichtsmodelle moderner Kurzgeschichten in der Sekundarstufe I. München 1979, S. 41–46.

25 Jahre Stefan-Andres-Gesellschaft – ein Rückblick. In: MdSAG XXVI (2005), S. 27–55.

Gabe, Erich Sigurd: Power and Religion in Stefan Andres’s „Die Sintflut“: An Analogy of the Third Reich. Diss. London 1994.

ders.: Olch, Nietzsche und das Dritte Reich in Stefan Andres’ Trilogie „Die Sintflut“. In: MdSAG XVII (1996), S. 33–40.

ders.: Macht und Religion. Analogie zum Dritten Reich in Stefan Andres‘ Trilogie „Die Sintflut“. Bern: Peter Lang 2000.

Gärtner, Claudia: Biographische Elemente und Interpretationsansatz des Romans „Der Taubenturm“ von Stefan Andres (I). In: MdSAG XV (1994), S. 34–52.

dies.: Biographische Elemente und Interpretationsansatz des Romans „Der Taubenturm“ von Stefan Andres (II). In: MdSAG XVI (1995), S. 42–47.

Gandner, Christiane. „ … und als man mir das Lachen verbot“ – Stefan Andres’ Erzählung „Die Wurstmaschine“ (1973). In: MdSAG XXI (2000), S. 33–40.

dies.: Wetter und Mythos in Stefan Andres’ Roman „Die Versuchung des Synesios“. In: MdSAG XXII (2001), S. 16–31.

dies.: „Wenn so ein Heimkommer die Tür öffnet, kann er ins Bodenlose treten!“ Stefan Andres’ Drama Ein Herz wie mans braucht im Vergleich mit Wolfgang Borcherts Draußen vor der Tür. In: MdSAG XXIV (2003), S. 12–24.

dies.: „In der Einsamkeit von Positano war das Werk dem Autor zu detailliert geraten …“ – Die Entstehungszusammenhänge der Sintflut-Trilogie von der ersten Planung bis zu den nachträglichen Kürzungen des Autors. In: MdSAG XXV (2004), S. 48–61.

dies.: Entstehungszusammenhang und Rezeption der Moselländischen Novellen. In: MdSAG XXVI (2005), S. 12–21.

dies.: „Sie wußten ja nicht, welche Gerüche es auf einem Segelschiff gibt …“ – Der Symbolgehalt einiger Beförderungsmittel im Werk von Stefan Andres. In: MdSAG XXVII (2006), S. 13–32.

Geulen, Jacques: Ein Prophet in der Stadt der Menschen. In: Utopia und Welterfahrung, S. 195–201.

Gilles, Wolfgang J.: Stefan Andres: Die Vermummten. Reclams Lehrpraktische Analysen 4. Stuttgart: Reclam 1968.

Glaser, Peter: Stefan Andres. Wir sind Utopia. In: Hauptwerke der deutschen Literatur. Einzeldarstellungen und Interpretationen. Hrsg. von Manfred Kluge und Rudolf Radler. München 1974, S. 413–414.

Goette, Ernst und Jürgen-Wolfgang Goette: Stefan Andres. „Das Trockendock“. In: Interpretationen für den kritischen Deutschunterricht. Rinteln 1985, S. 137–140.

Gregoire, Pierre: Witz, Humor und Stefan Andres. In: Utopia und Welterfahrung, S. 202–206.

ders.: Post-Mortem-Brief an Stefan Andres. In: MdSAG II (1981), S. 13–15.

ders.: Der Dichter Stefan Andres und Luxemburg (1). In: MdSAG IV (1983), S. 45–53.

ders.: Der Dichter Stefan Andres und Luxemburg (2). In: MdSAG V (1984), S. 34–45.

Grenzmann, Wilhelm: Stefan Andres. Gesetz und Freiheit. In: Dichtung und Glaube. Probleme und Gestalten der deutschen Gegenwartsliteratur. Bonn: Athenäum 1952, S. 272–297. Auszug veröffentlicht unter dem Titel: Die Hochzeit der Feinde (1947) / Der Mann von Asteri (1939) / Ritter der Gerechtigkeit (1949). In: Stefan Andres. Ein Reader, S. 132–138.

ders.: Stefan Andres. In: Handbuch der deutschen Gegenwartsliteratur. Deutsche Literatur 1910–1964. Hrsg. von Hermann Kunisch unter Mitarbeit von Hans Hennecke. München: Nymphenburger Verlagshandlung 1965, S. 55–57.

Groben, Joseph: Stefan und Dorothee Andres. Requiem für Mechthild. In: Requiem für ein Kind. Köln: Dittrich 2001, S. 393–404.

Groß, Bernd (Hrsg.): Stefan Andres, das Saarland und die Europäische Idee. Saarbrücken-Bübingen: Lehnert 2006.

ders.: Stefan Andres – Von Utopia zu Europa. Ein Dichter als Vordenker der europäischen Einigung. In: MdSAG XVII (2006), S. 74–76. Auch in: Stefan Andres, das Saarland und die Europäische Idee, S. 7–10.

Große, Wilhelm (Hrsg.): Stefan Andres. Ein Reader zu Person und Werk. Trier: Spee 1980.

ders.: Stefan Andres’ Kurzgeschichte „Das Trockendock“. In: MdSAG XIII (1992), S. 10–13.

ders.: Zu Stefan Andres’ Lyrik. In: MdSAG XIII (1992), S. 14–22.

ders.: Stefan Andres: El Greco malt den Großinquisitor. In: MdSAG XIV (1993), S. 29–34.

ders.: Nachwort. In: Stefan Andres: El Greco malt den Großinquisitor. Erzählung.. Reclams Universal-Bibliothek 8954. Stuttgart: Reclam 1994, S. 45–60.

ders.: Stefan Andres: Die Himmelsschuhe. In: MdSAG XVI (1995), S. 12–13.

ders.: Stefan Andres: Wir sind Utopia. In: Interpretationen. Erzählungen des 20 Jahrhunderts. Band 2. Reclams Universal-Bibliothek 9463. Stuttgart: Reclam 1996, S. 7–29.

ders.: Erinnerungen an seine „liebste Stadt“ – Zwei bislang unveröffentlichte Texte von Stefan Andres über Trier. In: MdSAG XVIII (1997), S. 20–29.

ders.: „Wir sind Utopia“ als Zaunkönig – Eine Miszelle zu Andres’ Novelle. In: MdSAG XVIII (1997), S. 67–69.

ders.: Stefan Andres: Manchmal im Traum. In: MdSAG XIX (1998), S. 19–23.

ders.: „Manche hörtens im Höhlenversteck [...]“. Zu den dithyrambischen Oden von Stefan Andres. In: Zeitzeuge, S. 175–212.

ders.: Zu der Ode „Mittägliche Zeit“ von Stefan Andres. In: MdSAG XX (1999), S. 11–15.

ders.: Einige Briefe von Stefan Andres an Albrecht Knaus. In: MdSAG XXII (2001), S. 68–72.

ders.: Von der Fremde lernen – Auszüge aus Stefan Andres’ „Ägyptischem Tagebuch“. In: MdSAG XXVI (2005), S. 9–12.

ders.: Stefan Andres: Das goldene Gitter – eine Ergänzung. In: MdSAG XXVII (2006), S. 71–74.

ders.: „Ich suche die Welt zu verstehen und – schaffe Gestalten“. Das Kapitel Vorspiel/Konferenz im Atrium aus Andres’ Das Tier aus der Tiefe als hermeneutische Disposition. In: MdSAG XXVIII (2007), S. 29–35.

ders.: Andres’ Aesthetica in nuce. Zu Stefan Andres: Über mein Werk. In: MdSAG XXIX (2008), S. 66–69.

ders.: Amalfitanische Begegnungen. Stefan Andres’ Gedichte zur amalfitanischen Küste in der Gedichtsammlung „Die Löwenkanzel“. In: MdSAG XXX (2009), S. 37–43.

ders.: Die Versuchung des Synesios – Stefan Andres’ Vermächtnis. Überlegungen anlässlich der Neuausgabe. MdSAG XXXIV (2013), S. 76–82.

ders.: Stefan Andres. Der Dichter in dieser Zeit: Reden und Essays. In: MdSAG XXXV (2014), S. 129–132.

ders.: Heiliges Licht – Stefan Andres’ Begegnung mit der Villa Cimbrone. In: MdSAG XXXVI (2015), S. 18–26.

ders.: Wer ist der zerstückelte Gott? Zum Verständnis von Stefan Andres’ Gedicht „Im Namen des Zerstückelten Gottes“. In: MdSAG XXXVII (2016), S. 8–15.

Guder, Gotthard: Wir sind Utopia. In: Modern Languages 36 (1954/55), S. 22–24.

Guderian, E.E.: Seduction and Betrayal in the Works of Stefan Andres. Diss. Waterloo (Canada) 1979.

Guntermann, Georg: Erinnerung als Form – Zur Erzähltechnik im Werk von Stefan Andres. In: Zeitzeuge, S. 85–104.

ders.: Mediterrane Welt als Anschauungsform in der deutschen Literatur der „Inneren Emigration“ (1933–1945). In: MdSAG XXXIII (2012), S. 27–42.

Hackelsberger, Luise: Zeitgenossen: Stefan Andres (1906–1970) und Werner Bergengruen (1892–1964). In: MdSAG XXVIII (2007), S. 26–29.

Hadley, Michael: Resistance in exile. Publication, context and reception of Stefan Andres’ „Wir sind Utopia“ (1942). In: Seminar 19 (1983), H. 3, 157–176.

ders.: Widerstand im Exil: Veröffentlichung, Kontext und Rezeption von Stefan Andres’ “Wir sind Utopia” (1942). In: MdSAG VI (1985), 15–27. Auch in: Mein Thema ist der Mensch, S. 239–261.

Hagelstange, Rudolf: Der Hauswirt. In: Utopia und Welterfahrung, S. 60–66.

ders.: Stefan Andres. Bruder des Dionysos. In: Menschen und Gesichter. München 1982, S. 123–129.

Hahn, Hans: Der Freund. In: Utopia und Welterfahrung, S. 52–56.

Hahn, Karl Josef: Dichtung zwischen Drang und Glaube. Zum Werk von Stefan Andres. In: Hochland 44 (1952), S. 432–442. Auch in: Stefan Andres. Eine Einführung, S. 74–93; und: Mein Thema ist der Mensch, S. 126–136. Auszug veröffentlicht unter dem Titel: Das Tier aus der Tiefe (1949). In: Stefan Andres. Ein Reader, S. 139–143.

ders.: Zum Werk von Stefan Andres. In: „Wir sind Utopia“. Stefan Andres liest aus seiner Novelle. Schallplatte. München: Piper 1959.

Hansmann, Frank: Glaube und Kirche in Stefan Andres’ „Die Versuchung des Synesios“. In: MdSAG XI (1990), S. 24–32.

Hartlaub, Geno: Integer Vitae… Zu 5 Prosawerken von Stefan Andres : [Zu Wir sind Utopia; Der Mann von Asteri. 1949; Hochzeit der Feinde. 1948; Ritter der Gerechtigkeit. 1949; Die Sintflut. 1949]. In: Thema: Zeitschrift für die Einheit der Kultur (1950), H. 7, S. 29–31.

ders.: Der letzte Dichter. In: MdSAG XXI (2000), S. 14–15.

Hautumm, Hans L.: Stefan Andres: „Das Trockendock“. In: Deutschunterricht 9 (1957), H. l, S. 96–107.

Heckmann, Heinz: Gedanken zur Vertonung von zwei Gedichten Stefan Andres’. In: MdSAG 1 (1980), S. 25–27.

Heller, Jörn: Künstlerdarstellung im Werk von Stefan Andres. In: MdSAG XIV (1993), S. 43–47.

Helwig, Werner: Abschied. In: Utopia und Welterfahrung, S. 89–91.

Henke, Conrad: Stefan Andres: „Wir sind Utopia“. Ein Unterrichtsgespräch. In: Wirkendes Wort 5 (1954), S. 234–241. Auch in: Wirkendes Wort. Sammelband 4. Düsseldorf 1962, S. 296–303.

Hennecke, Hans: Das Unerlöste und die Erlösung. Zum Werk von Stefan Andres. In: El Greco malt den Großinquisitor. München: List 1958, S. 63–86.

ders.: Stefan Andres. In: Deutsche Rundschau 85 (1959), S. 51–61.

ders.: Stefan Andres. In: Stefan Andres. Eine Einführung, S. 7–43.

ders.: Der Romancier als Lyriker. In: Utopia und Welterfahrung, S. 147–158.

Hesse, Alexandra: Stefan Andres – Zeitzeuge der „anderen“ Italienreise 1933–1945. In: MdSAG XXIV (2003), S. 24–28.

Heyer, Ralf: „Verfolgte Zeugen der Wahrheit“. Das literarische Schaffen und das politische Wirken konservativer Autoren nach 1945 am Beispiel von Friedrich Georg Jünger, Ernst Jünger, Ernst von Salomon, Stefan Andres und Reinhold Schneider. Dresden: Thelem bei w.e.b. 2008, bes. S. 189–239.

Hirschenauer, Ruppert/Weber, Albrecht (Hrsg.): Interpretationen zu Stefan Andres verfasst von einem Arbeitskreis. München: R. Oldenbourg 1969.

Hocke, Gustav René: Mit Stefan Andres in der Ewigen Stadt. In: Stefan Andres. Eine Einführung, S.123–131.

ders.: Drei Jahrzehnte mit Stefan Andres. In: Utopia und Welterfahrung, S. 21–35.

Hoffmann, Fernand, Weite in der Enge – Gedenkrede für Stefan Andres, gehalten anläßlich der Einweihung des Stefan-Andres-Brunnens am 24.6.78. In: MdSAG I (1980), S. 16-19.

ders.: Die Spannung zwischen Geschichte und Übergeschichte – Ein Vergleich zwischen Konrad Weiß und Stefan Andres. In: MdSAG II (1981), S. 15–23.

ders.: Stefan Andres malt Stefan Andres – Überlegungen zu Stefan Andres’ posthumem Roman „Die Versuchung des Synesios“. In: MdSAG III (1982), S. 12–25.

ders.: Der Abbruch ins Dunkle als Mittel der Einmündung ins Helle. Versuch einer Detailinterpretation der moselländischen Novelle „Der Abbruch ins Dunkle“ von Stefan Andres im Zusammenhang mit dem Gesamtwerk. In: MdSAG IV (1983), S. 54–61. Auch in: Stefan Andres. Der Abbruch ins Dunkle. Hrag. Von der Stefan-Andres-Gesellschaft. Schweich: Stefan-Andres-Gesellschaft 1985, S. 24–39; Mein Thema ist der Mensch, S. 188–202.

ders.: Mythisches Dichten und mythologisierendes Glasperlenspiel. In: MdSAG V (1984), S. 24–33.

ders.: Dichten im Sinne des Christlichen Humanismus oder Stefan Andres im Kreuzverhör. In: MdSAG VI (1985), S. 53–61.

ders.: Strukturen des Werkes von Stefan Andres. In: MdSAG VI (1985), S. 48–52.

ders.: Über die Gründe des literarischen Nachruhms von Stefan Andres oder Verbissene Zeitgenössischkeit in Ewigkeitsperspektive. In: MdSAG VII (1986), S. 11–18.

ders.: Dichtung in dürftiger Zeit. Christliche Dichtung im Zeitalter der Postsäkularisation. In: MdSAG VIII (1987), S. 45–51.

ders.: Zeitlose Ästhetik als Vorwand und Politik als Zweck – und etwas mehr. Zu der Novelle „El Greco malt den Großinquisitor“ von Stefan Andres. In: MdSAG VIII (1987), S. 30–45.

ders.: Stefan Andres und die Politik oder Späte und indirekte Bekenntnisse eines Unpolitischen. In: MdSAG IX (1988), S. 43–53.

Hoffmann, Josiane: Zur Rezeption der Positano-Geschichten. In: MdSAG XXV (2004), S. 62–63.

Honorata, Schwester v. a. K. J.: Stefan Andres und sein Werk. Versuch einer Deutung. In: Katholische Frauenbildung 55 (1954), H. 10, S. 681–688.

Horst, Karl August: Stefan Andres. In: Kritischer Führer durch die deutsche Literatur der Gegenwart. München 1962, S. 121–124.

Jakobsh, Frank K.: Die Moral der Liebe im Hörspielschaffen von Andres und Bachmann. MdSAG VII (1986), S. 18–23.

Janko, Anton: The Problem of Faith in Three Major Novels of Stefan Andres. “Ritter der Gerechtigkeit”, “Der Mann im Fisch”, and “Die Versuchung des Synesios”. Diss. Waterloo (Canada) 1976.

ders.: Synesios als Philosoph. In: MdSAG (1981), S. 23–29. Reprinted in: Mein Thema ist der Mensch, S. 174–187.

ders.: Lina ist nicht dumm. In: MdSAG III (1982), S. 25–28.

ders.: Nachwort. In: Die Versuchung des Synesios. Laibach 1984, S. 469–478.

Jeziorkowski, Klaus: El Greco malt den Großinquisitor. In: Interpretationen zu Stefan Andres verfaßt von einem Arbeitskreis. Hrsg. von Ruppert Hirschenauer/Albrecht Weber. München: R. Oldenbourg 1969, S. 51–94.

Kaiser, Silvia: Stefan Andres: „Wir sind Utopia“ Zusammenfassung einer Unterrichtseinheit im Fach Deutsch. In: MdSAG XXVIII (2007), S. 96–98.

Kann, Hans Joachim: Stefan Andres. In: Kaiser – Gelehrte – Revolutionäre. Persönlichkeiten aus 2000 Jahren europäischer Kulturgeschichte. Katalog zur Ausstellung in der Schatzkammer der Stadtbibliothek Trier vom 26. März bis 31. Juli 2007. Hrsg. von Gunther Franz unter Mitwirkung von Hans-Joachim Kann. Trier, S. 194–199.

Keil, Wolfgang: Wahrheit und Methode. Zu Stefan Andres’ Umgang mit der Macht. In: MdSAG XXIX (2008), S. 28–34.

ders.: Stefan Andres – Sehnsucht nach einem humanen Europa. Schreiben als Verortung und Grenzüberwindung. In: MdSAG XXXI (2010), S. 51–55.

ders.: Poetischer Einfall – politische Zensur. Kurzprosa von Stefan Andres aus den Jahren 1933 bis 1945. Hrsg. von Wolfgang Keil. Schriftenreihe der Stefan-Andres-Gesellschaft Schweich, Heft Nr. 3. Schweich: Stefan-Andres-Gesellschaft 2011.

ders.: „Spieglein, Spieglein…“. Zum Kunst- und Literaturverständnis von Stefan Andres. In: MdSAG XXXII (2011), S. 40–44.

ders.: Zur Bedeutsamkeit der externen Entdeckung des Übernamens. [Zur Enthüllung der Namengebung in „Die Vermummten“ von Stefan Andres]. In: MdSAG XXXIII (2012), S. 72–74.

ders.: Stefan Andres liest Czesław Miłosz. Der Roman „Die Dumme“ – ein Fall vermuteter produktiver Rezeption. In: MdSAG XXXVII (2016), S. 38–43.

Kemper, Max-Eugen: Predigt anlässlich der Gedenkmesse für Dorothee und Stefan Andres in Hirschberg. In: MdSAG XXIV (2003), S. 53–56.

ders.: Reden, das aus dem Hören kommt – Stefan Andres‘ frühes Sonett „Die Löwenkanzel“. In MdSAG XXXII (2011), S. 18–23.

Kerényi, Karl: Über Stefan. Tagebuchauszüge. In: Utopia und Welterfahrung, S. 74–77.

Kiefer, Reinhard: „Der Unschuld am Galgen“. Stefan Andres’ lyrische Rezeption der Passionsgeschichte. In: Zeitzeuge, S. 239–251.

Klapper, John: Die Kunst des Heterodoxen: Aspekte des theologischen Denkens Stefan Andres’. In: MdSAG IV (1983), S. 61–72. Auch in: Mein Thema ist der Mensch, S. 104–125.

ders.: „Die Reise nach Portiuncula“ und die Schuld-Sühne-Problematik im Erzählwerk von Stefan Andres. In: MdSAG VI (1985), S. 41–48.

ders.: Der Mensch, Christus und Dionysos. Einige Gedanken zu Stefan Andres’ christlichem Humanismus. In: MdSAG VII (1986), S. 23–31.

ders.: „Der Mörderbock“ – ein literarisches Kunstwerk als Indiz für die Desillusionierung eines Schriftstellers. In: MdSAG IX (1988), S. 33–43. Auch in: Mein Thema ist der Mensch, S. 283–301.

ders.: Die Krise der Menschwerdung: Christliche Existenzphilosophie bei Stefan Andres. In: MdSAG X (1989), S. 14–21.

ders.: Stefan Andres: A reassessment. In: German Life and Letters 43 (1990), H. 3, S. 234–245.

ders.: Existence, authenticity and the limit Situation: Existentialist influences in the work of Stefan Andres. In: New German Studies 16 (1990/91), H. 3, S. 143–158.

ders.: The search for synthesis: Religion and myth in the work of Stefan Andres. In: German Life and Letters 45 (1992), H. 2, S. 149–157.

ders.: Stefan Andres. The Christian Humanist as a Critic of his Times. Bern/Berlin/Frankfurt a. M.: Peter Lang 1995.

ders.: Stefan Andres’ mythisch-religiöse Auseinandersetzung mit seiner Zeit: Die Sintflut-Trilogie im Spiegel des Gesamtwerks. In: MdSAG XVIII (1997), S. 45–63.

ders.: Stefan Andres. Der christliche Humanist als Kritiker seiner Zeit. Bern: Peter Lang 1998.

ders.: Das „Samenkorn“ und das „Kreuz“. Christlicher Humanismus in der Sintflut-Trilogie. In: Zeitzeuge, S. 253–268.

ders.: „Es ist schwer, aus einem Ende zu stammen, und doch Anfang zu sein“. Stefan Andres – „Innere Emigration“ und Nachkriegszeit. In: Gerettet, S. 134–149.

ders.: Nachwort. In: Stefan Andres: Die Sintflut. Roman. Hrsg. von John Klapper. Göttingen: Wallstein 2007, S. 900–945.

ders.: Schriftstellerische Selbstkritik und erneute Auseinandersetzung mit der Zeit: Zu den Kürzungen in der gestrichenen Fassung der Sintflut-Trilogie. In: MdSAG XXIX (2008), S. 52–66.

ders.: Encouragement for the ‘Other Germany’? Stefan Andres’s publications in the Krakauer Zeitung 1940–1943. In: The Text and its Context.Hrasg. von N. Harris und J. Sayner. Bern: Peter Lang, 2008, S. 121–32. Leicht geänderte deutsche Fassung unter dem Titel: „Rückgratstärkung“ für das „andere Deutschland“? Stefan Andres’ Veröffentlichungen in der Krakauer Zeitung 1940–1943. In: MdSAG XXX (2009), S. 29–37.

ders.: Stefan Andres (1906–1970). Antikes Gedankengut, gelebter Glaube und Institution Kirche. Zur geistigen und literarischen Welt von Stefan Andres. In: Eigensinn und Bindung. Katholische Intellektuelle im 20 Jahrhundert. 39 Porträts. Hrsg. von Hans-Rüdiger Schwab. Kevelaer: Butzon & Bercker 2009, S. 393–410 + 769–72.

ders.: Ante- and post-diluvian reflections of an “inner emigrant”: Stefan Andres’ trilogy Die Sintflut (1949­­­–1959/2007). In: Seminar 46 (2010), 1, S. 26–49.

ders.: ‘Rediscovering the “other Germany”: A new edition of the works of Stefan Andres’, Review article, Seminar 47 (2011), 3, 379–388. Siehe auch: http://stefan-andres-gesellschaft.de/wp-content/uploads/2010/11/Seminar-review-article.pdf

Klein, Johannes: Geschichte der deutschen Novelle. Wiesbaden 1960, S. 589–597.

Klein, Uwe: Stefan Andres: Innere Emigration in Deutschland und im Exil. Diss. Mainz 1991.

Klimmt, Reinhard: Kulturelle Polygamie. In: MdSAG XXVIII (2007), S. 72–80. Auch in: Stefan Andres, das Saarland und die Europäische Idee. Hrsg. von Bernd Groß. Saarbrücken-Bübingen: Lehnert. Ohne Jahresangabe [2006?], S. 81–94.

Kling, Johannes/Reinhard, Georg: Erinnerungen an Stefan Andres’ Bensheimer Zeit. In: MdSAG VIII (1987), S. 28–30.

Knaus, Albrecht: Briefe aus dem Jahre 1948. In: Utopia und Welterfahrung, S. 36–51.

Knebel, Hajo: Zum Tode von Stefan Andres. In: Der Literat: Fachzeitschrift für Literatur und Kunst  12 (1970), S.159

ders.: Kleiner Beitrag zur „Stefan-Andres-Bibliographie“. In: MdSAG VII (1986), S. 58–59.

Knecht, Josef: Freiheit des Geistes. In: Utopia und Welterfahrung, S. 57–59.

Koller, Ronja: Zwischen Mundart und Literatur – Zur Sprache im Knaben im Brunnen. In: MdSAG XX (1999), S. 38–43; siehe dazu den Leserbrief von Erwin Müller. In: MdSAG XXI (2000), S. 77.

Kracht, H.-J.: Sendung des Dichters – Berufung und Verantwortung. Zum 30. Todestag von Stefan Andres. In: MdSAG XXI (2000), S. 71–74.

Kremer, Peter, Andres, Stefan und Reim, Günther: Peter Kremer spricht über Stefan Andres und Günther Reim liest aus der Novelle „Wir sind Utopia“ im Rahmen einer Gedenkfeier für Stefan Andres anläßlich seines Todes in der Volksschule seines Geburtsortes Schweich a. d. Mosel. Tonband. Baden-Baden: SWF 1970.

Kühlmann, Wilhelm: Endzeitliche Parabolik. Bemerkungen zu Stefan Andresʼ „Synesios“-Biographie (1971). In: Fakten und Fiktionen. Strategien fiktionalbiographischer Dichterdarstellungen in Roman, Drama und Film seit 1970. Hrsg. von Christian von Zimmermann. Tübingen: Gunter Narr 2000, S. 119–129.

Kühn, Evelyn: Individueller Glaube versus Institution Kirche: Entwicklung der religiösen „Theorie“ bei Stefan Andres. In: MdSAG XI (1990), S. 33–39.

Kuhnen, Hans-Peter: Stefan Andres und Synesios von Kyrene. In: Kurtrierisches Jahrbuch 46 (2006), S. 244 ff.

Kunz, Josef: Stefan Andres. Wir sind Utopia. In: Die deutsche Novelle im 20. Jahrhundert. Berlin 1977, S. 210–220. Gekürzte Fassung unter dem Titel: Wir sind Utopia (1943). In: Stefan Andres. Ein Reader, S. 125–131.

Landspersky, Otto: Stefan Andres. In: Der Bamberger Dichterkreis 1936– 1943. Hrsg. von Wulf Segebrecht. Bamberg: Staatsbibliothek Bamberg 1985, S. 83–92.

Lanfer, Hans-Günther: Politik contra Parnass? In: MdSAG VII (1986), 31–37.

Lange, Günther: Das Trockendock. In: Interpretationen zu Erzählungen der Gegenwart, Frankfurt a. M. 1975, S. 77–79.

Laqué, Martina: Freiheit, Wahrheit und Glaube in Stefan Andres’ Novellen. Diss. Waterloo (Canada) 1985.

Laurien, Hanna-Renate: Stefan Andres und die Diktatur: Nachdenken über die Abgründe des Menschen. In: Zeitzeuge, S. 17–22.

Lauterbach, U.: Nachwort. In: Sperrzonen. Bühnenmanuskript. Hamburg: Hans-Bredow-Institut 1959, S. 38–39.

Lennartz, Franz: Stefan Andres. In: Deutsche Schriftsteller des 20. Jahrhunderts im Spiegel der Kritik. Stuttgart 1984, S. 29–32.

Lermen, Birgit: Mein Thema ist der Mensch…. In: Mein Thema ist der Mensch, S. 7–18.

dies.: „[...] die ewige Geschichte vom Menschen und seiner Welt“ – Stefan Andres als Deutscher, Europäer und Christ. In: Zeitzeuge, S. 23–38.

Liß-Walther, Joachim: Die Sintflut – Romantrilogie von Stefan Andres. In: Nordelbische Stimmen. Forum für kirchliche Zeitfragen in Hamburg und Schleswig-Holstein 12 (2006), S. 36–48.

ders.: Die Sintflut. Über Stefan Andres und seine große Romantrilogie. In: Gestalten und Geschichten der Hebräischen Bibel in der Literatur des 20. Jahrhunderts. Bd. 6 der Jerusalemer Texte. Schriften aus der Arbeit der Jerusalem-Akademie. Hrsg. von Hans-Christoph Goßmann und Joachim Liß-Walther. Nordhausen: Traugott Bautz 2011, S. 69–152.

Löffler, Birgit: Die Illustrationen zu Stefan Andres: „El Greco malt den Großinquisitor“: 1966. In: dies.: Gerhart Kraaz : 1909–1971: ein Zeichner im Dialog mit der Literatur. Memmingen: Ed. Visel 1998, S.162–178.

Lorenz, Christoph F.: Stefan Andres. In: Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. Hrasg. von Heinz Ludwig Arnold. München 1983, Bd. l, S. 1–8, A–J.

Lorenzen, Käte: Die Schönheit zu gestalten, die Wirklichkeit im Bilde zu bannen. In: Utopia und Welterfahrung, S. 134–141.

dies.: Stefan Andres. In: Deutsche Dichter der Gegenwart. Ihr Leben und Werk. Hrsg. von Benno von Wiese. Berlin: E. Schmidt 1973, S. 183–194.

Losemann, Volker: Sparta als Kehrseite Griechenlands. Aspekte der literarischen Sparta-Rezeption im „Dritten Reich“. In: Kultur(en). Formen des Alltäglichen in der Antike. Festschrift für Ingomar Weiler zum 75. Geburtstag. Hrsg. von Peter Mauritsch/Christoph Ulf. Graz: Leykam Verlag 2013, S. 829–850.

ders.: Stefan Andres und die Herrschaft der spartanischen „Blutjunker “. Regimekritik und literarische Sparta-Rezeption in der NS-Zeit. In: MdSAG XXXV (2014), S. 43–67.

Maler, Wilhelm: Brief an Stefan Andres. In: Utopia und Welterfahrung, S. 83–86.

Mann, Otto: Stefan Andres. In: ders. (Hrsg.): Christliche Dichter im 20. Jahrhundert. Beiträge zur europäischen Literatur. 2., veränderte Auflage. Bern/München: Rothe 1968, S. 410–420.

Marx, Reinhard: Stefan Andres und der Begriff „Heimat“. In: MdSAG XXVII (2006), S. 48–58.

Max, Alexandra Theresa: Vom Sonnenvater zum Gottmenschen: Das Gottesbild des kleinen Steff in Stefan Andres’ Roman „Der Knabe im Brunnen“. In: MdSAG XX (1999), S. 43–52.

dies.: ‚Schuld und Sühne’ in Stefan Andres’ moselländischer Novelle „Der Menschendieb“. In: MdSAG XXII (2001), S. 31–44.

Mehl, Dieter: Briefwechsel Stefan Andres (Positano) – Ernst Mehl (Lochham bei München) 1946/47 und 1950. In: MdSAG XXV (2004), S. 21–39.

Meyer, Claudia: Der Intoleranz mit Gerechtigkeit begegnen. Die politischen Reden von Stefan Andres. Münster: Verlagshaus Monsenstein und Vannerdat 2010.

Mohm, Hans Werner: Anmerkungen und Illustrationen zu der Reiseerzählung „Bei den Barfüßlern am Hindukusch“ von Stefan Andres. In: MdSAG XIX (1998), S. 16–19.

Moser, Wolfgang: Stefan Andres: „Die Versuchung des Synesios“. Ein seltsam aktuelles Buch, das die Spätantike mit der Epoche des zweiten Vatikanums und noch mehr mit heute verbindet. In: http://www.sandammeer.at/rez13/andres-versuchung.htm

Moßmann, Manfred: Anmerkungen zur Sprache in „Der Knabe im Brunnen“. In: MdSAG XXVIII (2007), S. 120–122.

ders.: Auf dem Dachboden entdeckt. Die Erzählung „Die Weinprobe“ von Stefan Andres. In: MdSAG XXVIII (2007), S. 9–10.

ders.: Der Brunnen und der strafende Vater. In: MdSAG XXVIII (2007), S. 94–96.

ders.: Der bleiche Bauer. Zu Stefan Andres’ Erzählung „Die schwarze Dame“. In: MdSAG XXIX (2008), S. 9–15.

ders.: Die Laufrichtung ändern – Anmerkungen zu Stefan Andres’ Roman „Die Dumme“. In: MdSAG XXIX (2008), S. 25–28.

ders.: Bügel machen Leute. Zu Stefan Andres’ Text „Kleiderbügel“. In: MdSAG XXX (2009), S. 24–27.

ders.: Nachwort zu Stefan Andres’ „Die Methode“. In: MdSAG XXX (2009), S. 27–28.

ders.: Nachwort zu Stefan Andres’ „Ehrenvoller Diebstahl“. In: MdSAG XXX (2009), S. 21–23.

ders.: Stefan Andres’ „Der Palast des Marquis“: Freiheit und Camouflage. In: MdSAG XXX (2009), S. 17–21.

ders.: Der sixtinische Geruch. Zu Stefan Andres’ Novelle „Die Erben des Lebens“. In: MdSAG XXXI (2010), S. 65–70.

ders.: Paestum – ohne Übergang. Zu einem Sonett von Stefan Andres. In: MdSAG XXXI (2010), S. 70–74.

ders.: Stefan Andres als Vorreiter. Eine Notiz zum 40. Todestag des Autors. In: MdSAG XXXI (2010), S. 74–75.

ders.: Wir sind „Verboten“? Zu einer Rezension von „Wir sind Utopia“ aus dem Jahr 1944. In: MdSAG XXXI (2010), S. 76–77.

ders.: „Die Unbekannten“ von Stefan Andres: Ein Gründungsmythos mit aktuellen Bezügen. In MdSAG XXXII (2011), S. 14–18.

ders.: „Goldner Unverstand“. Zu dem Gedicht „Ägyptische Totenmaske“ von Stefan Andres. In MdSAG XXXII (2011), S. 45–47.

ders.: Worin liegt eigentlich die „Versuchung“ des Synesios? Eine Randnotiz. In MdSAG XXXII (2011), S. 47–50.

ders.: Andres zwischen LTI und nationalem Wahn. Zu den Publikationen „Sphinxe, Köpfe und Fische “ und „Der Tod als Instrukteur“ in der Krakauer Zeitung. In: MdSAG XXXIII (2012), S. 59–65.

ders.: Verboten? Eine Ergänzung. In: MdSAG XXXIII (2012), S. 65–66.

ders.: Heimatdichtung? Zu einer Rezension der „Moselländischen Novellen“ aus dem Jahr 1937. In: MdSAG XXXIII (2012), S. 67–68.

ders.: „Der Mann von Asteri“: Roman einer Menschwerdung. In: MdSAG XXXIV (2013), S. 11–35.

ders.: Stefan Andres und das „AKS“. In: MdSAG XXXIV (2013), S. 64–65.

ders.: Dichterkarawane unter der heißen Sonne der Reichskulturkammer. Aus einigen Artikeln der „Leipziger Neuesten Nachrichten“ Jahrgang 1936. In: MdSAG XXXIV (2013), S. 65–68.

ders.: Der Mann und die Frage. Stefan Andres‘ Kommentar zu „Ein Kommentar.“ In: MdSAG XXXV (2014), S. 14–18.

ders.: „Die Maultiertreiber verstehen nicht, warum ein Mensch hierherkommt… Stefan Andres in Griechenland 1934. In: MdSAG XXXV (2014), S. 18–43.

ders.: Randnotiz: Die ersten Zeitungstexte des Stefan Andres in der RWZ. In: MdSAG XXXV (2014), S. 128–129.

ders.: Missverståndnisse in aufgeregten Zeiten. In: MdSAG XXXVI (2015), S. 26–28.

ders.: Die ersten Texte des Stefan Andres in der Frankfurter Zeitung. In: MdSAG XXXVI (2015), S. 30–33.

ders.: Unsterblichkeit. Eine Ode von Stefan Andres aus dem Jahr 1939. In: MdSAG XXXVI (2015), S. 33–37.

ders.: Der hinkende Minister und der hinkende Gott. Randnotiz. In: MdSAG XXXVI (2015), S. 37–38.

ders.: „Zuerst wußte niemand, was das sei.“ Zur Bedeutung des Mont Royal in „Die Hochzeit der Feinde“. In: MdSAG XXXVII (2016), S. 62–66.

Müller, Christina Cathérine: Schuld in Stefan Andres’ „Die Vermummten“. In: MdSAG XXVIII (2007), S. 35–46.

Müller, Erwin: Neun Kinder wurden geboren … Spurensuche: Die Familie Andres. In: MdSAG XXIV (2003), S. 28–32.

ders.: Stefan Andres heute – Bleibende Spuren eines Dichterlebens. In: MdSAG XXVI (2005), S. 22-26; Nachtrag in: MdSAG XXVII (2006), S. 137.

Nagelschmied, Hans-Jörg: …„et noctium phantasmata“. Zur Deutung und Bedeutung des Traumes bei Stefan Andres. In: Utopia und Welterfahrung, S. 159–165.

Nentwig, Paul: Die beinah verhinderte Weihnacht. In: Die moderne Kurzgeschichte im Unterricht. Braunschweig 1980, S. 104–110.

Nicolin, Günther (Hrsg.): Aquaedukte der Erinnerung. Stefan Andres 1906–1970. Eine Ausstellung des Collegium Josephinum, Bonn, anläßlich der Stefan-Andres-Tage vom 5.–7. September 1995. Bonn: Collegium Josephinum 1995.

ders.: Stefan Andres als Internatsschüler am Collegium Josephinum (1918–1920). In: MdSAG XVI (1995), S. 47–62.

ders.: Marginalie zu „Der Knabe im Brunnen“. In: MdSAG XVIII (1997), S. 69–70.

ders.: Stefan Andres und Jaques Geulen – Aspekte einer Freundschaft. In: MdSAG XIX (1998), S. 36–45.

ders.: „Aberrr!“ – Stefan Andres an Jaques Geulen, ein Brief. In: MdSAG XXI (2000), S. 18–20.

ders.: Gerhart Kraaz – ein Zeichner im Dialog mit der Literatur. In: MdSAG XXI (2000), S. 66–68.

ders.: Stefan Andres und die Kunst der Bilder. Katalog der Ausstellung der Stefan-Andres-Gesellschaft im Niederprümer Hof in Schweich vom 13. Juni bis 13. Juli 2003. Schweich: Stefan-Andres-Gesellschaft 2003.

ders.: Ilse Raddatz-Unterstein illustriert Erzählungen von Stefan Andres. In: MdSAG XXV (2004), S. 65–69.

ders.: „Aquaedukte der Erinnerung“ – Stefan Andres in Unkel. In: Zeitzeuge, S. 73–82.

ders.: Eine unbekannte Porträtbüste – Der Bildhauer Wilhelm Hager porträtiert Stefan Andres. In: MdSAG XXVIII (2007), S. 90–94.

ders. (Hrsg.): Ernst Jünger – Stefan Andres. Briefe 1937–1970. Stuttgart: Klett-Kotta 2007.

ders.: „Ich wollte Künstler werden“. – Stefan Andres und der Schüler Jörg Immendorff. In: MdSAG XXVIII (2007), S. 88–90.

ders.: „Nährvater vieler schöner Bilder“ – Erinnerung an Albrecht Knaus, Lektor und Freund von Stefan Andres. In: MdSAG XXIX (2008), S. 71–76.

ders.: „Lebensrichtung gen Süden“ – Neues zu der Rom-Erzählung Auf der Engelsbrücke. In: MdSAG XXXII (2011), S. 28–36.

ders.: „Stefan Andres: Lebensrichtung gen Süden“ – 1934: Ägypten, Griechenland – Inselhellas. In: MdSAG XXXIII (2012), S. 9–18.

ders.: Wir sind Utopia. Fundstück: Das Manuskript von Stefan Andres’ Novelle liegt im Heine-Institut. MdSAG XXXIV (2013), S. 61–63.

ders.: „Man erkennt seine Hand aus tausend Büchern sofort heraus!“ Stefan Andres und der Buchkünstler Emil Preetorius. In: grenzen und gestaltung. Figuren der Unterscheidung und Überschreitung in Literatur und Sprache. Festschrift für Georg Guntermann zum 65. Geburtstag. Hrsg. von Nikolas Immer, Stefani Kugler und Nikolaus Ruge. Trier: Wissenschaftlicher Verlag, S. 315–322.

Nordstrand, Karl Otto: Hinter hundert Generationen. Monographisches zu Stefan Andres in der Exil- und Nachkriegszeit. Diss. Stockholm 1968.

ders.: Stefan Andres und die „innere Emigration“. In: Moderna språk 63 (1969), 247–264. Gekürzte Fassung unter dem Titel: El Greco malt den Großinquisitor (1936), in: Stefan Andres. Ein Reader, S.115–124.

ders.: El Greco malt den Großinquisitor. In: Utopia und Welterfahrung, S. 117–131.

ders.: Der Mann im Fisch. In: Stefan Andres. Ein Reader, S. 169–179.

Ortheil, Hans-Josef: Eine „Angelus“-Rede für Stefan Andres. Dankrede zur Verleihung des Stefan Andres-Preises der Stadt Schweich. In: MdSAG XXXIV (2013), S. 52–57.

Partilla, Wilhelm: Erlösung aus der Sicht von Stefan Andres. In: MdSAG XVIII (1997), S. 63–67.

ders.: Das Reich Gottes – Gedanken zur Hörfolge „Der Reporter Gottes“ von Stefan Andres. In: MdSAG XXI (2000), S. 40–46.

Pfeiffer, Johannes: Stefan Andres: Wir sind Utopia. In: Wege zur Erzählkunst. Hrsg. von J. Pfeiffer. Hamburg: Wittig 1953, S. 139–144.

Philippe, Leo Isidore: A Critical Analysis of Stefan Andres’ „Die Sintflut“. Diss. Minnesota 1973.

Piedmont, Ferdinand: Untersuchungen zur Lyrik von Stefan Andres. Diss. Bonn 1953.

ders.: Mensch und Natur. In: Stefan Andres. Ein Reader, S. 194–207.

Pies, Herbert: Stefan Andres – Was ist er? (Gedicht). In: MdSAG XXVI (2005), S. 56.

ders.: Stefan Andres’ Bibliothek in Rom im Jahre 2002. In: MdSAG XXXI (2010), S. 77–83.

Pies, Herbert/Erschens, Hermann: Der Stefan-Andres-Wanderweg. Ein literarischer Begleiter. Schweich: Stefan-Andres-Gesellschaft 1988.

Piper, Klaus: Erste Begegnung mit Stefan Andres. In: Die Begegnung: Autor, Verleger, Buchhändler, Leser. Jahresgruß der Buchhandlung Elwert & Meurer 3 (1967/68), S.14–17.

ders. (Hrsg.): Utopia und Welterfahrung. Stefan Andres und sein Werk im Gedächtnis seiner Freunde. München: Piper 1972.

ders.: Vorwort, In: Utopia und Welterfahrung, S. 7–12.

ders.: Stefan Andres – mein Autor, mein Freund. In: MdSAG XVI (1995), S. 71–73.

Poppe, Reiner: Erläuterungen zu Stefan Andres’ Wir sind Utopia. Königs Erläuterungen und Materialien, Band 241. Hollfeld 1987.

Priwitzer, Jens: Stimme wider die politische Unvernunft. Stefan Andres’ Drama „Tanz durchs Labyrinth“ erscheint im Rahmen der Werkausgabe. In: http://www.literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=18414

Reich-Ranicki, M.: Edle Menschen. Stefan Andres: Der Taubenturm. In: Lauter Verrisse. Stuttgart 1984, S. 57–61.

Reinhard, Georg: Erinnerung an Stefan Andres. In: MdSAG VIII (1987), S. 29–30.

Reinirkens, Leonhard: Stefan Andres. In: Personen und Wirkungen. Biographische Essays. Hrsg. von Erwin Sinnwell. Mainz: Krach 1979, S. 366–370.

Richter, Dieter: Nachwort. In: Stefan Andres: Terrassen im Licht. Italienische Erzählungen. Hrsg. von Dieter Richter. Göttingen: Wallstein 2009, S. 297–312.

Richter, Dieter/Romito, Matilde: Stefan Andres und Positano. Ein Schriftsteller und Künstler „am Rande der Welt“ (1937–1949). Stefan Andres e Positano: uno scrittore, un artista „ai margini del mondo“ (1937–1949).Ausstellungskatalog. Positano/Salerno 2000.

Rieber-Mohn, Hallvard: Wir sind Utopia. In: Credo 50 (1969), H. 4, S. 157–162.

Ringling, Edmund: Der Schriftsteller Stefan Andres: Stationen seines Lebens und Schaffens. [Filmbericht]. Videokassette. Saarbrücken: SR 1964.

Ringshausen, Gerhard: Regimekritik in der Erzählung Der Palast des Marquis von Stefan Andres. In: MdSAG XXXV (2014), S. 68–74.

ders.: Metapher und Allegorie als Mittel verdeckter Regimekritik bei Stefan Andres. In: MdSAG XXXVII (2016), S. 23–38.

Rinser, Luise: Er ist wer. In: Utopia und Welterfahrung, S. 67–68.

Ritter, Wolfgang: Die Vermummten. In: Interpretationen zu Stefan Andres verfaßt von einem Arbeitskreis. Hrsg. von Ruppert Hirschenauer/Albrecht Weber. München: R. Oldenbourg 1969, S.10–50.

Rommelfangen, Julia: Konfrontation von Heimat und Welt im „moselländischen“ Werk von Stefan Andres. In MdSAG XXXII (2011), S. 50–59.

Rosseel, W.: Wir sind Utopia. Brantpunt van Stefan Andres’ Werk. Diss. Gent 1965.

Rotermund, Erwin: Tarnung und Absicherung in Rudolf Pechels Aufsatz „Sibirien“ (1937). Eine Studie zur „verdeckten Schreibweise“ im ‚Dritten Reich‘. In: ders.: Artistik und Engagement. Aufsätze zur deutschen Literatur. Würzburg 1994, S. 225–235.

ders.: Probleme der „verdeckten Schreibweise“ in der literarischen „Inneren Emigration“ 1933–1945: Fritz Reck-Malleczewen, Stefan Andres und Rudolf Pechel. In: Gerettet, S. 17–38.

Rotermund, Erwin/Ehrke-Rotermund, Heidrun: Getarnte Regimekritik in Stefan Andres’ Kurzprosa der frühen Vierziger Jahre. In: Zeitzeuge, S. 105–121. Auch unter dem Titel: Getarnte Regimekritik – Stefan Andres’ Kurzprosa der frühen Vierziger Jahre, in: MdSAG XXI (2000), S. 46–57.

dies.: Nachwort. In: Stefan Andres: Wir sind Utopia. Prosa aus den Jahren 1933–1945. Hrsg. von Erwin Rotermund, Heidrun Ehrke-Rotermund unter Mitarbeit von Thomas Hilsheimer. Göttingen: Wallstein 2010, S. 275–314.

Rustler, Erna: Die Reise nach Portiuncula. In: Stefan Andres. Ein Reader, S. 160–168.

Rustler, Erna/Jeziorkowski, Klaus: Die Reise nach Portiuncula. In: Interpretationen zu Stefan Andres verfaßt von einem Arbeitskreis. Hrasg. von Ruppert Hirschenauer/Albrecht Weber. München: R. Oldenbourg 1969, S. 95–130.

Sänger, Peter: „Heute geht es um mehr“. Hans Joachim Iwand und Stefan Andres. In: MdSAG XI (1990), S. 42–45.

Sannino, Maria Rosaria: Stefan Andres und seine Zuflucht in „Citta morta“. In: MdSAG XXI (2000), S. 74–77.

Schabbach, Rudolf-Vitus. Notizen zur Suche nach Stefan Andres’ leiblichen Wurzeln. In: MdSAG XIV (1993), S. 51–57.

ders.: Die Müller Andres erobern das Dhrönchen. In: MdSAG XXVII (2006), S. 76–83.

ders.: Vertonung der Ode „Unsterblichkeit“ von Stefan Andres. In: MdSAG XXXVII (2016), S. 15–21.

Schäfer, Franz Josef: Stefan Andres und sein Aufenthalt im Bischöflichen Konvikt Bensheim 1928/29. In: MdSAG XXVIII (2007), S. 46–55.

ders.: Irmgard Ranftl-Erra, eine in Vergessenheit geratene Freundin von Stefan und Dorothee Andres. In: MdSAG XXVIII (2007), S. 80–88.

ders.: Stefan Andres‘ Noviziat im Kapuzinerkloster Krefeld. In: MdSAG XXXV (2014), S. 111–125.

Schauer, Astrid: Thematisierung der biblischen Jona-Figur in Stefan Andres’ „Der Mann im Fisch“. In: MdSAG XXVII (2006), S. 32–48.

Schäfer, Karin: Der Mann im Fisch. Stefan Andres „Der Mann im Fisch“. In: Gestalten und Geschichten der Hebräischen Bibel in der Literatur des 20. Jahrhunderts. Hrsg. von Hans-Christoph Goßmann und Joachim Liß-Walther. Bd. 6 der Jerusalemer Texte. Schriften aus der Arbeit der Jerusalem-Akademie. Nordhausen: Traugott Bautz 2011, S. 223–242.

Scheuer, Hans Jürgen: Stefan Andres und die einfachen Formen exemplarischen Erzählens. „Die schwarze Dame“ (1941/1960) als Kasus. In: MdSAG XXIX (2008), S. 16–25.

Schmid, Maria: Stefan Andres und Oswald Baer – eine Künstlerfreundschaft. In: MdSAG XXV (2004), S. 39–48.

Schmidt, Alfons: Stefan Andres am Scheideweg – Wegkreuzung eines Schriftstellers. In: MdSAG VIII (1987), S. 23–28.

Schnass, Frank: Die Vermummten. In: Die Einzelschrift im Deutschunterricht. Bd. I. Bad Heilbrunn 1967, S. 239–244.

Schober, Otto: Stefan Andres: „Wir sind Utopia“. In: Deutsche Novellen von Goethe bis Walser. Interpretationen für den Deutschunterricht. Bd. II. Hrsg. von Jakob Lehmann. Königstein/Taunus: Scriptor 1980, S. 201–236.

Schomerus-Wagner, Johanna: Stefan Andres. In: Deutsche katholische Dichter der Gegenwart. Nürnberg 1950, S. 31–33.

Schröder, Eduard: Stefan Andres. In: Frankfurter Hefte 5 (1950), S. 302–305.

ders.: Stefan Andres, Das Tier aus der Tiefe. In: Aussprache: eine europäische Zeitschrift 2 (1950), H.2, S.105–107.

Schröder, Gesine: Mythische Dichtung in der atomaren Situation – Atomwaffen in Stefan Andres’ „Sintflut“-Trilogie und „Der Mann im Fisch“. In: MdSAG XXV (2004), S. 3–18.

Schwarz, Wolfgang: Stefan Andres starb in Rom. In: Schlesien: Kunst, Wissenschaft, Volkskunde 15 (1970), S. 188.

ders.: Um einen Jakob Böhme von innen bittend – Stefan Andres und die schlesische Barockmystik. In: MdSAG XI (1990), S. 40–42.

ders.: „Ein neues Alphabet aus Tränen“. Begegnung mit Stefan Andres. In: Die Rheinpfalz, 11. Juli 1956. Auch in: MdSAG XXXIII (2012), S. 19–22.

Sombart, Nicolaus: Besuch bei Stefan Andres: Tagebuchblätter. In: Der Ruf: unabhängige Blätter der jungen Generation 3 (1948), Nr. 7, S. 12.

Stefan Andres. Eine Einführung in sein Werk. München: Piper 1962.

Stefan Andres in Unkel. Zum 100. Geburtstag. In: Unkeler Geschichtsbote: Mitteilungen des Geschichtsvereins Unkel e.V.15 (2006).

Stemmer, Konrad: Stefan Andres. In: Westermanns Monatshefte 95 (1954), H. 6, S. 75.

Sternberger, Dolf: Stefan Andres. In: Die Wandlung l (1945/46), S. 366–367.

Stix, Gottfried: Wahrheitssuche. Erinnerungen an Stefan Andres. In: Neues Hochland 64 (1972), S. 453–467.

ders.: Begegnung zwischen Utopia und Synesios. In: Utopia und Welterfahrung, S. 112–116.

Storz, Gerhard: Der innere Dialog. Eine merkwürdige Sprachform. In: Hochland 47 (1954/55), S. 272–277.

ders.: Ein Buch von 1942. In: Stefan Andres. Eine Einführung, S. 94–108.

ders.: Rückblick auf „Wir sind Utopia“. In: Utopia und Welterfahrung, S. 142–146.

ders.: Gedenkwort für Stefan Andres. In: Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung. Jahrbuch, 1970. Göttingen: Wallstein, S. 98–99.

Strunz, Franz: Hypatia in der schönen Literatur (V): Stefan Andres’ „Die Versuchung des Synesios“. In: MdSAG XIX (1998), S. 23–31.

Tagliarini, Carla: Gli elementi autobiografici nella narrativa di Stefan Andres. Diss. Rome 1964.

dies.: Er gehörte der Welt. In: Utopia und Welterfahrung, S. 207–213.

Tecchi, Bonaventura: Stefan Andres. In: ders.: Scrittori tedeschi moderni. Roma: Ed. di Storia e Letteratura 1959, S. 209–218.

Tellenbach, Gerd: Stefan Andres und die Geschichte. In: Utopia und Welterfahrung, S. 166–180.

Thiemann, Ingeborg: Genesis in der Nacht. Das Traumbuch des Synesios. In: MdSAG XIII (2002), S. 54–62.

Thiemermann, Franz-Josef: Das Trockendock. In: Kurzgeschichten im Deutschunterricht, Bochum: Ferdinand Kamp 1967, 12. Auflage 1977, S. 208–224.

Thill, Camille: Das Heimatliche in Stefan Andres’ Wesen und Werk. Diss. Luxembourg 1954.

dies.: Der moselländische Mensch bei Stefan Andres. In: Academia l (1958).

dies.: Daran glaube ich…. In: Nouvelle Revue Luxembourgeoise 2 (1964), S. 45–65.

Toper, Pawel: Stefan Andres und die russische Literatur: Christentum und Religiosität. In: Zeitzeuge, S. 215–223.

Travis, Don Carlos, Jr.: The Pattern of Reconciliation in the Work of Stefan Andres. Diss. Wisconsin 1959.

ders.: Reconciliation in the work of Stefan Andres. In: Texas Studies in Literature and Language 3 (1961), H. 2, 243–250.

ders.: Die Rache der Schmetterlinge. In: Stefan Andres. Ein Reader, S. 144–159.

Vanderschaeghe, Paul: Stefan Andres. Brügge 1962.

Vogel, Bernhard: Festansprache zur Einweihung einer Gedenkstele für Dorothee und Stefan Andres/Lomnitz. In: MdSAG XXV (2004), S. 18–21.

Voigt, Klaus: Zuflucht auf Widerruf. Exil in Italien 1933–1945. Bd. 1. Stuttgart 1989.

Wacker, Reinhold: Stefan Andres: „Das goldene Gitter“. In: MdSAG V (1984), S. 46–48.

ders.: Gedanken und Empfindungen in der Lyrik von Stefan Andres. In: MdSAG XII (1991), S. 11–20.

Wagener, Hans: Stefan Andres. Berlin: Colloquium 1974.

ders.: Stefan Andres. Widerstand gegen die Sintflut. In: ders.: Zeitkritische Romane des 20. Jahrhunderts. Stuttgart: Reclam 1975, S. 220–240. Auch in: Stefan Andres. Ein Reader, S. 90–114.

ders.: Stefan Andres. In: Literaturlexikon. Band I. Hrsg. von Walther Killy. Gütersloh:Bertelsmann Lexikon 1988, S. 177–179.

ders.: Stefan Andres: El Greco malt den Großinquisitor. In: Interpretationen. Erzählungen des 20 Jahrhunderts. Band 1. Reclams Universal-Bibliothek 9462. Stuttgart: Reclam 1996, S. 219–230.

ders.: Stefan Andres: Utz der Nachfahr. Zwischen „Blut und Boden“ und Diktaturkritik. In: Gerettet, S. 117–133.

ders.: Stefan Andres: Moselländische Novellen. „Heimatkunst“ und die Schuld in der Geschichte. Nachwort zu: Stefan Andres: Gäste im Paradies. Moselländische Novellen. Hrsg. von Hans Wagener. Göttingen: Wallstein 2008, S. 321–342.

Wanner, Paul: Über die programmatische Gestaltung des Christlich-Dogmatischen in der gegenwärtigen erzählenden Literatur. In: Der Deutschunterricht 7 (1955), S. 79–99.

Weber, Albrecht: Stefan Andres. „Wir sind Utopia“: Interpretation. München: Oldenbourg 1960.

Weingarten, Larry: Stefan Andres als Prophet der säkularen Neuzeit. In: MdSAG X (1989), S. 21–35.

Weirich, Doris: Das Beichtsakrament in Stefan Andres’ „Wir sind Utopia“. In: kalmenzone. literaturzeitschrift 4 (April 2014), S. 37–42.

Weis, Catharina: Regimekritik in Zeiten der Zensur: Camoufliertes Schreiben in Stefan Andres’ italienischen Reiseberichten? In: MdSAG XXXVII (2016), S. 68–77.

Weisgerber, Gerhard: Mit Schuld umgehen. Eine Literaturbetrachtung: Stefan Andres: Die Vermummten. In: Katechetische Blätter. Zeitschrift für Religionsunterricht – Gemeindekatechese – Kirchliche Jugendarbeit, 7–8, 1989, S. 591–595.

Wende, Waltraud: Leiden an Deutschland – Zum politischen Engagement von Stefan Andres. In: Zeitzeuge, S. 53–72.

Werber, Karl Günther: Das Verhältnis von Persönlichkeitsentfaltung und Zeiterlebnis im Werk von Stefan Andres. Diss. Bonn 1959.

Wichmann, Jürgen: Erinnerung an Stefan Andres. Aus einem Briefwechsel mit Verkehrsdirektor Wilhelm Bracht. In: Theater über Grenzen. Europäisches Theatergespräch 79. Trier 1979.

Wien, Werner: „Das Tier aus der Tiefe“ von Stefan Andres. In: Stefan Andres. Eine Einführung , S.115–122.

Wiese, Benno von: Gottes Utopia. In: Stefan Andres. Eine Einführung, S. 109–114.

ders.: Erzähl mir ’was! In: Utopia und Welterfahrung, S. 101–111.

Windfuhr, Manfred: Heiliger Berg – Zu Stefan Andres’ Gedicht „Der Ararat“. In: MdSAG XXVII (2006), S. 12–13.

ders.: Bauplan eines zeitkritisch-prognostischen Romanmassivs. Stefan Andres’ Trilogie Die Sintflut. In: Gerettet, S. 150–190.

ders.: Leiden an Deutschland. Zu Stefan Andres’ Gedicht „Manchmal im Traum“. In: MdSAG XXX (2009), S. 7–8.

ders.: Der Prophetenroman „Der Mann im Fisch“, eine religiöse Warnutopie. In: MdSAG XXXIV (2013), S. 35–46.

Winkler, Sigrun: Stefan Andres: „Der Taubenturm“ – Ein Roman vom Krieg. In: MdSAG XXIII (2002), S. 39–54.

Wissenschaftlicher Beirat der Stefan-Andres-Gesellschaft (Hrsg.): Mein Thema ist der Mensch. Texte von und über Stefan Andres. München: Piper 1990.

Wolf, Walter: Stefan Andres „Die beinah verhinderte Weihnacht“. In: Interpretationen moderner Prosa. Hrsg. von Erwin Kitzinger. Frankfurt a. M. u. a.: Diesterweg 1962, S. 107–111.

Wolff, Jens: Der Tod der Utopie – Erörterungen zu Stefan Andres. In: Antares. Letras e Humanidades, nr. 2, Juli–Dezember 2009, S. 191–212.

Wolff, Karl: „El Greco malt den Großinquisitor“. Ein Bericht über eine Besprechung in der Oberprima. In: Wirkendes Wort l (1956/57), S. 108–116.

Wollmann, Heide-Marie: Deutschsprachige Schriftsteller in Positano 1933–1945. In: Exil 6 (1986), S. 65–76.

Wüstenberg, Bruno: Brief an Stefan Andres. In: Utopia und Welterfahrung, S. 78–82.

Zobel, Klaus: Einleitung/Introduction. In: Stefan Andres: Wir sind Utopia/We are Utopia. Ins Englische übersetzt von Elita Walker Caspari. München 1965.

 

Nach oben